french open 2013Novak Djokovic – Rafael Nadal, für die meisten ist dieses Spiel das vorweggenommene Finale. Dem schließe ich mich gern an. Beide haben während der French Open ihre Form gefunden und stehen sich auf Augenhöhe gegenüber. Sollte der „Joker“ Nadal bezwingen wäre er seinem Traum, dem Gewinn der French Open, ein großes Stück näher gerückt.

Nadal hat da aber sicher was dagegen. Sollte er einen weiteren Titel gewinnen, würde er sich auf diesem Belag unsterblich machen, wenn er das nicht eigentlich schon ist. Die Beiden kennen sich in und auswendig. Sage und schreibe 34 mal standen sie sich bisher gegenüber. Nadal liegt mit neunzehn zu fünfzehn Siegen knapp vorne. Beim letzten Aufeinandertreffen auf Sand in Monte Carlo gewann allerdings Djokovic in zwei Sätzen.

Für mich ist der Gewinner dieses Matches auch der Sieger der diesjährigen French Open!

Novak Djokovic

Djokovic hat alles gewonnen was man im Tennis gewinnen kann. Es fehlt ihm nur noch ein großer Titel in seiner Sammlung. Für ihn wäre ein Triumph bei den French Open das größte. Sollte ihm der Sieg gelingen, würde er in einen Kreis einiger weniger vorstoßen, denen es gelang, alle vier Grand Slams zu gewinnen.

Allerdings muss er für dieses Ziel den wohl besten Sandplatzspieler aller Zeiten aus dem Weg räumen, kein leichtes Unterfangen. Im Viertelfinale gegen Haas zeigte Djokovic das wohl beste Spiel in diesem Turnier. In den ersten Runden noch hatte er Probleme bei seinen Aufschlagspielen. Im Match gegen Haas war davon nichts zu sehen.

Der Deutsche gab sein bestes, war beim 3:6, 6:7 und 5:7 am Ende aber doch chancenlos. Wenn es Djokovic gelingt, diese Form auch gegen Nadal auf den Platz zu bringen, hat er eine Chance.

Rafael Nadal

Ähnlich wie Djokovic startete auch Nadal mit Mühe in das Turnier. In den ersten Runden war er meilenweit von seiner Topform entfernt. Dies änderte sich jedoch. Im Spiel gegen Wawrinka war es wieder der alte Nadal. Er hatte beim klaren Erfolg gegen den Schweizer keinerlei Probleme.

Was bei Nadal noch im Kopf rumspucken könnte, ist die Niederlage gegen Djokovic in Monte Carlo. Bei Nadal weiß man, dass ihn sowas durchaus beeindrucken kann. Wenn er aber sein bestes Spiel auf den Platz bringt, ist er auf diesem Belag von niemanden auf der Welt zu bezwingen.

Novak Djokovic – Rafael Nadal Form

Beide Spieler nähern sich so langsam ihrer Topform. Sowohl Djokovic als auch Nadal kamen schwer in die Gänge, steigerten sich aber zunehmend.

Rechtzeitig zum Showdown der Beiden sind sie an ihrem Höhepunkt angelangt.

Novak Djokovic – Rafael Nadal Tipp

Ich habe eine Weile hin und her überlegt was ich hier tippen soll. Djokovic will diesen Titel mehr als alles andere. Er verlor eine wichtige Person seines Lebens zu Beginn dieser Woche und möchte auch für sie gewinnen. Das kann ihm einen zusätzlichen Schub geben. Auch kommt er mit dem Gefühl des Triumphes über Nadal in Monte Carlo in dieses Spiel.

Nadal auf diesem Belag zu besiegen ist aber fast unmöglich. Wenn der Spanier so auftritt wie in seinen letzten beiden Spielen, kann auch Djokovic ihn nicht stoppen.

Tipp: Sieg Nadal – 1.65 Sportingbet

bonus