Djokovic – Murray, in Melbourne haben wir ein Finale was auf den ersten Blick etwas überraschend scheint, doch wenn man sich die ganze Sache etwas genauer ansieht, ist es nicht mehr verwunderlich. Andy Murray startete das Jahr 2015 wie eine Rakete. Nichts ist mehr zu sehen von dem schwachen Abschneiden in 2014. Der Schotte ist in dieser Saison sogar noch ungeschlagen.

Novak Djokovic hat in diesem Jahr bisher eine Niederlage hinnehmen müssen, doch hier in Melbourne zeigt auch er sein bestes Tennis. Murray und Djokovic kennen sich schon viele Jahre. Beide spielten schon bei den Junioren gegeneinander. Es entwickelte sich sogar eine Art Freundschaft zwischen den beiden.

Sie standen sich bisher 23 Mal gegenüber. Der Joker konnte dabei 15 Spiele gewinnen. Auch bei diesem Turnier gab es schon einmal das Finale Djokovic gegen Murray. 2011 siegte Djokovic in drei Sätzen. Nach der aktuellen Form von Murray zu beurteilen, wird es in diesem Jahr nicht so klar.

Novak Djokovic

Der Joker hat die Revanche geschafft. In einem klasse Halbfinale gegen Stan Wawrinka behielt er in fünf Sätzen die Oberhand. Den entscheidenden Durchgang gewann er sogar mit 6:0. Hinterher war er froh einfach durchgekommen zu sein.

Vor dem Duell mit Wawrinka hatte er gegen den Kanadier Raonic keinerlei Probleme. Ende des letzten Jahres war der Joker unschlagbar. Bei der ATP WM in London spielte er sagenhaft. Ihm ist es gelungen sein Game noch einmal auf ein anderes Level zu heben. In diesem Jahr hatte sich in Doha wohl etwas Rost angesetzt, den er hier in Melbourne aber abgeschüttelt hat. Djokovic ist in diesem Match der Favorit und es liegt wohl auch komplett an ihm, ob er hier gewinnt.

Andy Murray

Vor dem Turnier hatten wir Andy Murray neben Federer als großen Favoriten auf den Turniersieg ausgemacht und der Schotte hat uns nicht enttäuscht. Ich habe ihn schon beim Hopman Cup spielen sehen und war durchaus beeindruckt von seinem Spiel. Murray ist auf dem besten Weg zu alter Stärke. Mittlerweile wird er für seine Entscheidung Amelie Mauresmo zu seinem Coach zu ernennen nicht mehr belächelt.

Der Schotte hat nach etlichen verlorenen Grandslam Finals nun auch schon einige gewonnen und kann daher ohne großen Druck aufspielen. Bei diesem Turnier musste er unter anderem gegen Grigor Dimitrov und Tomas Berdych antreten. Trotz einiger Schwierigkeiten setzte er sich am Ende mit seinem druckvollen Spiel durch.

Tipp

Murray hatte einen Tag mehr um sich auf dieses Match vorzubereiten. Außerdem musste der Joker gegen Wawrinka über fünf Sätze gehen. Sollte Djokovic so spielen wie im fünften Satz wird er dieses Match gewinnen, doch wir glauben weiter an unseren Tipp, den wir vor dem Turnierstart abgegeben haben.

Tipp: Sieg Andy Murray – 3.0 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen