Einige der größten Namen in Counter-Strike: Global Offensive treffen sich Ende November im Esports Stadium in Arlington, Texas, um am LAN-Finale der Esports Championship Series (ECS) teilzunehmen.

Auf der europäischen Seite des Wettbewerbs hatten sich Astralis, Ninjas in Pyjamas, North und mousesports für das Turnier qualifiziert. Als in den USA der Wettbewerb vorbei war, waren es Cloud9, Team Liquid, mibr und NRG Esports, die sich die Qualifikation für das Finale sichern konnten.

Es geht um ein insgesamtes Preisgeld von 660.000,00 US-Dollar, von denen der Sieger am Ende 250.000 bekommt. Wir sind nun bereits in den Halbfinalspielen in Texas für das Finale der ECS-Saison VI und es stehen neben Astralis und Ninjas in Pyjamas noch mibr und North im Turnier, die sich später heute Abend treffen werden. Es heißt also, das mindestens eines der drei europäischen Teams sich für das Finale qualifizieren wird. Ob dieses nun Astralis oder NiP heißen wird, wird sich herausstellen.

Tipp

Jetzt, da Astralis sich als nicht unbesiegbar erwiesen haben, sieht diese Paarung sehr interessant aus, da NiP hier hochmotiviert sind, die Nummer 1 der Welt zu schlagen und diesen Platz selbst zu übernehmen.

Der Aufstieg der Ninjas in Pyjamas geschah heimlich und leise, war aber trotzdem beeindruckend. Wir sehen Christopher „GeT_RiGhT“ Alesund wieder in Form und Jonas „lekr0″ Olofsson erweist sich als mehr als würdiger Anführer, während „dennis“, „f0rest“ und „REZ“ immer für ihren Anteil an den Kills des Teams sorgen. Es ist großartig, die Ninjas so zu sehen und wir zweifeln nicht daran, dass sie Astralis Kopfschmerzen bereiten können.

Astralis dagegen hat dieses Turnier zuvor gegen MiBR verloren, und jedes Team möchte das Kunststück der Brasilianer nun wiederholen. Wie wir in ihrem Spiel gegen Mousesports gesehen haben, erholt sich Astralis jedoch schnell und korrigiert frühere Fehler. Die Buchmacher sehen Astralis auch als klaren Favoriten, unserer Meinung in der aktuellen Situation viel zu hoch favorisiert.

Dies sollte ein Spiel werden, an das man sich erinnern wird, da wir keine Zweifel haben, dass alle drei Karten benötigt werden, um einen Sieger festzustellen. Wenn sich Astralis jedoch schnell erholt und der Druck auf NiP steigt, müssen wir am Ende den Dänen den Sieg geben.

Aufgrund der Quotenlage würden wir einen Tipp auf NiP empfehlen, jedoch scheint ein direkter Tipp gegen Astralis zu riskant. Daher wetten wir auf Ninjas in Pyjamas mit einem Handicap +1,5, also quasi darauf, dass NiP mindestens eine Karte gewinnen.

Unser Tipp: Sieg Ninjas in Pyjamas +1,5

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,72
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

 

Ninjas in Pyjamas

NiP verpassten das ECS-Finale immer wieder auf äußerst unbefriedigende Weise. In jeder der letzten drei Spielzeiten (Saison 3, Saison 4 und Saison 5) wurden NiP in der EU ECS Fünfter. Die vier besten Teams in der EU und NA ECS stehen am Ende jeder Saison im Finale und NiP belegten jedesmal den fünften Platz. NiP drohte fast ein weiterer fünfter Platz in der 6. Saison, konnten sich aber in den letzten Spielen gegen G2, LDLC und Fnatic vom fünften Platz retten, so dass sie dieses Jahr endlich wieder dabei sein dürfen.

NiP hat vier von acht ESL-Pro-League-Finalspielen gewonnen, aber der einzige Auftritt von NiP im ECS-Finale war in der allerersten Saison. Seitdem waren sie im ECS verflucht.

Dieses Jahr soll es anders sein, und ihr Auftritt in der Gruppenphase des Finals im Esports Stadium in Arlington war beeindruckend. Sie gehen im Gegensatz zu Astralis im Turnier unbesiegt in dieses Halbfinale, ihre Gruppe schlossen sie mit Siegen gegen NRG Esports und North im Winners Match als Erster ab. Nun geht es aber in die größte Prüfung, die dieses Turnier wohl zu bieten hat, mit dem Match gegen Astralis aus Dänemark.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Astralis

Astralis ist das einzige Team, das sich in allen sechs ECS-Saisons für das Finale qualifiziert hat. Sie haben in jedem ECS-Finale gespielt, seit das erste Finale im Juni 2016 stattfand. In dieser Saison waren Astralis mit einem 17:1-Rekord und einer unglaublichen +130 Runden-Differenz für das Finale in Texas selbstverständlich qualifiziert.

Diese +130 Runden-Differenz von Astralis in Saison 6 ist die höchste in der Geschichte der ECS. Die zweithöchste Runden-Differenz gehört ebenfalls Astralis. Sie beendeten die Spielzeit mit +118 in der EU ECS-Saison 5.

Wer das Match zwischen Astralis und MiBR gesehen hat, wird wohl zustimmen, dass Astralis bei diesem ECS-Finale noch nicht in Topform sind. Auf der ersten Karte sahen wir noch Astralis in ihrer gewohnten Form, relativ klar besiegten sie hier Made in Brazil 16:10. In den Spielen zwei und drei kämpften Astralis sichtlich und mussten sich am Ende in diesem Best-of-Three geschlagen geben.

In Spiel zwei der zweiten Halbzeit glauben wir, dass Astralis sich zu sehr auf individuelle Heldentaten der Spieler konzentrierte, vor allem auf die von Emil „Magisk“ Reif. Gegen mouz schienen sie sich jedoch wieder erholt zu haben, und man kann gespannt sein, in welcher Form Astralis heute Abend auftreten werden.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
150€

 

Das Halbfinale zwischen Astralis und Ninjas in Pyjamas im Live Stream?

Alle Matches dieses ECS-Saison Finales werden auf dem offiziellen ECS YouTube-Kanal gestreamt. Hier kann man das Match bequem von zuhause aus live verfolgen und mitfiebern, wenn zwei der besten Counter-Strike Teams der Welt sich in einem Halbfinale der ECS messen.