Einst war es ein Topspiel! Morgen jedoch stehen sich zwar noch immer zwei der größten und stolzesten Fußballnationen unserer Kontinents gegenüber, doch in Sachen fußballerischer Klasse gehören vor allem die Holländer längst nicht mehr zur europäischen Spitze. Umso wichtiger dürfte es daher sein, dass Interims-Coach Fred Grim mit seiner Elftal gegen Italien zumindest Ansätze brauchbaren Fußballs zeigt.

Niederlande

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. Bulgarien, 1:1 vs. Belgien, 1:2 vs. Griechenland

Wer die Krise der Elftal in Ansätzen verstehen will, dem dürfe es schon genügen, sich die Ergebnisse der vergangenen drei Spiele anzusehen. Erst verlor Oranje gegen Griechenland, was an sich schon peinlich genug ist, da auch die Griechen seit geraumer Zeit nur noch ein Schatten ihrer selbst sind. Anschließend trennte man sich 1:1 mit den aufstrebenden Belgiern, was in der aktuellen Situation beinahe schon als Achtungserfolg gewertet werden könnte. Doch spätestens seit dem peinlichen 0:2 in Bulgarien wissen wir, dass die Holländer handfest bzw. knietief im Schlamassel stecken.

Vor allem die Art und Weise, dieses blutleere Auftreten, mit der sich Oranje im Quali-Spiel gegen die Bulgaren zeigte, dürfte der Grund dafür gewesen sein, dass Bondscoach Blind am darauffolgenden Tag mit sofortiger Wirkung seiner Aufgaben entbunden wurde. Sein bisheriger Co, Fred Grim, steht nun vor der schwierigen Aufgabe, gegen Italien ein Lebenszeichen zu setzen. Nicht wenige vermuten, dass anschließend mit Louis van Gaal ein alter Bekannter das Ruder übernimmt.

Bis dahin gilt es jedoch, sich gegen die Italiener achtbar aus der Affäre zu schlagen. Achja, und wenn man nach der vergangenen EM nicht auch noch die kommende WM verpassen möchte, sollte man auch zusehen, den vierten Platz in der Quali-Gruppe A schnellstens wieder abzugeben. Doch hierfür besteht die nächste Chance erst wieder im Juni.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,88
€150

Italien

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. Albanien, 0:0 vs. Deutschland, 4:0 vs. Lichtenstein

Das Ergebnis war mehr oder weniger nebensächlich am vergangenen Freitag. Als die Squadra Azurra in Albanien drei Punkte mitnahm, war das ohnehin zu erwarten gewesen – weshalb die Aufmerksamkeit der Medien einzig und alleine auf dem 40 Jahre alten Schlussmann der Italiener lag: Gigi Buffon.

Die lebende Legende machte sich im eigentlich unbedeutenden Quali-Spiel gegen die Albaner unsterblich, denn die Partie war nicht weniger als Buffons 1000. Pflichtspiel im Laufe seiner Karriere. Damit tritt er in den erlauchten Kreis einer Handvoll elitärer Spieler, die diese Marke jemals knacken sollten. Und das Beste daran: Erst ist fast so gut wie eh und je.

Von seinen Teamkollegen lässt sich dies nur schwerlich behaupten. Die Italiener sind nicht mehr das europäische Catenaccio-Schwergewicht von einst, deren Atem im Nacken des Gegners für Angstschweiß sorgte. Vielmehr befindet sich das Team in der Aufbau- und Findungsphase, nachdem von der großen Generation um Del Piero, Cannavaro, Maldini, Nesta und Co. nur noch der betagte Schlussmann Buffon geblieben ist. Antonio Conte zeigte zwar während der vergangenen EM, dass die Italiener definitiv wieder mehr als nur ein Strich auf der Landkarte sind, doch alles darüber hinaus muss das Team erst noch beweisen.

Das dürfte eventuell schon bei der WM 2018 in Russland möglich sein. Mit 13 Punkten liegt die Squadra in Quali-Gruppe G gleichauf mit Spitzenreiter Spanien, dem man im Hinspiel einen Punkt abrang (1:1). Lediglich das schlechtere Torverhältnis ließ die Italiener hinter den Rivalen von der iberischen Halbinsel zurückfallen. Angesichts dessen, und außerdem einer Serie von fünf ungeschlagenen Länderspielen in Serie, dürfte die Brust auf Seiten der Italiener deutlich breiter sein als die der Holländer.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,75
€150

Tipp

Die Niederlande sind keine unfähige Truppe, aber aktuell durchlaufen sie ein gewaltiges Formtief, begleitet von strukturellen und organisatorischen Schwierigkeiten. Unter diesen Umständen ist Foetball Totaal absolut unmöglich, insbesondere gegen eine taktisch so disziplinierte Truppe wie die Italiener.

Von daher rechnen wir nicht mit einem Ausrufezeichen der Elftal, sondern viel eher mit dem nächsten Rückschlag für Robben & Co. Oranje wird gegen Italien erneut zeigen, dass es derzeit nur noch ein Schatten seiner selbst ist, während die Italiener einmal mehr beweisen können, dass sie auf dem Weg zurück zur europäischen Großmacht sind.

Daher der Tipp: Sieg für Italien – Quote 2,75 bei 888sport (Spitzenquoten und super Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
888sport erfahrungen

100%-€150

1xEZ mit 1,50

6xBonus mit 1,50

Liveticker und Statistiken