Manchester beginnt die Titelverteidigung mit einem schweren Auswärtsspiel in Newcastle. Besonders die Spieler von Newcastle sollten eigentlich ausgeruht sein, denn sie befinden sich eigentlich schon seit Januar in der Sommerpause. Was die Mannschaft im letzten Jahr in der Rückrunde zeigte war weniger als nichts. Bei City ist es derzeit auffallend ruhig. Bisher haben sie mit Mangala nur einen Mann über 30 Millionen geholt. Das klingt ganz und gar nicht nach der Mannschaft von Pellegrini.

Newcastle United

Trainer Alan Pardew darf mit sehr viel Gegenwind in die neue Saison gehen. Wenn sie nicht gut aus den Startlöchern kommen, wird er wohl bald seinen P45 erhalten, also die Entlassung. Die Mannschaft wirkte komplett tot in der zweiten Saisonhälfte der letzten Saison und das obwohl man eigentlich einen mehr als soliden Kader hat. Nun muss etwas geschehen.

Verstärkt haben sie sich unter anderem mit Facundo Ferreya. Der Argentinier gilt in seiner Heimat als der kommende Star. Zudem haben sie die holländischen WM Fahrer de Jong und Janmaat an Land gezogen, die mehr Qualität reinbringen sollen. Janmaat könnte dabei der wichtigere Spieler sein, da die Abwehr katastrophal wirkte in vielen Spielen. Ebenfalls neu dabei ist der 24 Jahre alte Cabella, der von Montpellier zu Newcastle kam. Er und de Jong sollen der Offensive endlich wieder Leben einhauchen, da aus dem Mittelfeld zuletzt nichts mehr kam. Als zweite Verstärkung im Sturm neben Ferreyra wurde Riviere von Monaco geholt. Damit wird das Team noch französischer als es das eh schon ist.

Die Fans wollen endlich mal wieder leidenschaftlichen Fußball sehen, verdient hätten sie es allemal. Ob das klappen wird hängt vor allem von den Neuzugängen ab, denn sie müssen frischen Wind in ein Team reinbringen, das leblos wirkte.

Manchester City

Wundert euch nicht, aber ihr werdet sicherlich auch Frank Lampard im Trikot der Citizens sehen. Er wurde von New York verpflichtet, doch bis zum Ende des Jahres an City ausgeliehen. Keiner aus der Stammelf verließ den Club. Das bedeutet schon einmal, dass sie sicherlich nicht schlechter geworden sind.

Der letzte Test verlief allerdings alles andere als geplant. Gegen Arsenal gab es eine 0:3 Niederlage. Diese müssen sie nun schnellstmöglich aus den Köpfen bekommen um im St. James Park zu bestehen. Wer hat das Potenzial seinen Durchbruch zu schaffen? Schwer zu sagen in einem Team, das Meister wurde, so dass man gegen solche Stammkräfte antritt, aber vor allem Mangala von Porto ist ein so guter Verteidiger, dass er eigentlich in der Startelf enden muss.

Tipp

Ich gebe hier Newcastle durchaus eine Chance. Bei City sind etliche Spieler nach der WM noch nicht in Bestform. Wenn es für Newcastle eine Chance gibt City zu schlagen dann ist das jetzt.

Tipp: Doppelchance Newcastle United – 2.35 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken