1,5 Spiele Unterschied trennen die New York Knicks und die Milwaukee Bucks in der Tabelle. Betrachtet man jedoch die Ergebnisse der letzten Wochen und die Stimmungen in beiden Teams, tun sich größere Unterschiede auf, die bewirken, dass die Gäste aus Milwaukee heute als Favorit ins Spiel gehen, obwohl sie in fremder Halle antreten.

New York Knicks

Der Hauptgrund für die großen Unterschiede, ist vor allem das Auftreten der New York Knicks. Mitte Dezember standen sie noch gut und hatten eine Bilanz von 14-10, es folgten jedoch drei Auswärtspleiten, bei denen die Defensive immer wieder Schwächen aufzeigte. Die nächsten zwei Heimspiele konnten dann gegen die Pacers und Magic gewonnen werden, doch die Erfolgserlebnisse waren nur von kurzer Dauer.

Die folgenden und bisher gleichzeitig letzten fünf Spiele verloren sie nämlich auch, sodass in den letzten zehn Partien nur zwei Erfolge gefeiert werden konnten. Über die gesamten zehn Spiele zogen sich die defensiven Probleme und nur beim Sieg über die Magic hielten sie eine Mannschaft unter 100 Punkten. Bedenkt man jedoch, dass sie bei ihrer letzten Pleite gegen Orlando 115 Punkte kassierte, wird einem nochmals vor Augen geführt, dass sich in der Verteidigung etwas ändern muss.

Die große Frage bleibt allerdings was. Coach Hornacek verlangte bereits mehr Einsatz von seinem Team, doch vor allem die schlechte 1-gegen-1 Defensive bereitetet Kopfzerbrechen und verleitete den Trainer zu der wenig hoffnungsvollen Aussage, dass seine Mannschaft einfach nicht besser verteidigen kann. Zu Beginn der Saison lief es allerdings etwas besser, doch derzeit sieht es nicht gut aus. Zu allem Überfluss fehlt zudem Porzingis seit zwei Spielen und mit Achillessehnenproblemen könnte er weitere Spiele ausfallen.

Milwaukee Bucks

Den Bucks spielt die Entwicklung bei New York natürlich in die Karten. So ist es grundsätzlich immer ein kleiner Vorteil, wenn man gegen ein kriselndes Team spielt. Gleichzeitig heißt es in einem Sprichwort jedoch auch, dass angeschlagene Gegner die gefährlichsten sind, was die Bucks demnach zur Vorsicht aufrufen sollte.

Antetokounmpo und Co. brauchen allerdings keine Angst haben, da ihre eigenen Leistungen zuletzt gut waren. Zwei Siege in Folge und vier Siege während der letzten sechs Spiele, lassen Zuversicht aufkommen. Die Gegner waren zwar nicht die Stärksten, doch Erfolge über vermeintliche Playoff-Teams wie die Bulls oder Thunder müssen auch erst einmal eingefahren werden.

Die Zugpferde bleiben dabei Giannis Antetokounmpo und Jabari Parker. Der Grieche agierte dabei als Topscorer und Allrounder und ist für kaum eine Mannschaft zu stoppen. Auch Parker wird immer stärker und drängt dem Spiel mit seiner Power mehr und mehr seinen Willen auf. Dabei schafften sie es zuletzt sogar das Fehlen von Starting Point Guard Matthew Dellavedova aufzufangen, der mit Oberschenkelproblemen fraglich bleibt.
So gehen die Bucks also mit guter Form und großer Zuversicht in die heutige Partie.

Tipp

Auf Grund der aktuell besseren Form als Team und auch wegen den individuell besseren Leistungen sind die Bucks für mich die Favoriten. Die Knicks zeigten sich zu Hause zwar deutlich besser (11-6) als du Bucks auswärts (6-9), doch die Probleme der Knicks sind derzeit so groß, dass heute kein Weg an den Bucks vorbei führt. Die Krise der Knicks hält an, während die Bucks ein Auge auf Platz 4 geworfen haben.

Tipp: Sieg Milwaukee Bucks – 1,91 Betsson (super 200% Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
betsson bonus
200%

Player to watch: Giannis Antetokounmpo

Mit 27,5 Punkten in den letzten zehn Spielen, steigerte „The Greak Freak“ seinen Punkteschnitt um fast 5 Punkte. Double Doubles gehören dabei fast zum Tagesgeschäft und selbst wenn nicht, zeigt er seine Allrounder-Qualitäten wie gegen die Bulls (35 Punkte, 9 Rebounds, 7 Assists, 2 Steals, 7 Blocks). Dazu hat er die Fähigkeit die Fans mit vielen spektakulären Momenten zu Begeistern und so sollte ihm das Spiel im Madison Square Garden liegen. Seinen Schnitt von 24 Punkten wird er daher problemlos erreichen können.

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker