Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Eine schwierige und knifflige Aufgabe erwartet in der heutigen Nacht die New Orleans Pelicans, wenn sie die Charlotte Hornets empfangen. Spiel Nummer 1 konnten die Pelicans Mitte Januar zwar mit 101-96 für sich entscheiden, trotzdem dürfen die Hornets mit Howard und Walker nicht unterschätzt werden. Zudem hatten die Pelicans zuletzt auch ein paar Schwierigkeiten und verloren ihre letzten beiden Spiele.

Tipp: New Orleans Pelicans

Wie der genauere Blick auf beide Teams aber gleich zeigen wird, sollte der Tipp heute trotzdem auf das Heimteam aus New Orleans gehen. Grund dafür ist nämlich vor allem die schwache Auswärtsbilanz der Hornets, die in fremder Halle nur zehn von 31 Spielen gewinnen konnten und die letzten drei Auswärtsspiele verloren. Zudem ist Anthony Davis weiter in überragender Form und Dwight Howard hat nicht mehr die Schnelligkeit Davis zu stoppen. Daher macht der Tipp auf den Favoriten aus New Orleans Sinn.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,52
€100

 

NBA – New Orleans Pelicans (38-28) vs Charlotte Hornets (29-38)

Mit ihrer zehn Spiele andauernden Siegesserie überraschten die Pelicans ihre Konkurrenz und Anthony Davis brachte sich durch überragende Leistungen in die MVP-Diskussion ein. Leider verletzte er sich aber beim letzten Erfolg über die Kings und verdrehte sich im dritten Viertel den Knöchel. Bis dahin hatte er bereits 17 Punkte erzielt und die Grundlage für den 114-101 Sieg geschaffen.

Im darauffolgenden Spiel gegen die Wizards musste Davis aber passen und so nahm auch die Siegesserie ein Ende, als sich die Pelicans mit 97-116 deutlich geschlagen geben mussten. Im bisher letzten Spiel gegen Utah kehrte Davis dann glücklicherweise zurück und an seinem 25. Geburtstag wusste er einmal mehr mit tollen Statistiken zu überzeugen. Sein Triple Double mit 25 Punkten, 11 Rebounds und 10 Blocks konnte die 99-116 Pleite aber nicht verhindern.

Durch die lange Siegesserie erarbeitete sich New Orleans allerdings eine ordentliche Tabellenposition, doch selbst auf dem aktuell 4. Platz haben sie trotzdem nur 1,5 Spiele Vorsprung auf Rang 9. Dementsprechend gilt es vor allem die vermeintlich einfachen Spiele gegen Teams, die die Playoffs verpassen werden, zu gewinnen und diese Punkte mitzunehmen.

Kampflos werden sich die Hornets allerdings nicht geschlagen geben, doch die 6,5 Spiele Rückstand auf Platz 8, lassen die Playoffs 15 Spiele vor dem Saisonende in sehr weite Ferne rücken. Dabei startete Charlotte Mitte/Ende Februar nochmal eine kleine Siegesserie und weckte bei den Fans nach fünf Siegen in Folge ein paar Hoffnungen.

Doch ein toughes Programm gegen Boston, Philly, Toronto und nochmal Philly sorgte für vier Niederlagen und eine fünfte Pleite in Folge über die Nets, lies die zuvor erzielte Siegesserie verpuffen. Immerhin gewannen sie ihr letztes Spiel mit 122-115 gegen die schwachen Suns, doch der Rückstand auf die Playoff-Plätze ist kaum aufzuholen.

Zudem finden nun fünf Spiele in Folge (und sechs der nächsten sieben Spiele) in fremder Halle statt, wo sich die Hornets in dieser Saison äußert schwertaten. Trotzdem werden die Hornets deswegen nicht weniger motiviert auftreten. In den Interviews nach den letzten Spielen sprach man noch nicht von einer verkorksten Saison und so darf man vorerst noch ein motiviertes Team der Hornets erwarten. Nichtsdestotrotz verbesserte das ihre Position vor diesem Spiel nicht, sie bleiben der Underdog und ein Sieg über die Pelicans wäre als Überraschung zu sehen.

Verletzungsbedingt müssen sie dabei auf Carter-Williams verzichten, für den die Saison mit einer Schulterverletzung zu Ende ist. Williams und Zeller sind fraglich. Die Pelicans treten ohne Cousins, Ajinca und Jackson an. Hill ist einmal mehr fraglich.

Player to watch: Anthony Davis

So wie Davis derzeit auftritt, muss der Blick auf ihn gehen, kann man sich immer wieder auf neue Highlights freuen. Vor seiner Verletzung erzielte er in neun Spielen in Folge ein Double Double und konnte dabei fünf mal über 40 oder sogar 50 Punkte erzielen. Nach seiner Verletzung überragte er dann im ersten Spiel mit einem Triple Double inkl. 10 Blocks und spielte sich einmal mehr in den Vordergrund. Macht Davis so weiter und führt er seine Pelicans in die Playoffs ist der MVP-Titel vielleicht tatsächlich greifbar und da keine Leistungsschmälerung zu erwarten ist, kann man auch heute mit einem weiteren Double Double rechnen.

 

Liveticker und Statistiken