Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Duisburg – Darmstadt, zwei Sieger des vergangenen Wochenendes stehen sich direkt gegenüber und wollen natürlich nachlegen. Der SV Darmstadt 98 möchte einen abgesehen vom Aus im DFB-Pokal mit sieben Punkten sehr guten Saisonstart bestätigen und unterstreichen, zum Kreis der Aufstiegskandidaten zu zählen. Für den MSV Duisburg geht es derweil nur um den Klassenerhalt, für den vier Zähler aus den ersten drei Begegnungen aber schon eine solide Basis darstellen.

21-mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit neun Siegen spricht die Statistik leicht für Darmstadt, während es Duisburg bei fünf Remis nur auf sieben Erfolge bringt. In Duisburg hat aber der MSV mit fünf Heimsiegen bei drei Unentschieden und nur drei Niederlagen die Nase vorne.

MSV Duisburg

Die letzten Vorbereitungsspiele des MSV Duisburg verliefen nicht optimal. Nach einem 0:2 gegen den englischen Zweitligisten Norwich City diente ein Blitzturnier mit Spielen über jeweils 45 Minuten gegen Aston Villa und den FC Malaga als Generalprobe. Während es gegen die Engländer ein herbes 0:3 gab, wurde gegen die Spanier mit 1:0 gewonnen. Den Saisonstart setzten die Zebras dann unglücklich in den Sand und verloren kurz vor Schluss bei Dynamo Dresden mit 0:1. Im ersten Heimspiel gegen den VfL Bochum präsentierte sich der MSV verbessert, kam aber nicht über ein 1:1 hinaus und in der ersten Runde des DFB-Pokals bedeutete ein 1:2 gegen den 1. FC Nürnberg aufgrund zweier Gegentore nach Standardsituationen Endstation. Am vergangenen Wochenende könnte dafür aber der Knoten geplatzt sein. Nach unglücklichem Rückstand siegte der MSV beim 1. FC Heidenheim noch mit 2:1.

Trainer Ilia Gruev hat frühzeitig eine funktionierende Startelf gefunden, die nun zum dritten Mal in Folge unverändert bleiben dürfte. Keine Optionen stellen weiterhin die Langzeitverletzten Tim Albutat und Zlatko Janjic sowie der von Rückenproblemen zurückgeworfene Baris Özbek dar.

Aufstellung MSV Duisburg

Voraussichtliche Aufstellung: Flekken – Erat, Bomheuer, Nauber, Wolze – Fröde, Schnellhardt – Oliveira Souza, Stoppelkamp – Brandstetter, Tashchy

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,75
€110

SV Darmstadt 98

Der SV Darmstadt 98 hat es nach dem Abstieg geschafft, einige Leistungsträger zu halten und mehrere qualitativ hochwertige Neuzugänge an Land zu ziehen. Bereits die Vorbereitung verlief mit sieben Siegen und einem Remis gegen den FC Fulham (2:2) in acht Testspielen vielversprechend. Zum Auftakt gelang dann ein mühsamer 1:0-Erfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth und das 1:1 anschließend beim 1. FC Kaiserslautern war mehr als verdient. In der ersten Runde des DFB-Pokals beim SSV Jahn Regensburg erwischten die Lilien dann aber einen schwarzen Tag und verloren völlig verdient mit 1:3, woraufhin Trainer Torsten Frings sehr klare Worte fand. Die positive Reaktion darauf ließ indes nicht lange auf sich warten. Am letzten Wochenende siegte Darmstadt gegen einen stark einzuschätzenden FC St. Pauli bemerkenswert deutlich mit 3:0.

Nach vier Veränderungen in Folge der Pokal-Pleite hat Trainer Frings diesmal kaum Grund für Umstellungen und könnte durchaus die gleiche Startelf aufbieten. Nicht einsatzfähig ist lediglich Peter Niemeyer, während sich mit Jan Rosenthal ein anderer Routinier herangearbeitet hat.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Sirigu, Höhn, Sulu, Holland – Kamavuaka, Altintop – Kempe, Mehlem, Großkreutz – Sobiech

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,50
€110

 

Tipp

Duisburg ist ein unangenehmer, weil mit guter Ordnung verteidigender Gegner. Letzteres trifft aber auch auf den individuell stärkeren Gast aus Darmstadt zu. Auf ein Torfestival deutet deshalb im Vorfeld wenig hin. Unser Tipp: Unter 2,5 – 1,65 Interwetten

 

Liveticker und Statistiken