Duisburg – KSC, im Duell Schlusslicht gegen Elfter treffen zwei mit dem bisherigen Saisonverlauf sicher nicht zufriedene Teams aufeinander. Aufsteiger MSV Duisburg weist nach 20 Spieltagen erst zwölf Zähler und damit einen Rückstand von fünf Punkten auf Relegationsplatz 16 und sogar von acht Punkten ans rettende Ufer auf.

Der Karlsruher SC steht mit 26 Punkten angesichts von zehn Zählern Rückstand auf Rang drei und neun Punkten Vorsprung auf Platz 16 jenseits von Gut und Böse. Nichtsdestotrotz hoffen die Badener, noch ins Aufstiegsrennen eingreifen zu können.

Lange Jahre war dieses Duell fester Bestandteil der Bundesliga. So sind auch insgesamt schon 55 Begegnungen zwischen beiden Klubs notiert. 24 davon gewann der KSC, der damit gegenüber den 21 MSV-Erfolgen bei zehn Unentschieden die etwas bessere Bilanz aufweist. In Duisburg allerdings mussten die Badener bei nur acht Siegen und fünf Unentschieden schon 15 Pleiten einstecken.

MSV Duisburg – Karlsruher SC 13.02.2016 Tipp

MSV Duisburg

Aufstellung MSV Duisburg

Voraussichtliche Aufstellung: Ratajczak – Bohl, Meißner, Bajic, Wolze – Albutat – Bröker, Grote – Janjic – Scheidhauer, Tomané

Nicht wenige im Umfeld des MSV Duisburg glauben, dass sich die Verantwortlichen zu spät zur Trennung von Aufstiegstrainer Gino Lettieri entschieden haben, der letztlich erst nach völlig enttäuschenden sechs Punkten aus den ersten 13 Spielen gehen musste. Bis zur Winterpause kamen unter dem neuen Coach Ilia Gruev in sechs Partien zwar weitere sechs Punkte hinzu, doch wirklich entscheidend vorangekommen sind die Zebras damit nicht, zumal die Tendenz vor Weihnachten schon wieder negativ war. Denn nach fünf Punkten nach den ersten drei ungeschlagenen Spielen unter Gruev setzte es zwei Pleiten bei RB Leipzig (2:4) und beim 1. FC Kaiserslautern (0:2), ehe es zum Jahresabschluss gegen den VfL Bochum zumindest ein 0:0 gab. In der Winterpause folgten auf schwache Testspiele gegen den 1. FC Köln (0:6) und Holstein Kiel (0:1) gute Auftritte gegen Viktoria Pilsen (1:0) und den VfL Bochum (Abbruch beim Stand von 1:0 wegen Regens). Den Pflichtspielauftakt setzte des MSV dann allerdings bei Arminia Bielefeld trotz früher Führung mit 1:2 in den Sand, womit aus den letzten vier Begegnungen lediglich ein Punkt zu Buche steht.

Im Vergleich zum Montag muss Trainer Gruev auf seinen gelbgesperrten Mittelfeldabräumer James Holland verzichten. Darüber hinaus sind Änderungen möglich, aber nicht zwingend.

Karlsruher SC

Aufstellung Karlsruher SC

Voraussichtliche Aufstellung: Vollath – Traut, Stoll, Gulde, Sallahi – Krebs, Meffert – Torres, Nazarov, Gouaida – Diamantakos

Der Karlsruher SC hat mit drei Niederlagen vom 15. bis 17. Spieltag eine bessere Ausgangsposition für die Rückrunde verpasst. Mit den Siegen gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:0) und beim FC St. Pauli (2:1) wurde in den letzten beiden Spielen vor Weihnachten dann immerhin noch der Glaube an einer erfolgreiche Aufholjagd gestärkt, der in der Winterpause mit vier Siegen in fünf Testspielen mit dem 2:1 gegen den FC Bayern München als Highlight weiter gewachsen ist. Umso größer war dann die Enttäuschung nach dem Pflichtspielauftakt gegen den FSV Frankfurt, an dessen Ende für den KSC nach einer wenig inspirierten Leistung ein eher schmeichelhaftes 1:1 stand.

Für den gegen Frankfurt verletzt ausgeschiedenen Dennis Kempe dürfte Ylli Sallahi als Linksverteidiger beginnen. Ansonsten sind Änderungen gerade im Offensivbereich gut vorstellbar.

Tipp

Beide Mannschaften sind in den Startlöchern stecken geblieben und konnten im ersten Spiel des Jahres nicht den Beweis antreten, die in der Vorrunde gezeigte Offensivschwäche abgelegt zu haben. Eine eher torarme Partie wäre daher keine Überraschung.

Tipp: Unter 2,5 – 1.70 Tipico (hervorragende neue App)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken