Duisburg – Frankfurt, beide Mannschaften wurde vor Saisonbeginn zum Kreis der Abstiegskandidaten gezählt und konnten diese Einschätzung im bisherigen Saisonverlauf nicht oder allenfalls bedingt widerlegen. Der MSV Duisburg ist nach sechs Runden noch sieglos und mit lediglich zwei Punkten Tabellenschlusslicht. Der FSV Frankfurt hat immerhin sieben Zähler auf dem Konto, die allerdings auch nur zu Rang zwölf reichen.

Nach bislang 13 Vergleichen zwischen beiden Vereinen ist die Bilanz annähernd ausgeglichen. Der MSV Duisburg bringt es bislang bei vier Unentschieden auf vier Siege und hat fünfmal gegen die Bornheimer verloren. In Duisburg ist die Frankfurter Bilanz mit drei Siegen, einem Unentschieden und nur zwei Niederlagen bemerkenswerterweise positiv.

MSV Duisburg

Aufstellung MSV Duisburg

Voraussichtliche Aufstellung: Ratajczak – Feltscher, Meißner, Bajic, Wolze – Holland, Albutat – Bröker, Dausch, Bohl – Scheidhauer

Der MSV Duisburg hat gleich in den ersten sechs Spielen nach der Zweitliga-Rückkehr deutlich vor Augen geführt bekommen, dass der Klassenerhalt alles andere als ein Selbstläufer wird. Das Auftaktspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:3) hätte schlechter als mit einem 0:3-Rückstand nach 30 Minuten kaum laufen können und gleich danach setzte es beim VfL Bochum (0:3) und im DFB-Pokal gegen den FC Schalke 04 (0:5) die nächsten herben Niederlagen. Gegen Arminia Bielefeld wurde dann nach 0:2-Rückstand zumindest noch ein 2:2 gerettet, doch ein 0:2 beim Karlsruher SC bedeutete einen postwendenden Rückschlag. Vor der Länderspielpause waren die Zebras dann gegen Greuther Fürth dem ersten Sieg ganz nahe, kassierten aber in der Nachspielzeit das unverdiente 2:2. Und am Montag beim FC St. Pauli (0:2) wäre ohne die umstrittene Elfmeterentscheidung vor dem 0:1 auch etwas drin gewesen.

Mit Andreas Wiegel (Kreuzbandriss) hat der MSV seit dem Spiel auf St. Pauli einen weiteren Langzeitverletzten. Immerhin besteht nun aber die Hoffnung auf das Comeback von Thomas Bröker, Zlatko Janjic und Pierre de Wit. Zudem wird der nachverpflichtete Victor Obinna erstmals zum Kader gehören. Für die Startelf ist der nigerianische Nationalspieler aufgrund von Fitnessrückständen aber wohl noch kein Thema.

FSV Frankfurt

Aufstellung FSV Frankfurt

Voraussichtliche Aufstellung: Weis – Huber, Gugganig, Oumari, Haji Safi – Perdedaj, Konrad- Engels, Halimi, Epstein – Dedic

Mit einem unglücklichen 0:1 gegen RB Leipzig, einem torlosen Remis bei Arminia Bielefeld und einem 1:2 gegen den Karlsruher SC hat der FSV Frankfurt einen klassischen Fehlstart hingelegt, dann aber in die Spur gefunden. Bei der SpVgg Greuther Fürth (2:0) und gegen den FC St. Pauli (1:0) gelangen zwei Siege, die vor allem einer guten Defensivleistung zu verdanken waren. Am vergangenen Wochenende unterlagen die Bornheimer dann allerdings Eintracht Braunschweig mit 0:3, wobei das Ergebnis den Spielverlauf nur bedingt widerspiegelt und für den FSV ein Unentschieden im Bereich des Möglichen war.

Frankfurts Trainer Tomas Oral hat seine Formation insbesondere im Offensivbereich noch nicht gefunden. Mehrere taktische wie personelle Varianten sind möglich. Gesetzt scheint einzig Besar Halimi, der aber auch flexibel eingesetzt werden kann.

Tipp

Der MSV Duisburg war zuletzt schon zweimal knapp davor und wird sich trotz der vielen Verletzungssorgen nun endlich belohnen. Gegen eine individuell sicherlich nicht viel stärkere Frankfurter Mannschaft könnte das Publikum ein Faktor sein, der den Zebras mit zum ersten Saisonsieg verhilft.

Tipp: Sieg MSV Duisburg – 2.50 Bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken