Duisburg – Nürnberg, zwei Traditionsvereine mit langer Vergangenheit in der Bundesliga, die beide aktuell jeweils den Erwartungen und eigenen Ansprüchen hinterherhinken, stehen sich am zwölften Spieltag der 2. Bundesliga gegenüber. Der MSV Duisburg tut sich weiterhin schwer damit, nach der Rückkehr in Liga zwei Fuß zu fassen und bildet mit lediglich fünf Punkten weiterhin das Schlusslicht.

Der 1. FC Nürnberg, der im zweiten Jahr nach dem Abstieg eigentlich klar den Wiederaufstieg in Angriff nehmen wollte, belegt derweil aktuell nur einen enttäuschenden neunten Platz. 40-mal standen sich beide Vereine schon gegenüber, wobei 28 Duelle in der Bundesliga stattfanden. Mit 17 Siegen bei zehn Remis und 13 Niederlagen spricht die Bilanz leicht für den MSV, der zu Hause gegen den Club mit nur vier Unentschieden und zwei Niederlagen, aber schon 15 Siegen sogar eine überragende Statistik vorweisen kann.

MSV Duisburg

Aufstellung MSV Duisburg

Voraussichtliche Aufstellung: Ratajczak – Feltscher, Meißner, Bajic, Wolze – Dausch, Holland – Chanturia, Grote – Obinna, Onuegbu

Nach dem Wiederaufstieg hat sich der MSV Duisburg vom ersten Spieltag an enorm schwer damit getan, sich in der Liga zurechtzufinden, was zum Teil sicherlich auf ein nach wie vor enormes Verletzungspech zurückzuführen ist. Immerhin gelang nach nur zwei Punkten aus den ersten neun Spielen am zehnten Spieltag mit einem 1:0 gegen den SC Paderborn der erste Sieg, ohne den Trainer Gino Lettieri heute wohl nicht mehr im Amt wäre. Durch das 0:1 beim 1. FC Heidenheim vergangene Woche ist der Druck auf den Coach allerdings schon wieder gewachsen und eine Pleite nun gegen Nürnberg und ein dadurch weiter anwachsender Rückstand ans rettende Ufer würde wohl dazu führen, dass die Verantwortlichen die Reissleine ziehen müssen.

Trotz der Niederlage in Heidenheim sind nur kleinere Änderungen zu erwarten. Denkbar ist etwa, dass Lettieri erstmals Giorgi Chanturia von Beginn an bringt, der seine Qualitäten mit dem Siegtor gegen Paderborn ja schon gezeigt hat und seine körperlichen Rückstände inzwischen einigermaßen aufholen konnte.

1. FC Nürnberg

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Rakovsky – Brecko, Hovland, Bulthuis, Leibold – Behrens, Erras – Schöpf, Möhwald, Burgstaller – Blum

Nach enttäuschenden vier Punkten an den ersten vier Spieltagen hat der 1. FC Nürnberg drei der folgenden vier Spiele gewonnen und sich damit an die Aufstiegsplätze herangearbeitet. Auf das 3:0 beim 1. FC Kaiserslautern am achten Spieltag, das nicht wenige Fans als Durchbruch werteten, folgten indes wieder drei enttäuschende Partien. Zu Hause kam der Club gegen Arminia Bielefeld (2:2) und zuletzt den FSV Frankfurt (1:1) nur zu Unentschieden und bei RB Leipzig (2:3) wurde verloren. Nichtsdestotrotz befinden sich die ersten drei Plätze nicht außerhalb der Reichweite.

Trainer Rene Weiler hat ein gravierendes Torwartproblem. Nachdem sich der gerade zur Nummer eins ernannte Raphael Schäfer gegen Frankfurt schwer verletzt hat, muss sich Weiler zwischen Patrick Rakovsky und Thorsten Kirschbaum entscheiden, denen der Coach jeweils schon einmal das Vertrauen entzogen hat. Ansonsten sind Georg Margreitter nach Sperre und Laszlo Sepsi nach Nasenbeinbruch wieder dabei, doch beide werden nicht zwingend in der Startelf stehen.

Tipp

Schon einmal hat die Mannschaft des MSV Duisburg ihrem Trainer den Job gerettet und es gibt auch diesmal keinen Zweifel daran, dass die Zebras alles geben werden, um Lettieris Rauswurf zu verhindern. Angesichts der Nürnberger Auswärtsschwäche (ein Sieg, vier Niederlagen) sowie der guten Bilanz in den Direktduellen gibt es gute Argumente, die auf einen überraschenden Heimsieg tippen lassen.

Tipp: Sieg MSV Duisburg – 3.75 Bet365 (unser Testsieger)

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken