Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET
18+, AGBs gelten

Zum dritten von insgesamt vier Duellen treffen sich in der heutigen Nacht die Milwaukee Bucks und die Philadelphia 76ers. Nachdem es für Beide erfolgreich nach der All-Star Pause startete, kommt es nun direkt zum einem Härtetest und absoluten Topspiel. Die Bucks sind das stärkste Team der Liga, aber auch wenn die 76ers bilanziell gesehen nicht ganz so gut da stehen, zeigten die ersten beiden Duelle, dass Philly keinesfalls chancenlos ist. Zudem ist das Matchup zwischen Giannis Antetokounmpo und Joel Embiid natürlich ein Matchup, dass für die Fans besondere Spannung mitbringt.

Tipp: Milwaukee Bucks; beste Wettquote 1,25 bei bet365.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
100€
18+, AGBs gelten

Das erste Duell war eines der Christmas Games und die Sixers zeigten eine der besten Leistungen der Saison. Obwohl die Bucks nicht mal besonders schlecht drauf waren, konnte sich Philly mit 121-109 durchsetzen und damit eine klare Message an die Bucks schicken. Diese zeigten sich davon aber unbeeindruckt und gewannen die zweite Begegnung, Anfang Februar, mit 112-101. Die Sixers sind es nun also, die eine Rechnung offen haben, doch die Bucks sind sehr heimstark und zeigten sich in dieser Saison insgesamt viel besser. Daher sollte der Tipp auf Milwaukee gehen.

NBA – Milwaukee Bucks – Philadelphia 76ers

Obwohl sie kurz vor der All-Star Pause auf dem Weg waren, mit einer Siegesserie in die Pause zu gehen, strauchelten die Bucks am letzten Spieltag und erlaubten sich eine 111-118 Pleite gegen die Indiana Pacers. Die Bucks traten allerdings ohne ihren MVP Antetokounmpo an, was sich während des Spielverlaufs natürlich bemerkbar machte. Immerhin verhinderten sie aber mit dem Erfolg im letzten Spiel, dem ersten seit der All-Star Pause, eine Niederlagenserie. So haben die Bucks bisher noch keine zwei Spiele in Folge verloren.

Die Bucks waren im letzten Spiel bei den Pistons zu Gast. Giannis Antetokounmpo zeigte mit 33 Punkten und 16 Rebounds mal wieder eine MVP-würdige Leistung und führte seine Mannschaft zum klaren 126-106 Erfolg in Detroit. Es war der 47. Sieg für die Bucks, die damit ihren Vorsprung auf die Toronto Raptors (Platz 2) auf sieben Spiele ausbauen konnten. Der erste Platz scheint Milwaukee also kaum mehr zu nehmen, doch das Team von Coach Budenholzer wird sich deshalb kaum zufriedengeben.

Der Titel ist nämlich das Ziel der Bucks und nach dem enttäuschenden Playoff-Aus im letzten Jahr, schien klar, dass sich das Team insgesamt verbessern muss. Doch dank einer guten Defensive und der besten Offensive der Liga scheinen die Bucks diesen Schritt gegangen zu sein. Dementsprechend wird es wichtig sein, gegen andere Top-Teams einen Rhythmus aufzubauen, damit man in den Playoffs nicht überrascht wird.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
100€
18+, AGBs gelten

Während die Bucks den Blick also bedenkenlos Richtung Playoffs richten können, haben die Sixers noch etwas Arbeit vor sich. Fraglos haben sie eines der talentiertesten Teams der Liga, doch die Bilanz von 35-21 zeigt, dass noch nicht alles rund läuft. Vor allem das Zusammenspiel von Joel Embiid und Ben Simmons steht immer wieder in der Kritik, scheinen Beide im bisherigen Saisonverlauf noch nicht an ihre Leistungsgrenze heranzukommen.

Für die Sixers bedeutete das immer wieder schwer erklärbare Niederlagenserien. Die Letzte gab es gerade erst Anfang Februar, als vier Spiele in Folge gegen die Hawks, Celtics, Heat und Bucks verloren gingen. Anschließend konnten sie zwar gegen die Grizzlies, Bulls, Clippers und Nets gewinnen und damit unter Beweis stellen, dass sie sich auch vor Top-Teams nicht verstecken müssen, doch es fehlt die Kontinuität und es bleiben nur noch knapp zwei Monate, um endlich einen Rhythmus zu bekommen, mit dem sie auch in den Playoffs angreifen können.

Wichtig wäre für die Sixers auch, dass sie auswärts etwas besser spielen. Denn während sie zu Hause 26 von 28 Spielen gewinnen konnten, mussten sie sich in fremder Halle in 19 von 28 Spielen geschlagen geben. Ein Wert, der für eine Top-Mannschaft kaum zu vertreten scheint, zudem hat er zur Folge, dass der Heimvorteil in den Playoffs in Gefahr ist. Aktuell stehen die Sixers nämlich nur auf Rang 5 und müssten in der ersten Runde zunächst einmal bei den Miami Heat antreten. Die Sixers sollten also unbedingt zusehen, endlich auch in fremder Halle besser aufzutreten. Leider wird es heute aber sehr schwer, da die Bucks zu Hause ähnlich stark wie die Sixers sind.

Leider ist Ben Simmons auch noch für das heutige Spiel fraglich, was die Ausgangslage nicht besser macht. Bei den Bucks ist nur Kyle Korver fraglich.

Player to watch: Giannis Antetokounmpo

30 Punkte, 13,5 Rebounds und 5,8 Assists pro Spiel legt Giannis mit einer unfassbaren Sicherheit auf. Nur in den vier Spielen im Oktober waren seine Werte etwas schwächer, ansonsten spielt er sehr konstant. Außerdem konnte er sich im Vergleich zu seiner MVP-Saison noch einmal beim Rebounding und Scoring steigern, obwohl er weniger Minuten spielt. Auch gegen die Sixers und Embiid überragte er und so kann man auch heute davon ausgehen, dass er seinen Schnitt mit 30 Punkten erreichen kann.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
100€
18+, AGBs gelten