Tipp: Miami Heat

Sämtliche Vorteile liegen vor dieser Partie bei den Miami Heat. Sie spielen zu Hause, gewannen bereits das erste Duell mit den Jazz und bringen die deutlich bessere Form mit. Die Jazz befinden sich zudem mitten auf einem Auswärtstrip und hinterließen auch bei ihren Niederlagen nicht den Eindruck, als dass sie große Dinge bewirken können. Der Tipp sollte daher auf die Mannschaft aus Miami gehen.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,53
200€

 

NBA – Miami Heat (21-17) vs Utah Jazz (16-23)

In einem von den Offensivabteilungen eher durchwachsenen Spiel, setzten sich die Miami Heat im ersten Aufeinandertreffen gegen die Utah Jazz mit 84-74 durch. Anfang November spielten beide Mannschaften in Utah gegeneinander und die Gäste aus Miami hatten das bessere Ende auf ihrer Seite. Dion Waiters wurde mit 21 Punkten zum Topscorer der Partie, hatte jedoch gute Unterstützung von Dragic (18 Punkte) und Whiteside (8 Punkte, 20 Rebounds, 3 Blocks).

Doch nicht wegen dem Erfolg im ersten Duell mit den Jazz, gehen die Heat heute als Favorit ins Spiel. Sie gewannen ihre letzten drei Spiele in Folge gegen Orlando, Detroit und New York, wussten aber auch schon in den Wochen zuvor zu überzeugen. Seit zwei Pleiten Anfang November gegen die Spurs und Warriors, verloren sie keine zwei Spiele mehr in Folge und konnten andererseits einige Siege einfahren.

So gewannen sie zehn der letzten 14 Spiele und wandelten eine negative 11-13 Bilanz in eine positive 21-17 Bilanz um. Dabei kämpften sie sich auch in der Eastern Conference-Tabelle immer weiter nach oben und stehen derzeit auf Rang 5. Viel Wert ist dieser Platz allerdings noch nicht, haben die Pistons auf Rang 7 nur ein halbes Spiel Rückstand und selbst die Pacers auf Rang 9, sind nur zwei Spiele zurück.

Da gerade einmal die Hälfte der Saison rum ist, ist die Platzierung aber derzeit sowieso noch egal. Coach Spoelstra und seine Mannschaft werden eher auf die letzten Leistungen schauen, die allesamt zufriedenstellend waren. Wayne Ellington betonte nachdem zuletzt knappen Sieg über die Knicks (107-103), dass solche Spieler Charakter zeigen. Die Heat sind also derzeit in toller Form und freuen sich über die gezeigten Leistungen.

In Utah läuft es andererseits nicht ganz so gut. Verletzungsgebeutelt kämpften sie sich durch die letzten Wochen, in denen sie den Ausfall von Rudy Gobert nicht kompensieren konnten. So verloren sie zwölf der letzten 15 Spiele, stehen allerdings immer noch auf Rang 10. Allerdings muss man ehrlich sagen, dass die derzeitigen Leistungen wenig Hoffnungen auf die Playoffs zulassen.

Von dem zu Beginn der Saison noch starken Defensiv-Team ist derzeit wenig zu sehen, was sicher auf Goberts Ausfall zurückzuführen ist. Während der letzten zwölf Pleiten kassierten sie im Schnitt über 109 Punkte pro Spiel und sorgten so dafür, dass auch der Durchschnitt der kassierten Punkte mittlerweile bei über 100 Punkten liegt (101,7).

Da die Jazz zudem kein besonders starkes Offensiv-Team sind (100,9 Punkte pro Spiel – drittschlechtester Wert der Western Conference), ist es wenig verwunderlich, dass es zuletzt viele Niederlagen gab. Ärgerlich ist dies auch daher, da die guten Leistungen von Rookie Donovan Mitchell ein wenig untergehen. In den letzten zehn Spielen erzielte er knapp 20 Punkte pro Spiel bei einer 52% Quote aus dem Feld.

Es wird also Zeit, dass Gobert wiederkommt, doch genau wie Neto und Exum wird er vorerst weiterhin fehlen. Die Heat bangen um Waiters und Winslow, sind aber ansonsten komplett.

Player to watch: Kelly Olynyk

Der aus Boston gekommene Forward passt hervorragend ins Team der Heat und ist in einer tollen Form. In den letzten zehn Spielen kam er auf 14 Punkte und 8 Rebounds pro Spiel, hatte aber auch Tage wie gegen die Pistons, an dem er mit 25 Punkten und 13 Rebounds zum Matchwinner wurde. Er findet seine Wege im Team der Heat zu scoren und schreckt auch nicht vor der Drecksarbeit zurück. Mit 11 Punkten sollte er auch heute seinen Schnitt erreichen, seine gute Form fortsetzen und damit weiter seinen Wert unter Beweise stellen können.

 

Liveticker und Statistiken