Eines der Gründe wieso wir so gerne diese Copa America verfolgen sind eben Duelle wie diese. Zwei Nationen, die den Fußball über alles lieben und bei denen jeder Erfolg zum Nationalfeiertag wird. Man sollte das nicht belächeln, denn diese Nationen liefern großartige Geschichten.

Nehmen wir als Beispiel, den inzwischen in Rente befindenden Forlan, der Uruguay so lange anführte. Sowohl sein Vater als auch sein Großvater gewannen mit der Nationalmannschaft die Copa America und er war damals die dritte Generation, der das gelang. So eine Story kann man als Fußballfan nur lieben, oder?

Mexiko – Nicht so stark wie früher

Die Mexikaner gewannen zwar den Gold Cup, aber dennoch sind sie nicht mehr die große Macht in Lateinamerika wie sie es mal waren. Doch das kann durchaus täuschen, da Mexiko seiner Linie treu bleibt und auch weiterhin vor allem die Defensive liebt. Und die ist einmal mehr stark, so dass vor allem die spielverliebten lateinamerikanischen Teams so ihre Probleme bekommen sollten.

Bezeichnend sind die letzten Ergebnisse. Die zwei Testspiele gegen Paraguay und Chile endeten mit einem 1-0 Sieg für Mexiko, aber wettbewerbsübergreifend hat man die letzten acht Spiele OHNE Gegentor gewonnen. Natürlich waren dabei einige 1-0, aber das ist nun einmal ihre Spielweise. Damit kommen wir auch zum zweiten Teil des Konzepts: man braucht immer einen oder zwei Angreifer, die sehr effektiv sind und im Falle von Mexiko dürfte das vor allem Chicharito sein, der eine tolle Saison für Leverkusen absolviert hat. Dazu gesellen sich natürlich Spieler wie Corona, der trotz seiner 23 Jahre beim FC Porto zu den Leistungsträgern zählte.

Aufstellung Mexiko

Es gibt eher wenige Plätze, bei denen wir Überraschungen sehen sollten.

Mögliche Aufstellung: Talavera – Layun, Moreno, Marquez, Aguilar – Guardado, Reyes, Herrera – Corona, Chicharito, Lozano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,60
€110

Uruguay – Cavanis Stunde??

Uruguay muss erst einmal ohne Suarez auskommen und wie es aussieht gilt das für die gesamte Gruppenphase. Auch wenn diese Mannschaft unglaublich viel Talent in der Offensive hat, so ist Suarez nicht zu ersetzen, weil er einer der besten (wenn nicht der Beste) Stürmer seiner Art ist. Er hat schon in früheren Spielen gezeigt, dass er ein Spiel komplett allein entscheiden kann und auch wenn seine bissigen Ausfälle indiskutabel sind, so ist es auch sein 110% Einsatz auf dem Feld.

Dies ist die Gelegenheit, in der Superstar Cavani zeigen muss, dass seine PSG Saison nicht sinnbildlich für einen allgemeinen Leistungsabfall steht. Er hat alles andere als eine gute Saison gehabt, doch sein Potenzial ist weiterhin extrem groß. Das Entscheidende für ihn ist: er steht endlich nicht im Schatten und kann seine eigentliche Lieblingsrolle des Scorers in der Spitze übernehmen. Bei PSG ging das nie wegen Ibrahimovic und in der Nationalmannschaft nie wegen Suarez. In der ganzen Hektik der Superstars werden andere leider übersehen. Der zweite Mann neben Cavani wird der 23-jährige Rolan von Bordeaux sein, der sich von Saison zu Saison gesteigert hat und vor als Vorbereiter glänzen kann.

Doch was noch viel mehr übersehen wird ist eine der am schwersten zu knackenden Abwehrreihen. Zuletzt zwar nicht immer perfekt in der taktischen Ausrichtung, sind die individuellen Fähigkeiten von Godin, Gimenez, Pereira und Co. unbestritten.

Aufstellung Uruguay

Vor allem in der Abwehr könnten Abweichungen auftauchen. Gut möglich, dass beide Pereiras starten um Erfahrung im Team zu haben.

Mögliche Aufstellung: Muslera – A.Pereira, Godin, Victorino, M.Pereira – Lodeiro, Arevalo, Vecino, Sanchez – Rolan, Cavani

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
€100

Tipp

Hier treffen zwei sehr starke Teams aufeinander und es bleibt eine Kunst einen Sieger zu sehen. Schaut man ins Detail, dann könnte die Offensive von Uruguay leichte Vorteile bringen.

Tipp: Uruguay, bei Unentschieden Geld zurück – 2,25 Ladbrokes (der beste Bonus im Moment)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300
Code: BONUSNET

Liveticker und Statistiken