Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,52
100€
18+, AGBs gelten

Obwohl von den meisten Experten weder den Memphis Grizzlies noch den Dallas Mavericks zu Saisonbeginn Playoffplätze zugesprochen wurden, kommt es in der heutigen Nacht zu einem ungleichen Duell, da die Mavs bisher sehr wohl den Eindruck machten, in dieser Saison in die Playoffs einziehen zu können. Sie stehen auf Platz 2 der Western Conference und gehen damit als klarer Favorit ins Duell mit den Grizzlies, die im unteren Bereich der Tabelle zu finden sind. Unsere NBA-Wetten.

Tipp: Sieg Dallas Mavericks; beste Wettquote 1,52 bei bet365. Die besten Wettanbieter im Überblick.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,52
100€
18+, AGBs gelten

Die Grizzlies spielen zwar zu Hause, verloren hier aber bereits drei von fünf Spielen.  Wirklich heimstark sind sie also nicht, zudem ist der insgesamt sehr junge Kader auch qualitativ längst nicht so gut besetzt wie die Mavs. Zudem haben die Grizzlies den Nachteil, dass sie gestern noch bei den Orlando Magic zu Gast waren (Ergebnis fehlt) und damit Reisestress und Doppelbelastung zu verkraften haben. Gleiches gilt jedoch auch für die Mavs, die gestern noch zu Hause gegen die Knicks spielten (Ergebnis fehlte ebenfalls). Die Mavs-Fans gehen aber von einem Sieg aus und es spricht Vieles für die Mavs, die vermutlich mit drei Erfolgen in Serie in dieses Spiel gehen und daher der klare Favorit sind. Daher sollte auch der Tipp auf Dallas gehen.

NBA – Memphis Grizzlies – Dallas Mavericks

Der Blick ist bei den Memphis Grizzlies natürlich auf die Zukunft ausgerichtet. Das Duo um Dillon Brooks und Ja Morant soll gemeinsam mit Jaren Jackson Jr die Achse der nächsten Jahre bilden und bisher hinterlassen vor allem die beiden Guards einen guten Eindruck. Vor dem gestrigen Duell gegen die Magic, von dem das Ergebnis noch fehlte, erzielte Morant in sieben Spielen starke 20,4 Punkte, 3,7 Rebounds und 5,3 Assists bei einer Quote von 52,3%. Auch Brooks wusste mit 15,1 Punkten pro Partie bisher zu überzeugen.

Im vorletzten Spiel gegen die Minnesota Timberwolves war es auch das Duo, das den Grizzlies den Sieg bescherte. Brooks überzeugte mit 31 Punkten, Morant steuerte 26 Zähler bei als die Wolves mit 137-121 besiegt wurden. Leider war dies aber erst der zweite Sieg im siebten Spiel und zuvor gingen einige Spiele verloren. Allerdings hatten es die Grizzlies auch nicht gerade einfach, trafen sie unter anderem auf die Lakers, Suns und Rockets, allesamt Teams, die entweder gut starteten oder zum Kreis der Titelfavoriten gehörten.

Dass man nach sieben Spielen erst zwei Siege hat, ist also sicherlich nicht die beste Ausgangslage, doch die Entwicklung der jungen Spieler steht in dieser Saison im Vordergrund, so dass man vorerst nicht zu enttäuscht über die Ergebnisse sein darf. So wird man auch in den kommenden Wochen die Entwicklung im Auge behalten und die Fans dürfen sich darauf freuen, von Brooks, Morant und Co. zumindest ein paar Highlights geliefert zu bekommen.

Bis zu €100,- Wettbonus für Ihre NBA-Wette

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET
18+, AGBs gelten

Die Mavs wissen natürlich um die Situation der Grizzlies und dass sie selbst der klare Favorit sind. Auf die leichte Schulter dürfen sie die Grizzlies deshalb aber nicht nehmen, überzeugen die Grizzlies durch schnelles Spiel und bisher die meisten Punkte in der Zone. Vergleicht man jedoch die Teamwerte und schaut sich die bisherigen Spiele der Mavs an, fällt auf, dass Dallas sowohl offensiv als auch defensiv besser besetzt und besser drauf ist und daher auch die Doppelbelastung heute keinen Unterschied machen sollte.

Insgesamt sind die Mavs mit fünf Siegen aus sieben Spielen sowieso derart gut gestartet, dass sie aufgrund der Ergebnisse in Spielen wie gegen die Grizzlies automatisch in die Favoritenrolle rücken. Doncic überzeugt auf ganzer Linie und bekommt von seinen Teamkollegen die nötige Unterstützung. Porzingis zeigt mit 19 Punkten und 8 Rebounds pro Partie ebenfalls gute Leistungen, hinterlässt aber mit zunehmender Dauer der Saison den Eindruck, als wenn ihm noch ein wenig Spielpraxis fehlt, um an seine Form vor der Verletzung heran zu kommen.

Besonders erfreulich war im letzten Spiel die Rückkehr eines anderen Verletzten. JJ Barea, dem vor gut neun Monaten die Achillessehne riss, feierte trotz seines fortgeschrittenen Alters (35) bereits sein Comeback und konnte in 16 Minuten direkt mit 11 Punkten überzeugen. Er verleiht den Mavs Gefahr und Tiefe von der Bank und stützt eine Mannschaft, die bisher deutlich besser da steht, als man es vor der Saison erwartet hatte.

Nach Bareas Rückkehr gibt es aktuell keine Verletzten mehr bei Dallas. Memphis bangt andererseits um die Einsätze von Jones und Allen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,52
100€
18+, AGBs gelten

Player to watch: Luka Doncic

Aktuell kann es nicht genug Lob für den jungen Top-Spieler der Mavs geben. In seiner zweiten Saison legt der 20-jährige (vor dem Spiel gegen die Knicks) 26,7 Punkte, 9,9 Rebounds und 9,1 Assists auf. Dabei präsentiert er sich vielseitig, korbgefährlich und als fähiger Leader. Er reist seine Mannschaft mit, übernimmt Verantwortung und trifft immer wieder richtige Entscheidungen. Dementsprechend stark darf man ihn auch heute erwarten und seinen Schnitt sollte er mit 27 Punkten erreichen können.

 

Statistik