Alle werden nur auf das Spiel zwischen Basel und den Bayern starren, aber mich interessiert eher dieses Duell. Marseille scheint zunehmend wieder auf dem Weg nach oben zu sein und nach einem verkorksten Saisonstart sind sie auch wieder in der Ligue 1 nach oben geklettert. Inzwischen ist Marseille auf dem vierten Platz und kann realistisch noch Lille auf dem dritten Platz einholen. Viel mehr dürfte jedoch nicht drin sein für das Team. Inter schlittert in Richtung katastrophaler Saison: Platz sieben, eine Niederlage nach der anderen und inzwischen ganze 14 Punkte hinter dem Tabellenersten AC Mailand.

Marseille hat sich in den letzten Jahren von einem französischen Außenseiter zu einem ernstzunehmenden Gegner in der Champions League entwickelt. Inzwischen ist dank PSG und Lille auch starke Konkurrenz in der Liga vorhanden. Die Spielweise und Stärke dieses Teams ist offensiv, denn hier hat Marseille seine starken Spieler. Auch wenn heute Top-Torjäger Remy ausfällt bleiben da Brandao, Valbuena und Ayew, die alle sehr gefährlich werden können. Defensiv hat man Lücken, vor allem wenn wie heute Diarra nicht bei 100% ist und vor der Abwehr abräumen kann. Der Ausfall von Mbia macht die defensive Situation dann nicht viel besser.

Inter hat die Entwicklung verpasst, die sie nach dem Gewinn der Champions League hätten durchlaufen müssen. Viele satte und alternde Stars wurde behalten in der Hoffnung sie würden noch einige Jahre funktionieren, aber dies tun sie schon lange nicht mehr. Dann wurden auch älter werdende Stars wie Forlan gekauft, die offensichtlich  die beste Zeit schon hinter sich hatten und bei denen die Formkurve nach unten zeigte. Doch entscheidend war, dass man sich im taktischen Bereich im Gegensatz zum Ligakonkurrenten AC überhaupt nicht weiterentwickelt hat. Auf dem Platz wirkt es steif und man scheint sich vor allem auf die individuellen Fähigkeiten zu verlassen. Das ist auch der einzige Grund warum Inter im Angriff weiterhin gefährlich ist, da hier Sneijder und Milito agieren. Die Abwehr wirkte zuletzt blass und Maicon und Lucio scheinn weit entfernt von ihren jüngeren Tagen und gleichzeitig ist kaum Nachfolge in Sicht.

Auch wenn alles für Marseille sprich, so ist die wackelige Abwehr der Franzosen genauso eine Gefahr wie das wahre Potenzial der Individualisten bei Inter. Viele Tore scheinen jedoch wahrscheinlich.

Tipp: Über 2 Tore – 1,81 10bet (bei genau zwei Toren gibt es den Einsatz zurück)

Voraussichtliche Aufstellung Marseille: Mandanda – Azpilicueta, Diawara, Nkoulou, Morel – Kabore, Cheyrou – Amalfitano, Valbuena, A. Ayew – Brandao

Voraussichtliche Aufstellung Inter: Julio Cesar – Maicon, Lucio, Samuel, Nagatomo – Zanetti, Palombo, Cambiasso, Poli – Sneijder – Milito