Wie auch schon in dem anderen Halbfinale finden wir auch hier einen der etablierten Spieler gegen einen Neuling wenn es um ein Halbfinale bei einem der 4 Top Turniere geht. Während beim Spiel zwischen Djokovic und Nishikori die Rollen klar verteilt zu scheinen sind, sieht die ganze Geschichte für meine Begriffe hier schon ein wenig anders aus.

Marin Cilic

Der Kroate Cilic steht nun zum ersten Mal in seiner Karriere in einem Grandslam Halbfinale. Dabei schien seine Karriere vor einem Jahr schon so gut wie beendet. Cilic wurde wegen angeblichen Missbrauchs von Drogen für neun Monate gesperrt. Er selbst beteuerte immer wieder seine Unschuld.

Nun ist er aber wieder auf dem Court und hat die Tiefen so scheint es überwunden. Cilic ist an seinen guten Tagen weit mehr als ein unbequemer Gegner. Als es im Viertelfinale gegen Tomas Berdych drauf ankam lieferte er sein bestes Match des gesamten Turniers. Er ist zwar „nur“ die Nummer 16 der Welt, doch er hat das Potenzial für die Top 10.

Bei diesem Turnier hatte er in den ersten Runden etwas Mühe. Gegen Kevin Anderson ging es über vier Sätze und gegen Gille Simon gar über fünf. In dieser Saison konnte er bereits zwei Titel einfahren. Zum einen gewann er in Delray Beach, noch wichtiger war aber der Erfolg vor heimischem Publikum in Zagreb. Bei den bisherigen Grand Slams war das Viertelfinale von Wimbledon sein bestes Resultat. Der Kroate mit Wohnsitz in Monaco hat keine besonders gefährlichen Waffen doch er hat auch nur ganz wenige Schwächen.

Roger Federer

Zu Roger Federer fällt mir so langsam aber sicher nicht mehr viel ein. Selbst ich, der diesen Sport schon über 20 Jahre verfolgt lag falsch, als ich ihn vor zwei, drei Jahren schon abgeschrieben hatte. Federer lässt sich einfach nicht kleinkriegen. Ein weiterer Beweis dafür war sein Viertelfinale gegen Gael Monfils. Dort lag er bereits mit 0:2 Sätzen hinten ehe er den Spieß noch drehen konnte. Als er in die Enge getrieben wurde, spielte er sein bestes Tennis.

Überhaupt kann der mittlerweile 33 jährige mit diesem Jahr mehr als zufrieden sein. Er verlor insgesamt nur neun Matches. Bei den Australian Open kam er bis ins Halbfinale, in Wimbledon sogar bis ins Finale. Die Fans wollen natürlich eine Revanche gegen den Joker, doch vorher muss er erst noch Cilic aus dem Weg räumen.

Cilic – FedererTipp

Federer hat es im Viertelfinale mal wieder jedem gezeigt und lieferte das beste Match des gesamten Turniers. Er ist jetzt so voll Adrenalin, dass er die Müdigkeit gegen Cilic kaum spüren wird. Auch von Motivationsproblemen ist nicht mehr zu erkennen. In bisher fünf Spielen der beiden konnte Cilic noch nie gewinnen. Beim Masters Cup vor einigen Wochen war er allerdings nah dran. Dort siegte Federer mit 7:6, 6:7 und 6:4. Ich gehe sehr stark davon aus, dass diese Partie ähnlich spannend wird. Man sollte Cilic nicht schon vor dem Spiel abschreiben.

Tipp: Über 3.5 Sätze – 1.7 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen