Beim parallel zu den Olympischen Spielen in Rio stattfindenden ATP-Turnier in Los Cabos (Mexiko= kommt es bereits zum Auftakt zu einem Duell zweier Top 50-Spieler. Der Spanier Marcel Granollers trifft dabei auf seinen Landsmann Fernando Verdasco. Beide sind sich in der Statur (Granollers misst 1.91 Meter, Verdasco 1,88 Meter) quasi ident und liegen im aktuellen ATP-Ranking direkt hintereinander.

Aktuelle Form Marcel Granollers

Die Ergebnisse von Granollers der aktuellen Saison auf der ATP-Tour sind wenig spektakulär, aber solide. In Dallas gewann er Mitte März ein ATP-Challenger Turnier und hat sich von Platz 98 (Anfang Februar) mit Anfang Juni wieder in die Top 50 gespielt. Seine Win/Loss-Bilanz auf der heurigen ATP-Tour ist mit 13:18 negativ. Höhepunkte waren die zwei Teilnahmen an den Viertelfinali der ATP-Turniere in Monte Carlo (Niederlage gegen Gael Monfils aus Frankreich) und Istanbul (Niederlage gegen Ivo Karlovic aus Kroatien).

Sein letzter Auftritt auf der ATP-Tour liegt schon einige Wochen zurück. Im Achtelfinale des Sandplatz-Traditionsturnier von Kitzbühel unterlag Granollers dem Tschechen Adam Pavlasek (ATP-Ranking 116) mit 2:6, 4:6.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,00
€300

Aktuelle Form Fernando Verdasco

Fernando Verdasco liegt zwar einen Platz hinter Granollers im ATP-Ranking, hat aber heuer deutlich mehr aufhorchen lassen. In Bukarest gewann er das Turnier im Finale gegen den Franzosen Lucas Poille, dazu kommt die Finalteilnahme im schwedischen Bastad (Niederlage gegen Albert Ramos-Vinolas). Im Vergleich zu seinem Auftaktgegner in Los Cabos ist die Win/Loss-Bilanz in der diesjährigen Saison positiv (22:15).

Zuletzt gelang dem 32-jährigen Routinier der Viertelfinaleinzug beim ATP-Turnier von Atlanta. Hier unterlag dem späteren Turniersieger, dem launischen Australier Nick Kyrgios, nach hartem Kampf mit 4:6, 7:6 (5), 3:6.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
€100

Tipps und Prognosen

Selten für ein Erstrundenspiel bei einem ATP-Turnier treffen hier zwei Top 50-Spieler aufeinander, die noch dazu hintereinander im Ranking liegen. Im Head to head-Verglich liegt Granollers mit 2:1 vorne, wobei beide Siege auf Sand stattgefunden haben. Beim letzten Vergleich, der auf Hartcourt standgefunden hat (ATP 1000 Turnier von Cincinnati 2014), war Verdasco erfolgreich. Interessant dabei ist der Fakt, dass sämtliche Spiele über die volle Distanz (bei allen galt best-of-3-Modus) gingen.

Fernado Verdasco hat eine leicht bessere Bilanz auf Hartcourt in der heurigen Saison (6-4, Granollers 4-5) und die ebenfalls leicht bessere Statistik bei Entscheidungssätzen (Verdasco 4-7, Granollers 1-3). Beim Vergleich der Stats in der diesjährigen Saison weisen beide Kontrahenten weitgehenden ähnliche Werte beim Gewinn von Return-Games (26 Prozent bei Verdasco, 24 bei Granollers) und bei der Abwehr von Breakbällen (63 zu 61 Prozent) auf. Etwas mehr Abstand besteht beim Gewinn der Aufschlagspiele, wo Verdasco 81 Prozent gewinnt, während Marcel Granollers auf 76 Prozent kommt.

Für den 32-jährigen Verdaso wird es daher nicht einfach werden gegen seinen Landsmann, auch wenn seine Bilanz heuer besser aussieht als die von Granollers. Dennoch sollte sich Verdasco durchsetzen. Aufgrund seiner Formstärke erscheint ein Erfolg in zwei Sätzen möglich.

Tipp: Sieg Verdasco in 2-0 Sätzen Quote 1,80 William Hill (wieder zurück in Deutschland!)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken