Nach der Länderspielpause ist keine Zeit zu verlieren, und deshalb geht es auf der Insel am Wochenende auch schon wieder rund. Unter anderem stehen sich West Bromwich Albion und Manchester United gegenüber, zwei Teams, die tabellarisch nur zwei Plätze trennen, die ansonsten aber nur wenig gemeinsam haben.

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 3:1 vs. FC Middlesbrough, 1:0 vs. FK Rostow, 0:1 vs. FC Chelsea

Es ist nicht direkt dominant, was Manchester United in den vergangenen abgeliefert hat, und doch ist es nicht zu übersehen, dass die Red Devils unter José Mourinho zurück zu alter Stärke finden. Nach drei Jahren Moyes und van Gaal, in denen Chaos und Anarchie herrschten, brachte der Portugiese den Erfolgshunger zurück ins Old Trafford.

Das äußerte sich unter anderem in einer Serie von elf Spielen ohne Niederlage, die jedoch vor drei Wochen vom FC Chelsea torpediert wurde, als die Blues United im FA-Cup bezwangen. Die Niederlage war durchaus schmerzlich, nicht nur aufgrund des Ausscheidens, sondern auch, weil sie die noch immer deutliche Unterlegenheit zum Klassenprimus aufzeigte.

Anders sah es in den beiden Folgepartien aus. Gegen Rostow buchte man das Viertelfinalticket für die Europa League, wenig souverän zwar, aber doch verdient. Anschließend fuhr das Team in der Liga den erwarteten Pflichtsieg gegen Middlesbrough ein und schaffte es so, den FC Arsenal hinter sich zu lassen. Sollte man auch noch die vier Punkte Rückstand auf den FC Liverpool pulverisieren, stünden die Red Devils mit einem Bein in der Königsklasse. Und da soll es ja wieder hingehen – mindestens.

Aufstellung Manchester United

Die Verletztenbank Uniteds ist zwar nicht gerade üppig besetzt, wohl aber prominent. Mit Zlatan Ibrahimovic (gesperrt), Paul Pogba (verletzt) und Ander Herrera fällt eine wichtige Achse im Spiel Manchesters aus, hinzu kommt der seit Saisonbeginn verletzte James Wilson.

De Gea – Bailly, Smalling, P.Jones, Valencia – Carrick, Fellaini – Martial, Mata, Lingard – Rashford

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,37
€150

West Bromwich Albion

Die letzten drei Ergebnisse: 3:1 vs. FC Arsenal London, 0:3 vs. FC Everton, 0:2 vs. Crystal Palace

Unterm Strich kann sich West Brom vom ebenso überraschenden wie überzeugenden Sieg gegen Arsenal London nur wenig kaufen. Für das Selbstbewusstsein war der Sieg gegen die Gunners sicherlich nicht hinderlich, doch vermutlich würde kein Baggie widersprechen, wenn man den Sieg gegen Arsenal gegen einen Dreier im vorherigen Spiel eintauschen könnte.

Dortmals ging es nämlich gegen den FC Everton, seines Zeichens der direkte Rivale West Broms und der wohl einzige Gegner, an dem West Brom noch hätte vorbeiziehen können – auf einen Europa-League-Platz. Doch die Toffees ließen sich im direkten Duell auf keinerlei Spielchen ein und zeigten Albion die Grenzen auf, was sich letztlich in einem klaren 0:3 niederschlug.

Somit zieht West Brom für den Rest der Saison vermutlich einsam seine Kreise auf Rang 8, mit sieben Punkten Rückstand auf Everton und einem ebenso großen Polster auf den nächsten Verfolger, Stoke City. Motivation zieht man da wohl eher aus dem Prestige, den beispielsweise ein Sieg gegen das nächste Top-Team hätte. Ob das reicht?

Aufstellung West Bromwich Albion

Seit Jahresbeginn müssen die Baggies auf Marc Wilson und Matt Phillips verzichten (beide Oberschenkel). Daran hat sich nichts geändert.

Foster – C. Dawson, McAuley, J. Evans, Nyom – D. Fletcher, Livermore, Brunt – Chadli, McClean – Robson-Kanu

Quote
Anbieter
Bonus
Link
11,00
€100

Interessante Quoten & Tipp

Auch wenn die Teams tabellarisch nur zwei Plätze trennen, sieht es auf dem Wettmarkt nach einer klaren Zwei-Klassen-Gesellschaft aus. United geht im heimischen Old Trafford als haushoher Favorit in die Partie, beispielweise mit der Quote 1,30 bei Interwetten.com, während West Brom auf 9,50 kommt.

Die klare Verteilung dürfte insbesondere durch den Heimvorteil Uniteds inspiriert sein. Die Red Devils haben von 22 Heimspielen in dieser Saison genau eines verloren, vor sechs Monaten gegen Manchester City. In den folgenden 20 Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, drei Punkte aus dem Old Trafford zu stibitzen. Auch West Bromwich Albion wird dies nicht gelingen.

Natürlich verbietet sich der reine Ergbnistipp trotzdem, angesichts der miesen Ausbeute. Allerdings glauben wir, dass United mit West Brom ebenso gnadenlos umspringen wird wie vor drei Wochen der FC Everton. Daher raten wir zur Handicap-Option, die die Quoten der Heimmannschaft ausreichend aufbessern, um sein Geld sinnvoll zu investieren.

Tipp: Manchester United Handicap -1 – Quote 2,05 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:2,00

Liveticker und Statistiken