Manchester United, auch weiterhin das große Gesprächsthema der Liga gegen Southampton, dem Team, das mal einst DIE große Überraschung war, aber inzwischen von der Realität eingeholt wurde. Man könnte die Gäste beinahe als so etwas wie Leicester City light bezeichnen, denn auch sie überraschten damals alle mit starken Leistungen.

Manchester United

Das Wichtigste ist erledigt: man hat einen Fehlstart verhindert. Das 1-3 bei Bournemouth war ein gutes Ergebnis, auch wenn es auf dem Platz nicht immer so souverän aussah. Man mag es kaum glauben, aber Ibrahimovic war klar bester Mann auf dem Feld. Man kann dem Schweden nicht unterstellen, dass er bei einem Verein nicht sofort abliefert. Mourinho überraschte alle mit Mata in der Startelf und das obwohl alle davon ausgehen, dass der Spanier deutlich weniger spielen wird.

Sehr wichtig für das Team war auch das Tor von Rooney. Kriegt man sein Selbstbewusstsein wieder mit Hilfe von Ibrahimovic hin, dann ist United im Angriff extrem gefährlich. Allgemein wirkte das Quartett aus Ibra, Rooney, Mata und Martial ziemlich solide, aber man muss davon ausgehen, dass es so nicht oft antreten wird, da Depay, Mkhitariyan und Pogba alle drängen.

Was negativ sichtbar wurde: die Abwehr ist weit davon entfernt im Griff zu sein. Gegen ein besseres Team, hätte es sicherlich auch mehr Tore gegeben. Das ist ein Baustelle, bei der man sich fragen muss ob der Kader ausreichen wird. Schön war zu sehen, dass dafür Fellaini seine Verletzungen hinter sich hat.

Aufstellung Manchester United

Lingard und Borthwick-Jackson sind noch nicht 100% wie es aussieht. Schweinsteiger ist bei den Amateuren. Smalling und Pogba sind einsatzbereit, aber da sie noch so neu in der Vorbereitung waren, dürften sie erst einmal auf der Bank sitzen. Es würde nicht überraschen, wenn Mkhitryan für Mata in der Startelf steht.

Voraussichtliche Aufstellung: de Gea – Shaw, Blind, Bailly, Valencia – Fellaini, Herrera – Martial, Rooney, Mkhitaryan – Ibrahimovic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,45
€200

FC Southampton

Weniger nach Plan verlief es für Southampton. Man hatte sich gegen Watford sicherlich deutlich mehr ausgerechnet, doch am Ende stand da nur ein 1-1. Schuld war vor allem der sehr frühe Rückstand in der 9. Minute. Ohne diesen Patzer, wäre das Team wohl in der Lage gewesen dieses Spiel für sich zu entscheiden.

Wirklich schlecht war Southampton nicht, auch wenn es ihnen im Sturm an einer echten weiteren option neben Redmond mangelte. Long war diese jedenfalls nicht. Blendet man den Fehler beim Gegentor aus, dann war es auch defensiv keine miserable Leistung, allerdings war Watford auch keine dauerhafte Herausforderung, da man nach dem Führungstreffer vor allem mauerte.

Wirkliche Schwächen würde ich am ehesten im Mittelfeld ausmachen. Sie spielten in einem 4-3-1-2 und die Dreierkette vor der Abwehr hat sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Aufstellung Southampton

Bertrand und Gardos sind beide raus. Fonte könnte trotz Gerüchten über einen bevorstehenden Wechsel zum Einsatz kommen.

Voraussichtliche Aufstellung: Forster – Soares, Fonte, Dijk, Targett – Ward-Prowse, Romeu, Davis – Tadic – Redmond, Long

Quote
Anbieter
Bonus
Link
9,00
€100

Tipp

Ich glaube, dass wir auch hier ein offensives Manchester sehen werden. Mourinho lässt das Mauern, wenn er weiß, dass seine Stärke im Angriff liegt und das tut sie in diesem Fall ganz eindeutig.

Tipp: Manchester United über 1,5 Tore (United muss 2 oder mehr Tore erzielen) – 1,62 WilliamHill (wieder zurück in Deutschland!)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken