Manchester United – Tottenham Hotspur, zum Abschluss des 20. Spieltages erwartet uns eine ganz wichtige Partie. United und die Spurs kämpfen um den Anschluss an die Champions League Plätze. Der Gewinner wäre zurück im Rennen während der Verlierer sich vorläufig verabschieden dürfte.

Für Manchester ist aber nicht das Erreichen der Champions League das erklärte Ziel, sie wollen den Titel. Nach einem katastrophalen Saisonstart haben sie sich mittlerweile wieder herangekämpft. Ihr Fußball ist dennoch nicht der beste der Liga, dass war er aber auch unter Ferguson nicht unbedingt.

Sie hatten das Ziel, dass sie über die Weihnachtszeit den Abstand nach vorne verkürzen wollten. Das scheint zu gelingen.

Die Spurs kommen mit einem 3:0 gegen Stoke im Rücken ins Old Trafford. Auch für sie scheint es nach der Entlassung von Villas Boas wieder nach oben zu gehen. Für beide ist diese Partie ein wichtiger Gradmesser. Im letzten Duell der beiden im Old Trafford siegten die Spurs überraschend mit 3:2. Damals haben sie allerdings einen anderen Eindruck erweckt als im Moment.

Manchester United

Gegen Norwich haben sie gezeigt, dass sie auch ohne Rooney gewinnen können. Danny Welbeck war einmal mehr der Matchwinner für United. Sie haben die Weihnachtsperiode sehr gut überstanden und können diese nun mit einem Sieg gegen die Spurs krönen. David Moyes sitzt nach den letzten Resultaten wieder fester im Sattel.

Den Rückstand auf Arsenal haben sie bis auf acht Punkte verkürzt. Wenn Rooney und van Persie wieder in Topform sind, werden sie sicherlich noch stärker. In der Champions League haben sie ein relativ leichtes Los erwischt. Gegen Olympiakos Piräus sind sie der klare Favorit.

Die Abwehr scheint seit der Rückkehr von Vidic wieder besser zu stehen. Aus dem Mittelfeld kommen allerdings wenig Impulse. Sie brauchen dort unbedingt einen Spielgestalter, der Tore erzielen und auch vorbereiten kann. Derzeit überleben sie dank toller Einzelaktionen. Entweder ist es Rooney oder Welbeck, die derzeit für die Punkte sorgen.

Das reicht vielleicht für Mannschaften wie Hull oder Norwich aus, aber mit den wirklich guten Teams werden sie Probleme bekommen. Dennoch ist United auf einem guten Weg. Die letzten Resultate haben gezeigt, dass man sie nie abschreiben darf.

Manchester United: de Gea – Evra, Vidic, Jones, Smalling – Young, Cleverly, Januzaj, Valencia, Rooney – Welbeck

Tottenham Hotspur

Bei den Spurs hat sich seit dem Trainerwechsel nicht wirklich viel verändert. Einzig Adebayor hat sich zurück in die Stammelf gespielt. Er hat dies seinem Trainer gleich mit einigen Toren gedankt.  Tim Sherwood ist der neue Mann am Ruder. Er war vorher eigentlich nur einigen Insidern bekannt. Man hat ihm sicherlich auch die Möglichkeit gegeben, da es an Alternativen gemangelt hat.

Zu dieser Zeit ist es schwer, gute und erfahrene Trainer auf dem Transfermarkt zu finden. Er hat nun die Möglichkeit seine Chance zu nutzen. Mit solch einem Kader muss man besser spielen als sie dies bisher getan haben. Die Spurs sind noch immer in Reichweite der Champions League Plätze, doch die Konkurrenz war vielleicht noch nie so stark wie in dieser Saison. Es kämpfen acht Teams um die begehrten Plätze.

Der ehemalige Schalker Holtby ist in der Versenkung verschwunden. Zuletzt schaffte er es nicht einmal in den Kader. Die größte Enttäuschung bisher ist allerdings der teuerste Neuzugang in der Geschichte der Spurs. Der von Rom geholte Lamela konnte noch keinerlei Akzente setzen. Das Spiel gegen United wird zeigen, ob die Spurs tatsächlich ein Wort ganz oben mitreden können.

Tottenham Hotspur: Lloris – Naughton, Dawson, Chiriches, Fryers – Lennon, Paulinho, Dembele, Eriksen – Adebayor, Soldado

Manchester United – Tottenham Hotspur Form

Zumindest die Ergebnisse stimmen möchte man meinen. United hat die letzten sechs Spiele gewonnen und ist auf dem Weg nach oben. Die Form ist zwar besser als noch zu Beginn der Saison, aber von den Stühlen haben sie mich bisher noch nicht gerissen. In der ganzen Saison lieferten sie bisher einen spektakulären Auftritt und zwar beim 5:0 in Leverkusen. Solche Leistungen müssen sie in der Zukunft noch öfter anbieten um ihre gesteckten Ziele zu erreichen.

Die Spurs sind nun seit drei Spielen ungeschlagen. Die Formkurve zeigt auch hier leicht nach oben. Dennoch erwartet man von den Spurs deutlich mehr. Beide Mannschaften sind bisher hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Manchester United – Tottenham Hotspur Tipp

Die Spurs haben zwar gegen Stoke bewiesen das sie doch noch gewinnen können, dennoch macht sie das nicht gleich zum Favoriten im Old Trafford. Sie müssen versuchen sich in den nächsten Wochen zu stabilisieren. United ist auf dem Weg zurück nach oben. David Moyes scheint das alte Manchester geweckt zu haben. Hier komme ich nicht an einem klaren Heimsieg vorbei.

Tipp: Sieg Manchester United – 1.75 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen