Manchester United - SouthamptonManchester United – Southampton, United hatte das Vergnügen sich beim FA Cup gegen Fulham den Frust vom 1:1 Ligaspiel bei den Hotspurs von der Seele zu schießen. 4:1 wurde die Truppe von dem früheren United Star Berbatov auseinandergenommen. Dabei konnte sich Manchester sogar erlauben, Robin van Persie eine Pause zu gönnen.

Allerdings muss man auch bei Southampton bis zur Vorweihnachtszeit zurückblicken, wenn man die letzte Niederlage finden will. Das 2:2 an der Stamford Bridge ( nach 0:2 ) ist noch frisch in Erinnerung und die Saints werden alles daransetzen diese Leistung zu wiederholen, um wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln.

Der neue Trainer Mauricio Pochettino hat die Aufgabe dem Team, neben den nötigen Punkten, auch eine attraktive Spielweise anzugewöhnen.

Manchester United

United ist in bestechender Form. Von 11 Heimspielen konnten bisher 10 gewonnen werden, die letzten 3 Spiele gar mit nur einem Gegentor. Die Abwehr ist immer noch nicht sattelfest und für den ein oder anderen Bock gut, doch solange United Spieler wie Robin van Persie, Wayne Rooney oder Javier Hernandez in ihren Reihen hat, ist das nicht wirklich ein Problem. Die Spieler wissen wo das Tor steht und sind meist in der Lage, immer ein Tor mehr zu erzielen als der Gegner.

Die einzige Niederlage in dieser Saison im Old Trafford gab es beim 2:3 gegen Tottenham Hotspur.

Nachdem van Persie eine Pause vergönnt war, dürfte er jetzt wieder zur Startformation gehören.

Bei United sind alle Mann an Bord, dennoch denke ich nicht das Jonny Evens nach seinem Faserriss und Ashley Young ( Knie ) zur Startformation gehören.

Southampton

Die Saints kommen mit einer Bilanz von 6 ungeschlagenen Spielen und einem neuen Trainer nach Manchester. Die Fans können noch immer nicht verstehen warum Chairman Nicola Cortese den beliebten Manager Nigel Adkins mit Mauricio Pochettino ersetzt hat. Der jeodch verteitigte sich mit den Worten : „Der neue Trainer ist wichtig um Southampton ins nächste Level zu heben.“

Die letzte Niederlage gab es am 22. Dezember im St. Mary`s Stadium gegen Sunderland, von daher reisen die Saints mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen nach Old Trafford.

Der norwegische Nationalspieler Vegard Forren ist nach seinem Wechsel von Molde zwar spielberechtigt, dennoch glaube ich, dass Pochettino auf`s gleiche Team wie gegen Everton vertraut.

Manchester United – Southampton Form

United hat mit dem 4:1 im FA Cup bewiesen, dass egal wen sie im Sturm aufstellen, jeder treffen kann. Die Mannschaft von Sir Alex befindet sich in großartiger Form und feuert aus allen Zylindern.

Allerdings muss man sagen, dass sich auch Southampton im Aufwind befindet. Nach einem sehr schweren Start in der Premier League haben sich die Saints mittlerweile gefangen und die Abstiegsränge verlassen. Gerade in den letzten beiden Spielen, gegen Everton und Chelsea, konnten sie jeweils einen Punkt mitnehmen.

Manchester United – Southampton Voraussichtliche Aufstellungen

Manchester United: De Gea – Rafael – Ferdinand – Vidic – Evra – Valencia – Jones – Carrick – Kagawa – Van Persie – Rooney

Southampton: Boruc – Clyne – Yoshida – Hooiveld – Shaw – Schneiderlein – Cork – Puncheon – Ramirez – Guly do Prado – Lambert

Manchester United – Southampton Tipp

Obwohl mich die aktuelle Form von Southampton durchaus beeindruckt, kann ich nicht sehen das die Truppe von Trainer Pochettino irgendwas aus dem Old Trafford entführen kann. Mit der Offensivpower die United hat, sollte das Spiel zur Halbzeit entschieden sein.

Da auch Robin van Persie frisch und ausgeruht in das Team zurückkehrt, gibt es für mich keine Zweifel am 11. Heimsieg.

Tipp: Asian Handicap Manchester United -2  (ein United Sieg mit mehr als 2 Toren Vorsprung, bei genau 2, gibt es den Einsatz zurück ) – 2.09 BetVictor