Bei dem Spiel zwischen Manchester United und Southampton sind vor allem die Gastgeber unter Druck. Während Southampton irgendwo im Mittelfeld ist, dürfte man bei United alles andere als erfreut darüber sein, dass vom Titelkampf inzwischen auf den fünften Tabellenplatz gerutscht ist. Würde man da am Ende der Saison stehen, wäre man in der Champions League nicht dabei.

Manchester United – Southampton 23.01.2016 Tipp

Manchester United

Keine Mannschaft scheint so schwer einzuschätzen wie Manchester United. Die Leistungsschwankungen in dieser Saison sind wirklich extrem. Vor allem gab es einfach keine wirklich herausragenden Spiele, auch wenn die Ergebnisse manchmal gut waren.

Dennoch, gegen Liverpool holte man einen wichtigen Sieg und es war ausgerechnet Rooney, der hier als Matchwinner aus dem Spiel ging und wer Rooneys Geschichte kennt, weiß, dass er mal offiziell gesagt hat, er würde Liverpool hassen. Bei ManU dürfte man viel mehr darauf hoffen, dass dieser Erfolg bei Rooney endlich wieder den Knoten platzen lässt, schließlich spielt er alles andere als eine gute Saison.

Wie schon in den Wochen zuvor, ist es insbesondere die Abwehr, die das Team oben hält. Gegen Liverpool war sie auch der Grundpfeiler des Sieges, auch wenn man mit Young einen Schwachpunkt auf der Außenposition hatte, da das hier vieles sein mag, aber nicht die ideale Position für Young. Will United noch einmal oben angreifen, dann müssen sie endlich wieder offensiv gefährlich werden.

Aufstellung Manchester United

Das Team hat mit einigen kleinen Wehwehchen zu kämpfen. Schweinsteiger könnte wieder auflaufen nach zwei verpassten Spielen, bei Jones und Carrick könnte es noch zu früh sein und bei Young ist man sich ebenfalls nicht sicher, da er angeschlagen ist. Mata wäre ein Spieler, der potenziell wieder in die Startelf rutschen könnte, während Rückkehrer Januzaj wohl erst einmal auf der Bank sitzt.

Voraussichtliche Aufstellung: de Gea – Borthwick-Jackson, Blind, Smalling, Darmian – Schneiderlin, Schweinsteiger – Martial, Herrera, Mata – Rooney

Southampton

Verglichen mit den Saisons zuvor, spielt Southampton eine wirklich unterirdische Saison. Schaut man genauer hin, dann wird aber auch deutlich, dass es zuletzt nach oben ging. Die Mannschaft schien gefestigter als in den Vormonaten, so dass man die Gefahrenzone verlassen konnte. Platz 10 ist sicherlich weit davon entfernt was man sich erhofft hatte, aber man schwebt auch nicht mehr in leichter Abstiegsgefahr.

Nach drei Niederlage in Folge (zwei in der Liga, eine im Pokal) folgten zwei sehr klare Siege gegen Watford und West Bromwich. Damit wurden drei der letzten fünf Spiele gewonnen, aber alle drei Siege gab es im eigenen Stadion. Die Auswärtsbilanz sieht alles andere als rosig aus, denn hier stehen vier Niederlagen in den letzten vier Spielen auf dem Konto.

Aufstellung Southampton

Targett präsentierte sich in starker Form, so dass Tadic erneut auf der Bank sitzen dürfte. Rodriguez und Gardos sind beide raus, Stekelenburg ist fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung: Forster – Soares, Fonte, Dijk, Bertrand – Wanyama, Ward-Proswe – Davis, Mane, Targett – Long

Tipp

Ich sehe United vorn. Sie sind defensive sehr schwer zu überwinden und treffen auf ein Team, das vor allem auswärts große Probleme hat. Der Sieg gegen Liverpool hat sicherlich noch einmal Selbstbewusstsein gebracht.

Tipp: Sieg Manchester United – 1,95 10bet (keine Wettsteuer und starke Quoten)

Anbieter
Bonus
Link
10bet bonus
€100

Liveticker und Statistiken