Manchester United – Olympiakos Piräus, die Entscheidung im Old Trafford. Selten passte das Wort Entscheidung besser als zu dieser Partie. Manchester United kann ebenso wie der AC Mailand von der großen Fußballbühne verschwinden. Im roten Teil von Manchester herrscht eigentlich seit dem Beginn der Saison mehr oder weniger das Chaos. Schon einige Male haben sie dort gedacht den Tiefpunkt erreicht zu haben nur um dann im nächsten Spiel noch schlechter zu agieren.

Gegen Piräus gab es im Hinspiel eine 0:2 Niederlage. Ich habe das Spiel live im englischen Fernsehen verfolgt und muss sagen, dass es erschreckend war. Selbst die sonst so wortgewandten englischen Reporter wussten sich nicht mehr zu helfen.

Für die Griechen ist es eine sehr komfortable Ausgangslage. Sie müssen nicht unbedingt attackieren sondern können in Ruhe abwarten was Manchester so veranstaltet. Sie wissen auch, dass wenn es ihnen gelingt hier ein Tor zu erzielen, dieses Duell entschieden ist. Manchester United spielt in dieser Partie um das internationale Ansehen, auch um den Ruf der Spieler sowie dem Job des Trainers. Mehr Druck kann man eigentlich nicht haben. Nach dieser Begegnung werden wir wissen, ob das „Theater der Träume“ zum Albtraum geworden ist.

Manchester United

Ich könnte jetzt hier anfangen und stundenlang über Manchester United schreiben aber ich werde versuchen mich kurz zu fassen. Am Wochenende habe ich mir die Partie gegen Liverpool angesehen. United war mit dem 0:3 noch relativ gut bedient.

Unter dem neuen Trainer ist keinerlei System zu erkennen. Neuzugang Mata spielt irgendwo auf der Außenbahn wo er nahezu ohne Wirkung ist. Fellaini hat es nicht verdient das Trikot von Manchester United zu tragen. Robin van Persie schlendert wie ein Geist durch die Spiele. Rooney ist zwar bemüht, kann aber auch keine Akzente setzen und hier rede ich noch von den besseren Spielern. Zu einem Carrick, Cleverly, Vidic etc.. fällt mir schon lange nichts mehr ein. Es sind genau die gleichen Spieler die noch im letzten Jahr englischer Meister wurden. Kann das alles nur am Trainer liegen?

In der Liga haben sie keine Chance mehr auf eine Top 4 Platzierung und auch in der Champions League sieht es nicht sonderlich gut aus. Um dieser Saison aber irgendwie noch etwas Positives abgewinnen zu können müssen sie hier klar gewinnen. Sie stehen mit dem Rücken zur Wand. Durch die Klatsche gegen Liverpool ist das ohnehin schon schwer angeschlagene Selbstvertrauen nochmals gesunken.

Mata ist für diese Begegnung gesperrt. Ich gehe davon aus, dass ihn Valencia ersetzen wird. Vielleicht wird sogar Wellbeck von Beginn an stürmen, da sie ja einige Tore brauchen.

Manchester United: de Gea – Rafael, Vidic, Ferdinand, Evra – Fellaini, Carrick, Valencia, Januzaj – Rooney, van Persie

Olympiakos Piräus

Selbst Olympiakos hat sicherlich in erwartet das es so einfach werden würde. Die Mannschaft kann hier etwas Historisches schaffen. Im Hinspiel waren sie die klar bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Ohne ihnen zu nahe treten zu wollen lag das aber auch an der unglaublich schwachen Leistung von Manchester. Dennoch muss man das erstmal ausnutzen und das haben sie eindrucksvoll getan. Sie sehen sich vor dem Rückspiel aber nun nicht unbedingt als Favorit. Es warten noch 90 vielleicht auch 120 harte Minuten auf sie.

In der Liga gab es am Wochenende einen 2:0 Sieg gegen Komotoni. Durch diesen Erfolg kann ihnen schon jetzt niemand mehr die erneute Meisterschaft streitig machen. Genau wie für die Bayern in Deutschland ist die heimische Liga für sie keine echte Herausforderung mehr. Für sie geht es darum sich in Europa einen Namen zu machen. Sie sind auf einem sehr guten Weg dorthin.

Olympiakos Piräus: Roberto – Salino, Manolas, Marcano, Holebas – Maniatis, Ndinga, Perez, Dominguez, Campbell – Valdez

Manchester United – Olympiakos Piräus aktuelle Form

So schwach wie Manchester in dieser Saison agiert habe ich persönlich sie noch nie gesehen! Die Form ist einfach grauenhaft. Aus den letzten sieben Spielen holten sie ganze zwei Siege. Diese gab es gegen Crystal Palace und West Brom. Das 0:3 gegen Liverpool war ein weiterer Tiefpunkt in der Saison. Ich frage mich wie tief sie eigentlich noch fallen können.

Die Form von Olympiakos hat in den letzten Wochen auch etwas gelitten. Sie haben wohl dort den Sieg gegen Manchester nicht ganz verkraftet denn danach gab es in der Liga zwei Niederlagen hintereinander. Am Wochenende gab es zwar einen Sieg, überragend war es dennoch nicht.

Manchester United – Olympiakos Piräus Tipp

Ich habe fast schon stundenlang überlegt was ich euch hier für einen Tipp geben kann. Das frühere United hätte die Griechen ganz einfach aus dem Stadion gefegt doch jetzt? Sollte Manchester hier ein frühes Tor gelingen können sie es noch schaffen. Mit jeder Minute ohne eigenen Treffer wird das Publikum aber sicherlich sehr unruhig. Die Form und die Leistungen der letzten Wochen lassen mich einfach nicht mehr an ein Weiterkommen glauben. Aus diesem Grund gibt es den folgenden Tipp.

Tipp: Olympiakos Piräus qualifiziert sich für die nächste Runde – 1,46 bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen