Zwei Teams, die wie Shooting Stars wirkten, doch zuletzt jeweils einen Dämpfer zu verkraften hatten. Während United überraschend zwei Punkte gegen Villa liegen ließ, hat Newcastle nun die dritte Niederlage in Folge kassiert und das nach dem unglaublichen Lauf, den sie zwischendurch hingelegt hatten.

Manchester United

Kaum kommt Euphorie auf, versagt United. Das ist die Story dieser Saison obwohl das Team auf einem guten dritten Platz liegt. Auf der anderen Seite haben sie einen so teuren Kader, dass sie um die Meisterschaft mitspielen MÜSSTEN! Die größten Reinfälle sind die zwei Stürmer Van Persie und Falcao. Alle haben von ihnen erwartet, dass sie die Liga zerlegen, aber sieben Tore von van Persie und vor allem lediglich zwei Törchen vom zuvor als besten Stürmer der Welt gehandelten Falcao…das ist absolut enttäuschend. Auf der anderen Seite gibt es auch überraschende Lichtblicke. Während einige Rooney abschreiben wollten, ist er der vielleicht beste Mann im Kader und zwar schon die gesamte Saison.

Es ist aber nicht alles düster. Di Maria hat sich als guter kauf erwiesen. Der Argentinier ist Dreh- und Angelpunkt des Teams und eine echte Bereicherung. Sogar der als Fehlkauf verschriene Fellaini zeigt eine fantastische Saison bisher, aber er fällt gegen Newcastle verletzt aus. United kann gegen Newcastle nur über die Offensive gehen, denn das kontrollierte Spiel liegt ihnen nicht.

Aufstellung Manchester

Wie schon erwähnt fällt Fellaini aus, genau so wie Blind, Shaw, Lingard, Thorpe, Herrera und Rojo. Bei Smalling ist Einsatz unwahrscheinlich.

Voraussichtliche Aufstellung: Gea – Evans, Carrick, Jones – Young, Di Maria, Fletcher, Valencia – Rooner – Van Persie, Falcao

Newcastle United

Newcastles Wunderserie ist vorbei uns mögen die zwei Niederlagen gegen Arsenal und Tottenham hinnehmbar gewesen sein, so darf ein Team mit internationalen Ambitionen nicht gegen ein Sunderland verlieren. Die zuvor starke Offensive wirkte plötzlich wie eingeschlafen. Das darf ihnen vor allem gegen United nicht passieren, denn Newcastles Defensive ist vieles, nur keine Lebensversicherung. Sie haben in diesem Bereich enorme Defizite.

Newcastle wurde schon als Champions League Teilnehmer gesehen als sie sogar Chelsea besiegen konnten. Das war das Highlight ihrer Serie, denn danach ging es Berg ab. Trotz allem haben sie eine unglaubliche Saison hingelegt bis hierher. Schwach gestartet haben sie plötzlich den Turbo eingelegt. Es gab sechs Siebe in sechs Pflichtspielen bis West Ham sie in die Schranken wies. Schaut man sich die Ergebnisse dieser Serie an, wird auch schnell deutlich was entscheidend war. Hielt die Abwehr (nur EIN Gegentreffer während der sechs-Spiele-Serie), dann siegte Newcastle. Seit sie wieder wackelig ist, gibt es auch kaum Punkte. Die wackeligen Leistungen fingen an als sich ihr defensiver Anführer im Tor verletzte: Tim Krul. Der Niederländer wird wohl nie die großen Sympathiepunkte gewinnen, aber er ist ein Fels in der Brandung und ein echter Anführer. Sein Fehlen können sie nicht ausgleichen.

Aufstellung Newcastle

Wir schon erwähnt ist Krul verletzt, aber daneben fehlen noch Santon, de Jong, Obertan, Taylor, Aarons, Good, Elliot und Tiote (Tiote wegen Roter Karte). Bei Abeid gibt es ebenfalls Fragezeichen.

Voraussichtliche Aufstellung: Alnwick – Janmaat, Coloccini, Taylor, Dummett – Sissoko, Colback – Gouffran, Cabella, Ameobi – Perez

Tipp

Ich hätte vor einigen Wochen vielleicht anders getippt, weil man davon ausgehen musste, dass Newcastle Mittel hat Uniteds Angriff aufzuhalten, aber Kruls Ausfall ist nicht kompensierbar und so wird Newcastle wieder defensiv schwach agieren.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,65 BetVictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken