Nach Monaten der Misere trennte sich Manchester United von Trainer Mourinho – und feierte am vergangenen Wochenende prompt ein Schützenfest. Folgt gegen Huddersfield Town das nächste?

Fußball-Gala – Klappe, die Zweite? Nicht wenige Fußballfans erwarten, dass Manchester United seinen Spitzenauftritt vom vergangenen Wochenende wiederholt und auch gegen Huddersfield Town einen deutlichen Sieg einfährt – den zweiten unter Neucoach Solskjaer. Wird das gelingen oder werden die Terriers wie schon in der Vorsaison für eine Überraschung sorgen können?

Interessante Quoten & Tipp

Schwache Saison hin oder her: Manchester United geht selbstredend als klarer Favorit in die Begegnung mit Huddersfield Town, und anders als unter Coach Mourinho scheinen Erfolg und Misserfolg künftig wieder klarer prognostizierbar – auch wenn Solskjaer erst ein Spiel an der Seitenlinie geleitet hat.

Doch was den neune Trainer von seinem Vorgänger unterscheidet, dürfte vielen Wettfreunden neue Sicherheit geben: Er ist weniger aufbrausend, weniger unberechenbar und fässt das gebeutelte Team der Red Devils anders an. Wie sehr die individuelle Qualität des Kaders unter der Art Mourinhos litt, zeigte sich an der Leistungsexplosion vorige Woche gegen Cardiff: Kaum war der Coach fort, fegte das Team über den bemitleidenswerten Konkurrenten hinweg – 5:1.

Huddersfield Town ist als Vorletzter weiterhin mit Abstiegssorgen geplagt und wird die Feiertage mit reichlich Sorgen im Hinterkopf begehen. Seit geschlagenen fünf Pflichtspielen wartet das Team von Coach David Wagner auf einen Erfolg – dementsprechend stark dürfte die mentale Verfassung der Mannschaft gelitten haben.

Unterm Strich wäre da also ein wiedererstarkter Gastgeber, der nach Monaten des Schmierentheaters wieder Luft zum Atmen hat, und auf der anderen Seite ein Abstiegskandidat, der zuletzt kein Bein auf den Boden brachte. Anders gesagt: die optimalen Voraussetzungen für den nächsten klaren Sieg Uniteds.

Daher die Prognose: Sieg Manchester United & Über 2,5 Tore – Quote 1,80 bei bet365 (Wetten-Konfigurator)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
-
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 5:1 vs. Cardiff City, 1:3 vs. FC Liverpool, 1:2 vs. FC Valencia

Zwischen Jose Mourinho und Manchester United schien die Atmosphäre zum Ende hin vergiftet, wie in einer schon viel zu lange laufenden Beziehung: Unterm Strich waren wohl beide Parteien froh, als es vorbei war.

Den Schritt, Mourinho zu entlassen, hätten die Vereinsverantwortlichen aus sportlicher Sicht schon viel früher gehen können – wenn nicht müssen. Das  Tischtuch war längst zerschnitten zwischen Trainer und Mannschaft, schon im Vorfeld der Saison hatte dieser gegen die eigenen Akteure gewittert – allen voran seinen eigentlich wichtigsten Mann: Paul Pogba.

Im Laufe der Saison besserte sich dieses Verhältnis nicht, im Gegenteil: Immer größere Teile des Kaders entzogen Mourinho ihre Rückendeckung, und diese Disharmonie war auf dem Platz kaum zu übersehen. Gegen Teams wie Crystal Palace (0:0), West Ham United (1:3), oder den FC Southampton (2:2), trat die Mannschaft mit einer derart großen Verunsicherung an, dass sie ihre immensen individuellen Vorteile kaum einer Mal gewinnbringend zur Geltung bringen konnte.

So verwundert es nicht, dass eine Entlassung Mourinhos schon seit Monaten in den Gazetten vermutet wurde – doch im Weg standen wohl finanzielle Aspekte: Vor den noch fälligen Gehaltszahlungen in Höhe von 20 Millionen Euro sowie der nun ausgezahlten Abfindung von mindestens fünf Millionen schreckten die Klubbesitzer noch ein ganzes Weilchen zurück. Nachdem United im Duell mit Erzvrivale Liverpool jedoch aussah wie ein Mittelklasse-Gegner, gab es offenbar kein zurück mehr. Man zog die Reißleine.

Der neue Mann an der Seitenlinie ist Klublegende Solskjaer, der United einst zum Champions-League-Sieg 1999 schoss. Diesen Geist des Erfolgs muss der Coach offenbar nahtlos in die Mannschaft getragen haben, denn im ersten Spiel unter dem neuen Trainer wirkte das Team wie ausgewechselt: Gegen Cardiff City war förmlich spürbar, welch große Last von manch einem Leistungsträger abgefallen sein muss, mit hohem Elan und großer Kombinationsfreude spielte das Team den bedauernswerten Gegner her, der letztlich mit der 5:1-Packung gar noch gut bedient scheint.

Sollte man diese Verfassung in Spiel zwei unter Solskjaer auch nur annähernd bestätigen können, dürfte das Ergebnis gegen Huddersfield kaum anders ausfallen.

Mögliche Aufstellung Manchester United

Solskjaer vollbrachte gegen Cardiff kein personelles Feuerwerk, er stellte schlicht auf, wer am besten Fußball spielt. So dürfte es auch gegen Huddersfield laufen:

De Gea – A. Young, Lindelöf, P. Jones, Shaw – Ander Herrera, Matic, Pogba – Lingard, Rashford, Martial

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
-
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
 

Huddersfield Town

Die letzten drei Ergebnisse: 1:3 vs. FC Southampton, 0:1 vs. Newcastle United, 0:1 vs. FC Arsenal

Die Weihnachtstage David Wagners waren sicherlich schon einmal schöner – oder zumindest sorgenfreier. In diesem Jahr hat der deutsche Trainer reichlich Baustellen vor der Brust, sofern es mit dem Klassenerhalt noch etwas werden soll für seine Terriers.

Aktuell nämlich liegt Huddersfield Town mit zehn Punkt auf Rang 19, ist somit Vorletzter und für viele designierter Absteiger. Die Probleme gestalten sich dabei vielfältig – und doch lassen sie sich meist auf einen mehr oder minder irreparablen Schaden zurückführen: Die Mannschaft ist individuell schlicht nicht auf dem Niveau der meisten Konkurrenten. Selbst der Tabellenletzte, der FC Fulham, hat im Einzelnen besseres Spielermaterial zur Verfügung als Wagner.

So gesehen macht der Trainer noch eine ganze Menge aus dem Kader, der ihm bereitgestellt wurde. Anders als in der Vorsaison jedoch genießt sein Team keinen Welpenschutz mehr. Die Konkurrenz weiß nunmehr, wie stark die Mannschaft im Verbund arbeiten kann – und dass sie als Einheit durchaus Schaden zufügen kann. Underdogs – aber eben Terriers.

Bislang zeigte die Mannschaft von dieser Fähigkeit jedoch zu wenig. Nach 18 Spielen stehen gerade einmal zwei Siege zu Buche, im Laufe der Adventszeit häufte das Team ganze fünf Niederlagen am Stück an. Eine gelungene Bescherung sieht anders aus – und frohe Feiertage vermutlich auch.

Mögliche Aufstellung Huddersfield Town

Wagner wird versuchen, eine defensiv kompakte Elf aufzubieten, die United so gut es geht, Paroli bietet. Im Hinterkopf wird er jedoch schon das kommende Ligaspiel haben: den Abstiegskracher gegen den FC Fulham. Strategisch ergeben sich daraus interessante Überlegungen, die folgende Formation zur Folge haben könnten:

Lössl – M. Jörgensen, Schindler, Kongolo – Hadergjonaj, Bacuna, Billing, Löwer – Prichtard, Mbenza, Mounié

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
15,00
200€

 

Manchester United – Huddersfield Town im TV oder Livestream

DAZN überträgt das Duell zwischen Manchester United und Huddersfield Town live auf dazn.de. Angepfiffen wird die Partie am 26. Dezember um 16.00 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken