Red Devils gegen Reds! Das Old Trafford wird am kommenden Sonntag Schauplatz einer der größten Rivalitäten weltweit. Gastgeber ManUnited empfängt Kloppos FC Liverpool und will gegen den Erzfeind weiter Boden gut machen (Platz 6, 39 Punkte). Die Reds dagegen können aktuell in größeren Dimensionen denken und hoffen auf den nächsten Ausrutscher von Spitzenreiter Chelsea. Auf beiden Seiten dürften die Ellenbogen daher bereits ausgefahren sein.

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 4:0 vs. FC Reading, 2:0 vs. West Ham United, 2:1 vs. FC Middlesbrough

Wohin sind all die scharfzüngigen Mourinho-Kritiker verschwunden? Wie es im Fußball eben so ist, ist das Unken und Murren rund um den Portugiesen nahezu vollständig verstummt, seit sein Red Devils gnadenlos von Sieg zu Sieg eilen. Acht Dreier sind es mittlerweile an der Zahl und seit der Chelsea-Pleite vom vergangenen Spieltag offiziell die beste Siegesserie der gesamten Liga. Die letzte Niederlage Uniteds ist sogar schon ganze 14 Pflichtspiele her.

Kein Wunder, dass ManU in der Tabelle ordentlich Boden gut machte und zumindest die CL-Plätze wieder in greifbare Nähe gerückt sind. Gegen Liverpool muss die Mannschaft nun den Beweis antreten, dass sie nicht nur Reading, Watford oder Middlesbrough mit gesenkten Häuptern vom Rasen schicken können, sondern auch Teams von Format. Die Brust dürfte jedenfalls breit genug sein. Vor allem bei Wayne Rooney, der mit seinem Führungstreffer im englischen Pokal am Wochenende offiziell mit United-Rekordtorschütze Bobby Charlton gleich (249 Tore). Auch Mourinhos anfängliche Persona non grata, Bastian Schweinsteiger, hatte Grund zur Freude und durfte gegen den Zweitligisten von Anfang an ran.

Aufstellung Manchester United

Schweinsteigers Ausflug in die Startelf war sicher schön, doch in der Liga dürfte er es vermutlich nicht einmal in den Kader schaffen. Die Stammplätze sind größtenteils fest vergeben, woraus sich folgende Formation ergibt:

De Gea – A. Valencia, Smalling, Rojo, Darmian – Ander Herrera, Carrick, Pogba – Lingard, Ibrahimovic, H. Mkhitaryan

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
€110

FC Liverpool

Die letzten drei Ergebnisse: 0:0 vs. Plymouth Argyle, 2:2 vs. AFC Sunderland, 1:0 vs. Manchester City

B-Elf hin oder her. Gegen Plymouth Argyle war ein Sieg fest eingeplant für Jürgen Klopp und seine Reds. Doch mit ungeübtem Personal tat sich der Erstligist wesentlich schwerer als gedacht. Argyle verteidigte mit Mann und Maus und erkämpfte sich so einen Punkt an der Anfield Road. Im Rückspiel stehen die Reds somit unnötig unter Druck. Wie auch in der Liga.

Dort verweilt das Team nach wie vor auf Rang zwei, doch den Patzer der FC Chelsea konnte Liverpool nicht wirklich ausnutzen. Gegen Sunderland kam man nicht über ein 2:2 hinaus und verkürzte den Rückstand auf die Blues daher nur um einen Zähler auf fünf Punkte. Nach der erfolgreichen Standortbestimmung gegen City (ja, Liverpool ist wieder ein Contender!) sollte nun die nächste Mannschaft aus Manchester geschlagen werden. Andernfalls dürfte Rang zwei nicht gehalten werden.

Aufstellung FC Liverpool

Die Reds haben zwar kaum Verletzungssorgen, allerdings verweilt ausgerechnet Toptorschütze Sadio Mané aktuell mit dem Senegal bei den Afrika-Meisterschaften in Gabun. Wer ihn ersetzen wird, dürfte in Liverpool die spannendste Personalfrage der kommenden Wochen sein.

Mignolet – Clyne, Klavan, Lovren,  Milner – Wijnaldum, Can, Lallana – Origi, Sturridge, Firmino

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€150

Interessante Quoten & Tipp

Trotz der besseren Tabellenposition Liverpools halten die Buchmacher geschlossen zu Gastgeber Manchester United. Mit Quoten im niedrigen 2er-Bereich gelten sie im Wettmilieu als leichte Favoriten des kommenden Topspiels. Ein Sieg der Reds dagegen wird mit Quoten auf mittlerem 3er-Niveau gehandelt. Insofern liegt schon hierin massives Wettpotential. Die Form spricht aktuell für United, das in den vergangenen Wochen jedoch keinen einzigen ebenbürtigen Gegner bezwingen musste. Liverpool dagegen setzte gegen City ein Ausrufezeichen, fiel danach jedoch in ein Leistungsloch.

Mit Sicherheit kann mand daher nur davon ausgehen, dass es eine enge, umkämpfte Partie zu bestaunen geben wird, ähnlich wie bei der Nullnummer aus dem Hinspiel. United hat schließlich die drittbeste Defensive der Liga und wird den Offensivbemühungen der Reds Einhalt gebieten. Die wiederum werden Ibrahimovic an die Kette zu legen versuchen.

Als Prognose-Schablone darf daher durchaus die Reds-Partie gegen City gelten. Auch dort standen sich zwei offensiv stark besetzte Teams gegenüber, die sich mit konzentrierter Verteidigungsarbeit die Luft zum Atmen nahmen. Das 1:0 kann nicht nur ergebnistechnisch als Hinweis dienen, sondern auch hinsichtlich der Anzahl gefallener Tore. Sowohl Manchester als auch Liverpool kassieren etwa 1 Gegentor pro Spiel. Gegen Spitzenteams wiederum treffen sie nicht allzu zahlreich. Warum also nicht auf „0-2“ Tore wetten und bei Interwetten.com das 2,05-fache des eigenen Einsatzes einstreichen?

Tipp: Unter 2,5 Tore – Quote 2,05 bei Interwetten.com  (110€ Sonderbonus)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken

HIER klicken für den Liveticker