Es ist das Topspiel des 33. Spieltags. Der FC Chelsea macht sich auf ins Old Trafford, um die nächste Hürde zu nehmen auf dem Weg zu einem souveränen Meistertitel. Gastgeber Mourinho dürfte jedoch etwas dagegen haben und wird alles in die Waagschale werfen, um dem designierten Champion erfolgreich Paroli zu bieten. Wird das gelingen?

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 1:1 vs. RSC Anderlecht, 3:0 vs. AFC Sunderland, 1:1 vs. FC Everton

Carlo Ancelotti sagt man ja nach, er würde seine Mannschaft dann zu Höchstleistungen treiben, wenn es darauf ankommt. Daran darf seit dem 1:2 gegen Real Madrid offiziell gezweifelt werden. Und nicht nur in München sind derartige Bedenken angebracht: Auch Manchester United spielt ausgerechnet jetzt, wo es ans Eingemachte geht, nicht den Fußball, den das Team in Bestform beherrscht.

Die durchwachsenen Leistungen sind der Hauptgrund dafür, dass die Red Devils aktuell eher auf der Stelle treten. Gegen Sunderland konnte sich das Team zwar deutlich durchsetzen, allerdings war das auch schon die einzige überzeugende Vorstellung im April 2017. Ansonsten setzte es drei Unentschieden, wovon, gemessen an den eigenen Erwartungen, lediglich das 1:1 gegen Everton noch akzeptabel ist. West Bromwich Albion jedoch, und vor allem Anderlecht in der Europa League, hätte man schlagen müssen.

Einer, dem das aktuelle Leistungstief medial besonders stark angelastet wird, ist Mittelfeldstar Paul Pogba. Der Franzose spielt aktuell sicherlich nicht auf Weltklasse-Niveau, man muss ihm allerdings auch rechtgeben, wenn er sagt, dass man von ihm nicht erwarten könne, Verteidiger, Mittefeldspieler und Stürmer zugleich zu sein. Es ist vielmehr die gesamte Mannschaft, die sich Schritt für Schritt zur Topform arbeiten muss.

Aufstellung Manchester United

José Mourinho ist derzeit, denn er hat ausgerechnet während der kräftezehrenden englischen Wochen jede Menge Vereltzungsprobleme zu bewältigen. Auch vor dem Topspiel gegen Chelsea sieht es schlecht aus: James Wilson, Juan Mata, Chris Smalling, Phil Jones, Wayne Rooney und Ashley Young fallen allesamt aus.

De Gea – A. Valencia, Rojo, Bailly, Darmian – Carrick, Pogba, Fellaini – Mkhitaryan, Ibrahimovic, Martial

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,80
€100

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 3:1 vs. AFC Bournemouth, 2:1 vs. Manchester City, 1:2 vs. Crystal Palace

Diese Blues agieren einfach verdammt meisterlich. Man kann es nicht anders sagen. Was Antonio Conte an der Stamford Bridge innerhalb von nur einigen Monaten geschaffen hat, ist bewundernswert: Nach Jahren voller Pleiten, Pech und Pannen ist der FC Chelsea in dieser Saison das Maß aller Dinge auf der Insel, ein Muster an Beständigkeit und scheinbar durch nichts und niemand aus der Ruhe zu bringen.

Wie stark die Truppe vor allem mental aufgestellt ist, zeigen die wenigen Niederlagen dieser Saison. Egal, ob gegen Arsenal (0:3), Tottenham (0:2) oder zuletzt Crystal Palace. Sobald die Conte-Elf den Kürzeren zog, zog sie postwendend das Tempo an, fuhr die Motoren einen Gang höher und wälzte die Gegner im Drei-Tages-Takt um.

Nach dieser Reaktion sieht es auch jetzt aus, nachdem die Mannschaft vor drei Wochen völlig überraschend bei Crystal Palace unterlag. Die Blues verloren nicht etwa das anschließende Spitzenspiel gegen City, nein sie zementierten ihren Status als Klassenprimus mit einer beeindruckenden Vorstellungen, der sie am vergangenen Wochenende einen souveränen Pflichtsieg folgen ließen. Es ist diese Kaltschnäuzigkeit, die jeden halbwegs Sachkundigen daran zweifeln lässt, dass man dem FC Chelsea in dieser Saison noch den Meistertitel streitig machen könnte.

Aufstellung FC Chelsea

Dass Chelsea derzeit so fokussiert auftritt, liegt sicherlich auch daran, dass Antonio Conte viel rotieren kann. Bei den Blues fällt lediglich Todd Kane aus, sodass dem Italiener etliche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um eine schlagkräftige und fitte Truppe zusammenzustellen.

Courtois – Luiz, Cahill, Azpilicueta – Victor Moses, Fabresgas, Kanté, Marcos Alonso – Hazard, Diego Costa, Pedro

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,00
€150

Interessante Quoten & Tipp

Obwohl Chelsea so dominant auftritt und die Red Devils sich zuletzt regelmäßig die Punkte teilen mussten, sehen sie die Buchmacher am Ostersonntag mindestens auf Augenhöhe. Insgesamt pendeln sich die Quoten für die Mourinho-Elf etwa bei 2,70 ein, während sich Chelsea tendenziell eher der 3,00 nähert.

Damit sehen wir keinen Grund, nach weiteren Optionen mit Value zu suchen. Was will man mehr, als die Verdreifachung seines Einsatzes dafür, dass man auf den (im Realwettbewerb) klaren Favoriten zu setzen? Es spricht so gut wie nichts gegen einen erneuten Erfolg der Blues. Die Mannschaft ist individuell stärker besetzt, in der besseren Verfassung, zudem ausgeruhter und obendrein auch noch auswärts deutlich stärker (36 Punkte in 16 Spielen) als die Red Devils vor heimischer Kulisse (27 Punkte in 16 Spielen).

Natürlich haben Spitzenspiele und Derbys stets einen gewissen Überraschungsfaktor, den es zu berücksichtigen gilt, doch angesichts der gnadenlosen Dominanz der Blues sehen wir den voraussichtlichen Meister klar vorne.

Tipp: Sieg für den FC Chelsea – Quote 3,00 bei Bet3000.com (sehr guter neuer 150€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
bet3000 bonus

100%-€150

1xEZ+5xBonus

Quote:2,00

Liveticker und Statistiken