Manchester United – FC Bayern München, die Champions League geht nun so langsam in ihre entscheidende Phase. Einige Experten behaupten, dass es für die Bayern nun erst so richtig beginnt. Die meisten sehen Manchester United aber nur als Zwischenstation auf dem Weg ins Halbfinale. Ich schließe mich dieser Mehrheit in diesem Fall an.

United war von den sieben möglichen Gegnern für die Bayern das mit Abstand einfachste Los. Die Mannschaft von David Moyes lebt dieser Tage einzig von dem großen Namen. Selbst die englische Presse räumt United nicht viele Chancen ein gegen die Bayern bestehen zu können.

Vor einigen Jahren war dies noch ein Duell auf Augenhöhe, doch jetzt sieht es ein wenig anders aus. Diese beiden Mannschaften lieferten uns schon etliche Schlachten. Wer erinnert sich nicht an das Finale 1999 in Barcelona. Manchester braucht in diesen beiden Duellen eine wohl ähnliche Sensation wie beim 2:1 Sieg in Barcelona bei dem besagten Champions League Finale.

Manchester United

Das United überhaupt in diesem Viertelfinale steht ist schon eine kleine Überraschung. Gegen Olympiakos Piräus lagen sie nach dem Hinspiel schon mit 0:2 hinten doch gegen die biederen Griechen konnte die Mannschaft es noch drehen. In Jubelstürme sind sie deswegen aber nicht gleich gefallen, denn Olympiakos gehört ja nun wahrlich nicht zu den besten Mannschaften der Welt.

Die Liga ist das Sorgenkind dieser Mannschaft. Im vergangenen Jahr waren sie noch englischer Meister, nun reicht es vermutlich nicht einmal für die Europa League. Der Frust nach den deutlichen Niederlagen gegen Liverpool und Manchester City hat sich am vergangenen Wochenende entladen. Einige Fans buchten ein Flugzeug was während des Spiels gegen Aston Villa mit der Aufschrift „Moyes raus“ über dem Stadion seine Kreise zog. So etwas habe auch ich in dieser Form noch nie gesehen.

Einzig die Champions League kann die Saison noch einigermaßen retten doch der Gegner hätte nicht schwerer sein können. Zumindest gehen sie mit einem Sieg in das Duell mit den Bayern. Am Wochenende gab es ein 4:1 gegen Aston Villa. Man kann die Bayern aber nicht unbedingt mit Aston Villa vergleichen. Manchester muss in dieser Partie auf den gesperrte Mata verzichten. Außerdem ist van Persie nicht mit dabei.

Das ist für die Mannschaft schon eine erhebliche Schwächung. Die ganze Last liegt mal wieder auf den Schultern von Wayne Rooney. Aber auch der Engländer hat in großen Spielen noch nicht so oft überzeugt. Hoffen wir mal vor allem für David Moyes, dass diese Partie einen guten Ausgang nimmt.

Manchester United: de Gea – Rafael (könnte ausfallen), Vidic, Jones, Evra – Fletcher, Fellaini, Kagawa, Young, Januzaj – Rooney

FC Bayern München

Na siehe da, die Bayern sind ja vielleicht doch menschlich. Gegen Hoffenheim gab es das erste Unentschieden in der Liga nach zuvor 19 Siegen. Ich glaube das können wir dem frisch gebackenen deutschen Meister aber sicherlich verzeihen. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis sie mal wieder Remis spielen. An der Mannschaftsaufstellung konnte man schon erkennen, dass sie es in der Liga nun ruhiger angehen lassen.

Einen Contento oder van Buyten werden wir gegen Manchester sicherlich nicht in der Startformation erleben. Die Bayern hatten in der letzten Runde mit Arsenal nicht unbedingt viele Probleme. Das Duell war eigentlich schon nach dem 2:0 Sieg im Emirates entschieden. Im Rückspiel ließen sie dann nichts mehr anbrennen.

Ich gehe davon aus, dass sie das gleiche gegen Manchester probieren. Sie werden sich auf keinen Fall hinten reinstellen und abwarten. Die Bayern werden auch hier versuchen die Entscheidung bereits im Hinspiel zu suchen. Sie müssen ohne Thiago auskommen, der sich beim Spiel gegen Hoffenheim schwer verletzt hat.

FC Bayern München: Neuer – Rafinha, Boateng, Martínez, Alaba – Lahm, Schweinsteiger, Ribéry, Robben, Kroos – Mandzukic

Aktuelle Form

Für Manchester gab es in den letzten sieben Spielen vier Siege und drei Niederlagen. Die Form in der sie schon seit Beginn des Jahres spielen ist eines Manchester United nicht würdig. Zwar schaffen sie es meist noch gegen die kleineren Teams zu gewinnen aber gegen die Großen gibt es buchstäblich immer eins auf die Mütze. Leistungen wie beim 0:3 gegen Liverpool oder 0:3 gegen Manchester City sind nur sehr schwer zu erklären.

An der Form der Bayern hat sich in den letzten Wochen nicht viel geändert. Pep Guardiola ist es gelungen diese ohnehin schon starke Mannschaft noch einmal zu verbessern.

Tipp

Das Old Trafford ist in dieser Saison nun wahrlich keine Festung. Die Stimmung kann dort sehr schnell umschlagen. Die Bayern sind es auch gewohnt in solch einer Umgebung zu spielen. Für sie wird nur wichtig sein, ob sie den Schalter nach der Bundesliga gleich wieder umlegen können. Für Manchester spricht hier leider nicht sehr viel. In dieser Saison haben sie noch nicht bewiesen, dass sie eine große Mannschaft schlagen können. Auch wird man den Ausfall von Mata und van Persie sicherlich spüren. Ein Rooney allein reicht gegen diesen Gegner nicht aus. Wie schon gegen Arsenal glaube ich auch hier, dass die Bayern das Duell schon nach dem Hinspiel entschieden haben.

Tipp: Sieg FC Bayern – 1.55 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten