United – Arsenal, für viele ist dieses Viertelfinale im englischen FA Cup schon das vorweggenommene Endspiel. Nach dem Aus vom FC Chelsea und Manchester City ist wohl einzig der FC Liverpool noch in der Lage, einem dieser beiden den Titel streitig zu machen.

Der Pokal ist die einzige realistische Chance auf einen Titel sowohl für Manchester United als auch für den FC Arsenal. In der Liga kämpfen die beiden Schwergewichte bestenfalls noch um Platz vier und in der Champions League stehen die Gunners nach der 1:3 Heimpleite gegen Monaco vor dem Aus.

Für diese beiden erfolgsverwöhnten Clubs zählen am Ende aber nur die Titel. Für den Verlierer dieser Partie kann man wohl schon am Dienstag morgen von einem verlorenen Jahr sprechen.

Manchester United

Ich muss zugeben, dass ich die Spiele in der Premier League meist sehr toll finde, doch was Manchester United seit der Ankunft des Feierbiestes bietet, ist für den Magen nur schwer erträglich. Auch nach fast einem Jahr im Amt meint Louis van Gaal, dass er sich noch an den englischen Fußball und die Liga gewöhnen muss.

Er spricht Woche für Woche von einer Entwicklung, die seine Mannschaft an den Tag legt, doch ich kann davon nichts erkennen. Man kann sicherlich nicht wegdiskutieren, dass sie vorne mitmischen, doch erst in den kommenden Wochen geht es gegen die besten Teams der Liga. Erst danach können wir uns ein Bild machen, wie gut dieses Manchester wirklich ist.

Bisher hat keiner der teuren Neuzugänge eingeschlagen, dass liegt wohl zum einen an den Spielern, aber auch am strikten System von van Gaal. Am vergangenen Spieltag boten sie erneut eine schreckliche Vorstellung, doch irgendwie holten sie ein 1:0 in Newcastle. Mit solch einem Gewürge werden sie gegen die Gunners allerdings das Nachsehen haben.

Aufstellung Manchester United

Nach dem Spuckskandal von Jonny Evens wird wohl Jones seinen Platz in der Abwehr übernehmen.

Voraussichtliche Aufstellung: de Gea – Valencia, Smalling, Jones, Rojo – Blind, Herrera, Young, Fellaini, di Maria – Rooney

FC Arsenal

Die Gunners taten nach dem Debakel in der Champions League genau das was man von ihnen erwarten durfte. Gegen ein ganz schwaches Everton mühten sie sich zu einem 2:0 Sieg und auch an der Loftus Road gab es gegen QPR ein wenig überzeugendes 2:1. Arsenal ist nun schon seit Jahren dafür bekannt, dass sie die schwächeren Mannschaften besiegen können, nur reicht das den Fans mittlerweile nicht mehr aus. Sie wollen endlich Titel sehen und damit meinen sie ganz bestimmt nicht den Pokal.

Doch um mit den nationalen und internationalen Schwergewichten mithalten zu wollen brauchen sie vernünftige Abwehrspieler. Da aber auch ich nun schon seit Jahren davon rede und sich nichts getan hat, glaube ich auch nicht mehr, dass dies in Zukunft geschieht.

Aufstellung Arsenal

Mertesacker sollte auf Grund der Verletzung von Paulista erneut eine Chance von Beginn an erhalten.

Voraussichtliche Aufstellung: Szczesny – Gibbs, Koscielny, Mertesacker, Bellerin – Cazorla, Coquelin, Sanchez, Özil, Ramsey – Giroud

Tipp

Dieses Spiel ist sehr schwer vorherzusagen. Arsenal spielt zwar den deutlich besseren Fußball, doch irgendwie bekommt United es hin, seine Partien zu gewinnen. Beide brauchen diesen Titel um die Saison noch halbwegs zu retten, von daher hoffe ich ganz einfach mal auf tollen Angriffsfußball.

Tipp: beide Mannschaften erzielen mindestens ein Tor – 1.70 bwin.com (inzwischen mit sehr guten Angeboten)

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken