Manchester City gegen Newcastle United und schon haben wir zwei Teams, die jeder kennt und die dennoch immer wieder zum Gegenstand von Gespött werden. Die Gastgeber wegen ihrer hohen Ausgaben, aber miserablen internationalen Leistungen und die Gäste wegen einer Söldnertruppe, die alle paar Spieltage mal motiviert aussieht.

Manchester City

Gegen Gladbach hatte man Glück, dass es gegen ein zwar ein verbessertes, aber dennoch kein wirklich gutes Mönchengladbach ging. Dennoch hatte es City geschafft in Rückstand zu geraten und vielleicht hätten die Gladbacher sogar gewonnen, wenn sie ihren Elfmeter verwandelt hätten. Einmal mehr eine mehr als fragwürdige Vorstellung in der Champions League und das von dieser Milliardentruppe.

In der Liga lief es nicht unbedingt besser. Nach der Niederlage gegen West Ham (4-1) dachte man danach beim Sieg gegen Sunderland wieder erholt zu sein, doch dann gab es ein absolut blamables 4-1 gegen Tottenham. Schon wurden die Kritiker wieder laut und man muss ihnen zum Teil Recht geben. Die Defensive ist nicht erst seit gestern ein Problem und dennoch wurde nur wenig getan um dies zu lösen. Sie hat weiterhin tolle Phasen wie zu Beginn der Saison als es sieben Spiele lang keinen Gegentreffer gab, doch dann kommen Schwächephasen, in denen man mal eben in jedem Spiel Gegentore kassiert. Es ist gut, dass Agüero wieder beginnt zu treffen, denn die Offensive wird sie sicherlich einige Male noch retten müssen.

Aufstellung Manchester City

Clichy, Delph, Bony, Mangala und Iheanacho fallen auf jeden Fall aus. Bei Toure und Kompany gibt es Fragezeichen. Sagna könnte endlich eine Pause bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung: Hart – Kolarov, Demichelis, Otamendi, Zabaleta – Fernandinho, Fernando – Sterling, Silva, De Bruyne – Agüero

Newcastle United

Newcastle weiß immer zu überraschen, sowohl positiv als auch negativ und manchmal können sie auch beides in ein Spiel packen wie gegen den FC Chelsea. Zuerst gab es eine tolle erste Stunde. Nach 60 Minuten führte Newcastle United und sie wirkten dem müden Chelsea überlegen, doch dann bekamen wir ihr anderes Gesicht zu sehen. In nur sieben Minuten wurde aus der Führung ein Unentschieden, bei dem es dann auch blieb. Es wurde deutlich wie anfällig die Abwehr ist, was vor allem mit zahlreichen Verletzungen, aber auch schlechter Form zusammenhängt.

Newcastle United muss aufpassen. Sie wirkten zuletzt wie ein klarer Abstiegskandidat und das Unentschieden gegen Chelsea hat ihnen nicht wirklich geholfen im Kampf gegen den Abstieg.

Aufstellung Newcastle United

Wie schon erwähnt, hat Newcastle wirklich viel Verletzungspech bei einem eh schon nicht allzu starken Kader. Cisse, Taylor, Riviere, Good, Tiote falls definitiv aus. Aarons, Dummett, Haidara und Colback gelten als unwahrscheinlich. Das ist ca. eine halbe Startelf.

Voraussichtliche Aufstellung: Krul – Janmaat, Coloccini, Mbemba, Mbabu – Sissoko, Colback, Anita, Wijnaldum – Perez, Mitrovic

Tipp

Beide Teams sind oft unberechenbar, aber Newcastles Trainer ist bekannt dafür, dass er das Team gerne mutig aufspielen lassen will und so könnte er sogar gegen City mit zwei Spitzen anfangen. Bei City hapert es defensiv sobald ein oder zwei wichtige Spieler fehlen und da Kompany wohl wieder ausfällt, scheinen Tore auf beiden Seiten wahrscheinlich.

Tipp: Beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1,97 RedBet

BonusWertungLink
50€
RedBet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken