Manchester City will die Tabellenspitze halten – und muss dafür den wiedererstarkten FC Chelsea schlagen. Wer setzt sich durch im Spitzenspiel?

Gigantentreffen im Etihad: Manchester City empfängt am 26. Spieltag der Premier League den FC Chelsea. Die SkyBlues grüßen aktuell von der Tabellenspitze, haben allerdings ein Spiel mehr auf dem Buckel als Konkurrent Liverpool. Chelsea wiederum belegt aktuell Rang vier – kann jedoch jederzeit zurückfallen. Das direkte Duell der Topteams verspricht Spannung auf höchstem Niveau.

Interessante Quoten & Tipp

Auf dem Wettmarkt gestaltet sich die Lage verhältnismäßig klar: Die Buchmacher sehen den Gastgeber und amtierenden Meister vorne, mit Siegquoten um die 1,50, während die Blues die Rolle des leichten Außenseiters einnehmen (ca. 6,50).

Diese Verteilung ist mehr als nachvollziehbar: Zwar gehört der FC Chelsea zu den wenigen Premier-League-Teams, die es individuell mit den Citizens aufnehmen können, doch unter Berücksichtigung aller Aspekte bleiben die SkyBlues das stärkere Team. Vor allem der Heimvorteil, der im Etihad schwerer wiegt als irgendwo sonst auf der Insel, und die aktuellen Formkurven sprechen für einen Erfolg des Meisters.

Der nämlich gewann zehn seiner letzten elf Pflichtspiele und erzielte dabei beeindruckende 39 Tore. Chelsea hingegen ging zuletzt in Bournemouth Baden (0:4) und verlor zwei der letzten fünf Spielen – gegen weitaus schwächere Gegner als City. Zwar schoss sich das Team bei der Generalprobe gegen Huddersfield standesgemäß warm (5:0), doch für einen Erfolg im Etihad dürfte es unterm Strich nicht reichen.

Daher die Prognose: Sieg für Manchester City

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,55
110€

 

Manchester City

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. Everton, 3:1 vs. FC Arsenal, 1:2 vs. Newcastle United

Wie reagiert optimalerweise man auf eine unerwartete Niederlage gegen einen Underdog? Richtig, mit zwei Siegen gegen Topteams. Auf eben diese Weise wischte Manchester City zuletzt jeglich Zweifel an der eigenen Leistungsfähigkeit aus der Welt – die SkyBlues sind endgültig zurück im Meisterschaftskampf.

Dass es überhaupt noch einmal spannend werden würde, hatte man noch Ende 2018 stark bezweifeln können, als der Meister schon auf sieben Punkte hinter Tabellenführer Liverpool zurückgefallen war. Dann jedoch berappten sich die Citizens, schlugen zunächst die Reds im direkten Duell (2:1) und starteten eine furiose Siegesserie. Acht Siege am Stück feierte die Guardiola-Elf, bei einem Torverhältnis von 33:2 – ehe gegen Newcastle United die große Ernüchterung folgte.

1:2 unterlag der Favorit dem klaren Außenseiter, in einem seltsam behäbig geführten Spiel. Kaum einmal schien City voll aufs Gaspedal zu drücken, auch weil der Gegner geschickt die Räume verdichtete. Unterm Strich ging die Niederlage in Ordnung, doch von dem Rückschlag ließen sich die SkyBlues kaum beirren. Wie gesagt: Sie reagierten optimal.

Zunächst fand die Mannschaft gegen den FC Arsenal zurück in die Erfolgsspur. Die Gunners, unter den Topteams schon lang Citys liebstes Pflaster, waren einmal mehr überfordert mit der Wucht und Finesse der himmelblauen Offensive, wodurch die Guardiola-Elf zu einem ungefährdeten 3:1-Sieg kam. Stürmerstar Agüero avancierte mit einem Dreierpack zum Matchwinner.

Drei Tage später traf City auf den FC Everton, den manch einer ebenfalls zur Riege der Topteams zählen würde, und auch hier waren die SkyBlues erfolgreich: Ohne spielerisch den ganz großen Glanz zu versprühen, fuhr die Mannschaft einen 2:0-Sieg ein – und durfte sich anschließend über die Tabellenspitze freuen: Da Liverpool, das aktuell ein Spiel weniger auf dem Konto hat, erst in zwei Wochen wieder gleichziehen kann, grüßt der Meister bis auf Weiteres von Platz eins. Damit es dabei jedoch auch bleibt, ist ein Sieg gegen Chelsea mehr oder minder Pflicht.

Mögliche Aufstellung Manchester City

Es verhält sich in Manchester wie jede Woche: Coach Guardiola hat die Qual der Wahl, und wen er aufstellen wird, dass weiß nur er selbst. Aus seiner Weltklasse-Offensive könnten gegen Chelsea folgende Akteure auflaufen:

Ederson – Walker, Stones, Laporte, Danilo – Fernandinho, Silva, Bernardo Silva – Sterling, Gabriel Jesus, De Bruyne

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,55
110€

 

FC Chelsea

Die letzten drei Ergebnisse: 5:0 vs. Huddersfield Town, 0:4 vs. AFC Bournemouth, 3:0 vs. Sheffield Wendnesday

Wenn beim FC Chelsea in den vergangenen Wochen eines garantiert war dann Tore und Dramatik. Satte zwanzig Treffer fielen in den letzten fünf Pflichtspielen mit Blues-Beteiligung – und nicht immer gereichten sie dem Team zum Vorteil.

Den Auftakt der Torserie bildete das London Derby gegen Arsenal: Eigentlich waren die Blues favorisiert ins Duell mit den Gunners gegangen, doch im Emirates bewiesen sich die Gastgeber wieder einmal als starker, in diesem Fall zu starker Gegner. Weil das Team selbst Ansätze von Torgefahr vermissen ließ, ging Chelsea als verdienter Verlierer vom Platz – 0:2.

Viel Zeit zur Bewältigung blieb nicht, nur fünf Tage später stand das nächste Derby auf dem Programm – dieses Mal mit besserem Ausgang. Im Ligapokalhalbfinale schlugen die Blues Lokalrivale Tottenham mit 4:2, allerdings erst im Elfmeterschießen. Im Endspiel wartet nun derselbe Gegner wie am kommenden Sonntag: Manchester City.

Nach dem Finaleinzug im Ligapokal stand die dritte Runde im FA Cup auf dem Programm, die der Erstligist bei Sheffield Wendnesday souverän hinter sich brachte (3:0). Anschließend jedoch leistete sich die Mannschaft einen kapitalen Bock: Beim AFC Bournemouth trat die Londoner Elf offensiv ideenlos und defensiv undisizipliniert an, was der Gegner eiskalt zu nutzen wusste. Am Ende gingen die Blues in Bournemouth 0:4 unter – die höchste Niederlage unter Coach Sarri.

Das fünfte und letzte Spiel der Serie wiederum war das torreichste: Gegen Huddersfield Town zeigte Chelsea die richtige Reaktion und gewann hochverdient mit 5:0. Der neu verpflichtete Topstürmer Gonzalo Higuain, gegen Bournemouth noch unsichtbar, trug sich gleich zweifach in die Torschützenliste ein und feierte damit einen gelungenen Einstand an der Stamford Bridge.

Unterm Strich stehen die Blues somit bei drei Siegen und zwei Niederlagen aus den vergangenen fünf Spielen, wobei zuhause jeweils gewonnen, auswärts hingegen verloren wurde. Vor dem Duell mit ManCity, vor dem Gang ins Etihad, ist das wohl als schlechtes Omen zu werten – wenn nicht schlimmer.

Mögliche Aufstellung FC Chelsea

Sarri hat einen nahezu vollständig fitten Kader zur Verfügung und dürfte gegen City eine Elf wählen, die das Zentrum dicht halten kann. Folgender Elf wäre dies zuzutrauen:

Kepa – Azpilicueta, A. Christensen, David Luiz, Marcos Alonso – Kanté, Jorginho, Barkley – Willian, Higuain, E. Hazard

Quote
Anbieter
Bonus
Link
7,00
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
 

Manchester City – FC Chelsea im TV oder Livestream

Das Spitzenspiel zwischen Manchester City und dem FC Chelsea wird für Zuschauer aus deutschen Haushalten bei DAZN zu verfolgen sein. Der Internetdienst streamt die Partie live auf dazn.de, Anpfiff ist am 10. Februar um 17.00 Uhr. Wer hier kein kostenpflichtiges Abo hat und außerdem nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ansässig ist, für den bietet der Wettanbieter bet365 eine gute Alternative. Hier kann man alle Spiele der Premier League und vieler weiterer Ligen im Live Stream anschauen, einzige Voraussetzung ist ein bestehendes Konto mit Guthaben oder eine kürzlich abgeschlossene Wette.

 

Liveticker und Statistiken