Die Los Angeles Lakers empfangen in der heutigen Nacht die Detroit Pistons zum ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison. Für Blake Griffin, der seine Karriere bei den Clippers begann, wird es eine Rückkehr nach LA, doch es wird für ihn und die Pistons schwer einen Sieg aus Los Angeles mitzunehmen. Zwar sind die Lakers derzeit ersatzgeschwächt unterwegs, da LeBron James und Rajon Rondo fehlen, doch zuletzt zeigten sie eine ansprechende Leistung und die Form der Pistons ist auch nicht besonders gut.

Tipp: Los Angeles Lakers

Dass die Lakers zu Hause spielen ist sicherlich ein Vorteil, auch wenn die Bilanz im Staples Center mit 13 Siegen und 8 Niederlagen nicht besonders Angst einflößend ist. Detroit zeigte sich aber auswärts deutlich schwächer (6-11) und verlor sieben der letzten neun Spiele. Die Lakers taten sich seit James Verletzung an Weihnachten aber auch schwer und gewannen nur zwei der letzten sieben Spiele, doch im letzten Spiel gab es einen kleinen Aufwärtstrend, sodass die Lakers mit etwas Selbstvertrauen in das Spiel gehen können. Daher sollte der Tipp, trotz der angespannten Personalsituation auf die Lakers gehen.

Unser Tipp: Sieg Los Angeles Lakers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,84
100€

 

NBA – Los Angeles Lakers (22-19) – Detroit Pistons (17-21)

Das junge Team der Lakers trotzte der James Verletzung an Weinachten und mit einem 127-101 Sieg über die Warriors dachten sie Selbstvertrauen getankt zu haben. Leider verloren sie das nächste Spiel gegen die Kings durch einen Game-Winner und mussten sich anschließend auch gegen die Clippers geschlagen geben. Immerhin gelang die Revanche und im dritten Spiel ohne James, fuhren die Lakers den ersten Sieg ohne ihren Go to Guy ein.

Leider lief es danach aber nicht viel besser weiter. Rondo und Kuzma verpassten ebenfalls einige Spiele und so folgten drei weitere Pleiten gegen die Thunder, Knicks und Wolves. Die Stimmung war im Keller und vor allem nach der Pleite gegen Minnesota, forderte Coach Luke Walton mehr Einsatz und Kampfgeist von seinen Spielern. Dabei nahm er vor allem Lonzo Ball und Brandon Ingram in die Pflicht. Die zwei größten Lakers-Hoffnungen enttäuschten zuletzt nämlich und spielten auch gegen die Wolves ziemlich schlecht.

Das junge Duo nahm sich die Kritik zu Herzen und spielte im darauffolgenden und gleichzeitig letzten Spiel gegen die Mavs groß auf. Ingram netzte 29 Punkte ein, während Ball, nachdem er gegen die Wolves ohne Punkte blieb, mit 21 Punkten ebenfalls zeigte, dass man offensiv mit ihm rechnen kann. Die Leistung und der 107-97 Erfolg, bei dem auch Kuzma wieder dabei war, sollte also für ein wenig Auftrieb sorgen und so hoffen die Lakers heute den nächsten Sieg ohne James einfahren zu können.

Der Gegner aus Detroit kommt da gerade zur rechten Zeit, läuft es bei den Pistons alles andere als gut. Nachdem sie Anfang Dezember mit einer 13-7 Bilanz noch gut in der Tabelle standen, wurde das Programm deutlich schwieriger und die Ergebnisse schlechter. 14 der folgenden 18 Spiele gingen verloren und man konnte sich nur gegen die Celtics, Wolves, Wizards und Grizzlies durchsetzen. Dabei zeigte die Mannschaft von Coach Casey große Unsicherheiten auf beiden Seiten des Feldes.

Auch die letzten Spiele verliefen nicht gut, verloren sie die letzten beiden Partien mit 105-110 gegen die Utah Jazz und mit 107-119 gegen die San Antonio Spurs. Blake Griffin, der individuell eine gute Saison spielt, stemmte sich mit jeweils 34 Punkten soweit es ging dagegen und auch Andre Drummond arbeitete mit 14 und 18 Rebounds hart an den Brettern. Doch ihre Anstrengungen reichten nicht aus und so gingen beide Spiele verloren.

Damit stehen die Pistons mittlerweile nur noch auf Rang 9 der Tabelle, haben jedoch nur zwei Spiele Rückstand auf Rang 6. Allerdings ist auch Rang 11 nicht weit entfernt, haben die Wizards ebenfalls nur zwei Spiele Rückstand auf die Pistons. Das breite Mittelfeld der Eastern Conference verzeiht also den einen oder anderen Fehltritt, allerdings waren die letzten Wochen so schlecht, dass die Pistons schnell wieder in die Spur kommen sollten. Ansonsten kann es in der Tabelle auch ganz schnell weiter nach unten gehen.

Verletzungsbedingt fehlen bei den Gästen heute Ish Smith und Ellenson. Zaza Pachulia ist zudem fraglich. Die Lakers treten weiter ohne James und Rondo an, ansonsten sind alle Spieler wieder dabei.

Player to watch: Brandon Ingram

Für die Fans und Verantwortlichen der Lakers bringt Brandon Ingram das nötige Potenzial mit, der nächste Lakers-Star zu werden. Doch seine Werte sind in der dritten Saison nicht besonders stark, liefert er mit 16,5 Punkten pro Spiel fast identische Werte wie in der vergangenen Saison ab. Immerhin ist Ingram erst 21 und hat immer wieder Spiele in denen er seine Klasse unter Beweis stellt. Doch er muss vom Kopf reifen und lernen insgesamt konstanter und aggressiver zu spielen. Im letzten Spiel konnte er etwas Selbstvertrauen tanken. Dies wird er mitnehmen ins heutige Spiel und so seinen Schnitt mit 16 Punkten erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken