Mit nur noch 15 bzw. 16 verbleibenden Spielen ist für die Los Angeles Clippers und die Portland Trail Blazers die Schlussphase der Saison angebrochen und für beide Mannschaften geht es in den verbleibenden Wochen um eine ganze Menge. Während die Clippers derzeit nur auf Platz 8 stehen und sich um die Playoff-Teilnahme sorgen, kämpfen die Blazers derzeit eigentlich um die Plätze 3-5, haben aber selbst aber nur noch 2,5 Spiele Vorsprung vor den Clippers. Die Situation ist also eng und längere Schwächephasen könnten für beide Team verheerende Folgen haben.

Tipp: Los Angeles Clippers

Beide Mannschaften scheinen auf den ersten Blick ganz gut drauf zu sein, gewannen sie jeweils sieben der letzten zehn Spiele. Im Vorteil scheinen tatsächlich jedoch die Clippers zu sein, spielen sie heute zu Hause und gewannen sie zuletzt vier Spiele in Serie. Portland gehört zu den schwächeren Auswärtsteams und verlor drei der letzten fünf Partien. Im direkten Vergleich führen zwar die Blazers noch mit 2-1, trotzdem sollte der Blick heute auf die Clippers gehen, erspielten sie sich zuletzt vier Spiele Vorsprung auf die Verfolger und wollen sie ihre Playoff-Teilnahme mit einem weiteren Sieg festigen.

Unser Tipp: Sieg Los Angeles Clippers

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
100€
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

NBA – Los Angeles Clippers (38-29) – Portland Trail Blazers (40-26)

Nach dem Tobias Harris Trade wurden die Clippers von vielen Fans und Experten bereits abgeschrieben, doch seit seinem Abgang gewannen die Clippers acht der letzten zwölf Spiele und festigten sich im Playoff-Feld der Western Conference. Das Programm war allerdings auch nicht besonders anspruchsvoll, doch immer konnte man mit den Celtics und Thunder zwei vermeintliche Top-Teams besiegen, was dem Team von Coach Rivers natürlich weiteres Selbstvertrauen gab.

Zuletzt gab es zudem vier Siege in Folge, konnten die Kings, Knicks, Lakers und eben die Thunder besiegt werden. Dabei wurden mit den Kings und Lakers zwei der engsten Verfolger besiegt und auf Abstand gehalten, was natürlich für große Erleichterung und Begeisterung sorgte. Die Playoffs bleiben nämlich das klare Ziel, ist die Mannschaft der Clippers noch immer gut besetzt und springen Spieler wie Gallinari, Williams oder Harrell als Top-Scorer ein und machen die Clippers damit schwer berechenbar.

Ein weiterer Spieler, der sich zuletzt in den Vordergrund zu spielen wusste war Landry Shamet. Der 21-jährige Rookie erzielte zuletzt 20, 21, 12 und 11 Punkte, erwies sich als fähiger Dreierschütze und weitere wichtige Waffe für die Sixers. Neben Shai Gilgeous-Alexander, dem Nimmermüden Lou Williams und Defensiv-Spezialist Patrick Beverly ist Shamet für die Clippers also eine weitere gefährliche Waffe auf den kleinen Positionen und sollte auch heute dafür sorgen, dass die Clippers erneut eine gute Leistungen abrufen können.

Zu Gast ist heute allerdings ein Team, für das es ebenfalls um viel geht. Aktuell stehen die Blazers nämlich auf Rang 5, doch mit nur einem Spiel Rückstand auf die Rockets (Platz 3) und der gleichen Bilanz wie die Thunder (Platz 4) erhoffen sich Lillard und Co. natürlich noch die Chance auf den Heimvorteil. Allerdings muss der Blick auch nach unten gehen, haben Platz 6-8, also die Jazz, Spurs und Clippers, allesamt nur 2,5 Spiele Rückstand, was das heutige Spiel umso brisanter macht.

Besonders schwer wird das heutige Spiel, da die Blazers nicht zu den besten Auswärtsteams gehören und sich auch in den letzten Spielen nicht besonders stark präsentierten. Zwar gewannen sie ihr letztes Spiel gegen die Phoenix Suns, zuvor gingen jedoch drei von vier Spielen, gegen die Raptors, Grizzlies und Thunder verloren. Damit verloren sie nicht nur gegen einen direkten Konkurrenten, sondern zeigten auch einige defensive Schwächen auf. So kassierten sie in den letzten fünf Spielen im Schnitt 119,2 Punkte pro Spiel.

Coach Terry Stotts hat also einen klaren Ansatzpunkt vor dem heutigen Spiel, vor allem weil die Clippers ein durchaus starkes Offensivteam sind. Auch in Hinblick auf die Playoffs muss sich die Verteidigung der Blazers verbessern. Zuletzt lief es allerdings nicht so gut, so dass sie aufpassen müssen, nicht noch nach unten durchgereicht zu werden. Sie selbst wissen, wie wichtig der Heimvorteil in Runde 1 ist, was ihre Motivation natürlich steigern wird. Trotzdem wird es heute sehr schwer.

Mit Rodney Hood und Evan Turner sind zwei Spieler fraglich auf Seiten der Blazers. Die Clippers müssen nur auf Chandler und Mbah a Moute verzichten.

Player to watch: Lou Williams

Der 32-jährige Williams überzeugte in den letzten zehn Spielen mit 25,2 Punkten pro Spiel und erzielte dabei zwei mal über 40 Punkte. So auch im letzten Spiel gegen die Thunder, gegen die er mit 40 Punkten zum Topscorer seines Teams wurde und sogar noch 5 Freiwürfe vergab. Von der Bank kommen, bleibt er der Topscorer seinen Teams, vor allem nach dem Abgang von Harris. Williams ist kaum zu stoppen, zieht zum Korb, trifft seine Dreier und avanciert damit langsam zum besten Bankscorer der NBA-Geschichte. Daher darf man auch heute erwarten, dass er seinen Schnitt mit 20 Punkten erreicht und zum Sieg seiner Clippers beitragen wird.

 

Liveticker und Statistiken