Das heutige Spiele zwischen den Los Angeles Clippers und den Portland Trail Blazers ist das Dritte von insgesamt vier Duellen in dieser Saison. Favorisiert sind dabei die Blazers, obwohl die Clippers das erste Aufeinandertreffen zu Beginn der Saison mit 104-103 gewinnen konnten. Im zweiten Aufeinandertreffen setzten sich Ende Januar dann aber die Blazers mit 104-96 durch und da sie zuletzt eine lange Siegesserie hinlegten, sind sie auch heute favorisiert.

Tipp: Portland Trail Blazers

Es sei allerdings darauf hingewiesen, dass die Blazers heute Doppelbelastung und Reisestress zu verkraften haben, da sie gestern noch gegen Detroit spielten (Ergebnis fehlt). Doch auch hier waren sie der klare Favorit und so kann man eigentlich davon ausgehen, dass die Blazers mit 12 Siegen in Folge in diese Partie gehen. Die Clippers verloren zudem zuletzt zwei Spiele und rutschten so in der Tabelle wieder auf Rang 10 ab. Dementsprechend sollte der Tipp heute auf Portland gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
100€

 

NBA – Los Angeles Clippers (37-31) vs Portland Trail Blazers (42-26)

Die tabellarische Situation der Western Conference ist weiterhin sehr angespannt und die Clippers und Blazers rahmen die Teams, für die es in den letzten Spielen spannend wird ein. Die Clippers stehen aktuell nur auf Rang 10, doch sie sie haben nur 1,5 Spiele Rückstand auf Platz 8. Portland konnte sich durch die lange Siegesserie ein wenig absetzen, doch selbst für sie (derzeit auf Rang 3) sind die Playoffs bei nur 4,5 Spielen Vorsprung auf Rang 9 noch nicht sicher.

Da die Clippers und Blazers noch zweimal aufeinander treffen, könnten das Team aus Los Angeles den Rückstand auf Portland um zwei Spiele verkürzen und gleichzeitig den direkten Vergleich für sich entscheiden. Dementsprechend motiviert sollten Jordan, Williams und Co. heute an den Start gehen. Leider ist die eigene Form aber nicht besonders gut.

Nach zwei Siegen zu Beginn des Monats und einer darauffolgenden Pleite gegen die Pelicans, konnten die Clippers erneut drei Spiele in Folge gewinnen. In den letzten beiden Spielen verloren sie dann allerdings gegen die Rockets und Thunder und verpassten es so Big Points im Playoff-Kampf zu sammeln. Das toughe Restprogramm sieht zudem nur noch zwei Spiele gegen Teams, die nichts mit den Playoffs zu tun haben vor und so werden sich die Clippers anstrengen müssen um doch noch in die Playoffs rutschen zu können.

Etwas entspannter sieht es andererseits bei den Blazers aus, lassen die gute Form und die aktuelle Siegesserie erahnen, dass die Playoffs machbar sind. Mit Siegen während der Siegesserie, über die Warriors (2x), Utah, Minnesota, Oklahoma City, Miami und die Cavs unterstrichen die Blazers zudem, dass sie sich vor keiner Mannschaft verstecken müssen und dass der aktuell dritte Platz absolut verdient ist.

Allerdings gilt für Portland, dass sie sich auf den Erfolgen nicht ausruhen dürfen. Nachdem es gestern gegen Detroit (Ergebnis) vermutlich etwas leichter wurde, stehen in der kommenden Woche Spiele gegen Houston, Boston, OKC und die Pelicans an. Zum Ende der Saison warten dann nochmal Spiele gegen Houston, San Antonio, Denver und Utah auf die Blazers und so müssen sie ihre Konzentration unbedingt hochhalten um die gute Platzierung nicht noch zu verlieren.

Glücklicherweise läuft es derzeit aber nicht nur als Team gut und die offensiven und defensiven Werte stimmen, auch in Anbetracht der individuellen Leistungen haben die Blazers derzeit keinen Grund zu klagen. Neben dem überragend aufgelegten Damian Lillard wussten zuletzt auch CJ McCollum und Jusuf Nurkic zu überzeugen und so hat Coach Terry Stotts leichtes Spiel die Vorteile seiner Mannschaft auszunutzen. Daher sind die Blazers heute auch der klare Favorit.

Passend zu den guten Leistungen ist auch, dass Portland aktuell keine Ausfälle zu beklagen hat. Die Clippers müssen auf Beverley, Bradley und Gallinari verzichten.

Player to watch: CJ McCollum

Im Schatten von Damian Lillard steigerte auch CJ McCollum seine Leistungen in den letzten Spielen und wusste in den letzten fünf Spielen mit 23,4 Punkten seinen Schnitt (21,8) ein wenig zu übertreffen. Zudem wusste er mit 30 Punkten gegen die Warriors und 29 gegen die Cavs vor allem gegen Top-Teams zu überzeugen und so darf man auch heute wieder mit einer guten Leistung von ihm rechnen. Seinen Schnitt sollte er dabei mit 22 Punkten problemlos erreichen können und dabei einen weiteren Grund dafür liefern, warum die Blazers in dieser Saison nicht nur ernst zu nehmen sind, sondern eine Gefahr für jede Mannschaft werden können.

 

Liveticker und Statistiken