Der große Favorit PSG blamierte sich am ersten Spieltag. Kann es der wichtigste Rivale Monaco besser machen? Sie steigen am Sonntag ins Geschehen ein, aber nun ohne ihre Stars Falcao und James, die von Real abgekauft wurden.

Olympique Lyonnais – Stade Rennais

  • Partie: Olympique Lyonnais gegen Stade Rennais FC
  • Datum: 10.08.
  • Uhrzeit: 17:00h
  • Stadion: Stade de Gerland

Am 10.08. um 17:00h entscheidet sich, ob Olympique Lyonnais oder der Stade Rennais FC als Sieger aus dem Spiel hervorgeht. SRFC hält große Stücke auf Benoît Costil. Er ist nicht nur sicherer Rückhalt bei Standards, seine langen Abschläge leiten häufig gefährliche Konter ein. Fanränge und Atmosphäre des Stade de Gerlandes bieten beste Voraussetzungen für ein mitreißendes Fußballspiel. Ein klarer Favorit lässt sich nicht voraussagen. Ausschlaggebend für den Ausgang des Spiels könnte der Heimvorteil von OL sein. Die frenetischen Fangesänge aus der Fankurve wird das Heimteam bis zum Leistungslimit treiben. Die von Hubert Fournier trainierten Spieler werden alles dafür tun, den Rouges et Noirs das Leben schwer zu machen. Welche der beiden Mannschaften die Nase nach 90 Minuten endgültig vorne haben wird, zeigt sich am 1. Spieltag.

Lyon als regelmäßiger Gast in der Champions League? Klingt inzwischen weit weg, war aber sehr viele Jahre Normalität als sie praktisch als einziger französischer Verein wirklich Aufmerksamkeit bekamen auf der internationalen Bühne. Selbstverständlich will man da wieder hin, aber die reichen Clubs stehen im Weg. Man hat sich bei Lyon auf ihre wahren Werte besinnt und konzentriert sich darauf junge Talente zu entwickeln. Etwas, in dem sie wirklich großartige Erfolge hatten. Mit Hubert Fournier soll zunächst einmal ein neuer Trainer neuen Wind reinbringen.

Mit Rang fünf ist man am Ende im Nirgendwo gelandet in der Saison 2013/2014 und schon zu Platz vier klaffte eine Lücke von acht Punkten. Zum Meister waren es am Ende sogar 28 Punkte. Man glaubt hier scheinbar an seinen Kader und hat kaum etwas verändert, außer in der Offensive eher radikal vorzugehen um die eigenen Talente einzusetzen. Gomis verließ den Club ohne Ablöse in Richtung Swansea und Jimmy Briand, der mal ein echter Shooting Star war ist nun sogar ganz ohne Verein. Verstärkt hat man sich in der Abwehr mit Jallet und Rose. Im Sturm dürften wir nun einen 23-jährigen Lacazette und einen 21-jährigen Yattara sehen, die am Ende aber die bessere Wahl sein könnten.

Stade Rennes war mal auf dem Weg nach oben, aber die Entwicklung stockte an einem Punkt. In die neue Saison geht man nun mit zahlreichen Veränderungen, die wir vor allem im Mittelfeld sehen. Hier wurde fast komplett umgebaut. Bei den Abgängen sehen wir Bakayoko, Pitroipa und Alessandrini, die alle drei Leistungsträger waren. Dies wird nur schwer auszugleichen sein.

Live-Statistiken

AS Monaco FC – FC Lorient

  • Partie: AS Monaco FC vs. FC Lorient
  • Datum: 10.08.
  • Uhrzeit: 21:00h
  • Stadion: Stade Louis II

Der AS Monaco FC und der FC Lorient kämpfen am 10.08. um 21:00h im direkten Duell um den Sieg. Von den Fanrängen zu Höchstleistungen angestachelt, werden die Mannschaften im Stade Louis II alles geben, um zu gewinnen. ASM hält große Stücke auf Falcao. Er übt stetig Pressing auf das gegnerische Aufbauspiel aus und erzielt durch seine explosive Dynamik immer wieder entscheidende Tore. Die Rouges et Blancs müssen konzentriert auftreten, um dem Team von Sylvain Ripoll nicht den Ansatz einer Chance zu bieten. Der AS Monaco FC sollte das Spiel für sich entscheiden. Durch die sichere Champions-League-Teilnahme gilt ASM als klarer Favorit im Spiel gegen den FC Lorient. Für ein hochklassiges und spannendes Spiel am 1. Spieltag ist gesorgt.

Der AS Monaco scheint das Rennen mit PSG nicht ganz austragen zu wollen. Schaut man sich diesen Sommer an, dann hat das Team sogar eher abgebaut. James ging weg und bei den Zukäufen sehen wir zwar Talent, aber nichts außergewöhnlich Gutes. Silva, Bakayoko und Fabinho sind alle Talente, aber eben nicht Gamechanger. Falcao scheint auf dem Sprung zu sein, wobei sein Wechsel weiterhin dementiert wird. Eine wirklich sofortige Verstärkung dürfte Abdennour in der Abwehr sein.

Lorient hat sich ins Mittelfeld der Liga gearbeitet mit konstanten Verbesserungen. Mit Jordan Ayew hat man den interessantesten Transfer getätigt. Der Mann von Marseille stand immer im Schatten seines Bruders und kann sich nun beweisen. Bei den Abgängen könnte man Monnet-Paquet als den schmerzhaftesten nennen, aber insgesamt konnte das Team gehalten werden.

Live-Statistiken