Lazio – Roma, Dritter gegen Zweiter und ein Derby – am vorletzten Spieltag der Serie A könnte die Spannung kaum größer sein, auch wenn die Meisterschaft längst zugunsten von Juventus Turin entschieden ist. Doch noch offen ist, wer Juventus direkt in die Champions League begleitet und wer über die Play-Offs die Chance auf die Königsklasse erhält.

Die beste Ausgangsposition besitzt der AS Rom, der mit einem Punkt Vorsprung auf den Stadtrivalen in das rein formale Auswärtsspiel bei Lazio Rom geht. Beide Römer Klubs sollten aber auch den SSC Neapel nicht außer Acht lassen, der sich als Vierter mit vier bzw. drei Punkten Rückstand in Lauerstellung befindet und am letzten Spieltag direkt auf Lazio trifft.

Es ist das 150. Römer Derby. Von den bisherigen 149 Begegnungen gingen 52 an die Roma und 40 an Lazio. 57-mal trennten sich beide Unentschieden. Der Heimvorteil spielt bei dieser Partie traditionell keine Rolle, sind doch beide im Stadio Olimpico zu Hause.

Lazio Rom

Lazio Rom hat vom 23. bis zum 30. Spieltag eine beeindruckende Serie von acht Siegen am Stück hingelegt und schien sogar noch Juventus Turin an der Tabellenspitze in Gefahr bringen zu können. Letztlich markierte dann aber ein 0:2 in Turin Mitte April das Ende des Erfolgslaufs und danach  tat sich das Team von Trainer Stefano Pioli fast durchweg schwer. Nur am 33. Spieltag gegen Schlusslicht FC Parma gelang ein klares 4:0, während vor und nach diesem Sieg enttäuschende Unentschieden gegen Chievo Verona (1:1) und bei Atalanta Bergamo (1:1) in der Bilanz stehen. Gegen Inter Mailand wurde dann sogar zu Hause mit 1:2 verloren, ehe vorige Woche bei Sampdoria Genua ein wichtiges 1:0 glückte. Unter der Woche zog Lazio indes im Finale der Coppa Italia nach Verlängerung und überaus unglücklich mit 1:2 gegen Juventus den Kürzeren.

Die noch vor wenigen Wochen eine zweistellige Anzahl an Profis umfassende Verletztenliste ist inzwischen deutlich kürzer. Lediglich Riccardo Serpieri fällt sicher aus. Außerdem steht ein Fragezeichen hinter dem angeschlagenen Stefan Radu.

Aufstellung Lazio Rom

Voraussichtliche Aufstellung: Marchetti – Basta, Ciani, Gentiletti, Radu – Parolo, Ledesma, Lulic – Candreva, Klose, Felipe Anderson

AS Rom

Die Formkurve des noch im Herbst auf Augenhöhe mit Juventus agierenden AS Rom gleich im neuen Jahr einer Achterbahnfahrt. Exemplarisch stehen dafür die letzten neun Liga-Spiele nach dem Aus in der Europa League gegen den AC Florenz. Auf zwei Siege folgten zwei Unentschieden und eine Niederlage, bevor wieder zweimal gewonnen und anschließend einmal verloren wurde. Am letzten Wochenende behielt die Roma aber im eigenen Stadion gegen Udinese Calcio mit 2:1 die Oberhand und verschaffte sich dadurch die gute Ausgangsposition für den Schlussspurt.

Mit Leandro Castan, Maicon, Kevin Strootman und Gervinho fallen vier potentielle Leistungsträger seit längerem aus. Bangen muss Trainer Rudi Garcia vor dem Derby außerdem um die an kleineren Blessuren laborierenden Vasilios Torosidis und Victor Ibarbo.

Aufstellung AS Rom

Voraussichtliche Aufstellung: de Sanctis – Torosidis, Manolas, Yanga-Mbiwa, Holebas – Pjanic, de Rossi, Nainggolan – Iturbe, Totti, Ljajic

Tipp

In Top-Form sind beide nicht und werden zudem nicht das letzte Risiko gehen. Zu erwarten ist eine intensive Begegnung mit zwei dominierenden Abwehrreihen, an deren Ende ein Unentschieden stehen könnte, wenn sich beide Teams keine größeren Fehler erlauben. Mit einem Torfestival ist auch nicht zu rechnen.

Tipp: Unentschieden – 3.35 Betsafe (gutes Wettangebot)

Betsafe BonusWertungLink
100€
Betsafe Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken