Nach der Unterbrechung am vergangenen Wochenende bedingt durch die auf vier Teams erweiterte Supercoppa, die sich letztlich Real Madrid sichern konnte, bzw. die Copa del Rey geht es in La Liga mit dem 20. Spieltag und damit zugleich dem Rückrundenauftakt weiter. Der Blick auf die Tabelle verheißt vor dem zweiten Teil der Saison insbesondere auch im Titelrennen Spannung.

Mit dem FC Barcelona und Real Madrid liegen die beiden Top-Favoriten punktgleich an der Spitze, haben mit Atletico Madrid und dem FC Sevilla mit jeweils nur fünf Zählern Abstand aber auch noch zwei Verfolger im Nacken sitzen. Sevilla hat am Wochenende nun die Möglichkeit, die Spannung zusätzlich zu schüren, gastieren die Andalusier doch bei Real Madrid. Auf dieses Spiel und die Begegnungen der übrigen Top-Teams blicken wir nachfolgend etwas detaillierter.

Real Madrid – FC Sevilla (Samstag, 18.01.2020, 16 Uhr)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,63
110€

In einem intensiven und bis zur letzten Sekunde spannenden Supercoppa-Finale hat sich Real Madrid letztlich im Elfmeterschießen gegen Stadtrivale Atletico den ersten Titel der Saison gesichert. Daraus zieht die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane nun auch sicherlich die Hoffnung auf einen Erfolg im Kampf um die Meisterschaft, die die Königlichen nicht erneut Barca überlassen wollen.

In der Form der letzten Wochen und Monate ist Real Madrid der große Wurf auch definitiv zuzutrauen. Nach durchwachsenem Saisonstart sind die Madrilenen wettbewerbsübergreifend seit 16 Partien ungeschlagen und konnten davon immerhin elf Spiele gewinnen. Ein wesentlicher Faktor für die guten Ergebnisse ist die starke Defensive, die in 19 Ligaspielen lediglich zwölf Gegentore zugelassen hat. Etwas Sorgen bereitet im Moment hingegen die Offensive, was vor allem an den vielen Ausfällen (Eden Hazard, Marco Asensio, Gareth Bale, möglicherweise auch erneut Karim Benzema) liegt.

Der FC Sevilla hat nach einem nicht optimalen Start ins neue Jahr gegen Athletic Bilbao (1:1) am vergangenen Wochenende die Pflichtaufgabe UM Escobedo (5:0) in der dritten Runde der Copa del Rey souverän erfüllt. Insgesamt ist das Team von Trainer Julen Lopetegui damit seit immerhin zwölf Pflichtspieen ungeschlagen. Wenig Mut vor der Reise nach Madrid macht indes die Bilanz der jüngeren Vergangenheit im Estadio Santiago Bernabeu. Denn wettbewerbsübergreifend verlor der FC Sevilla die letzten zwölf (!) Gastspiele bei Real Madrid allesamt.

Und auch diesmal sehen wir trotz der momentanen Personalsorgen, die freilich bei der Supercoppa einen Erfolg auch nicht verhindert haben, Real Madrid in der Favoritenrolle. Sevilla kann den Königlichen an einem guten Tag zwar Paroli bieten, doch am Ende sollte sich deren individuelle Überlegenheit in Kombination mit dem Heimvorteil durchsetzen.

Unser Tipp: Real Madrid gewinnt, beste Wettquote 1,63 bei Interwetten.

 

SD Eibar – Atletico Madrid (Samstag, 18.01.2020, 21 Uhr)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
€150

Den FC Barcelona hat Atletico Madrid im Halbfinale der Copa del Rey mit 3:2 bezwungen, dann aber gegen Real im Endspiel äußerst unglücklich im Elfmeterschießen den Kürzeren gezogen. Dennoch sollten die Auftritte in Saudi-Arabien das Selbstvertrauen der Mannschaft von Trainer Diego Simeone gestärkt und den Colchoneros gezeigt haben, dass in dieser Saison nichts unmöglich ist.

Die mit der Pleite gegen Real gerissene Serie von zuvor wettbewerbsübergreifend fünf Siegen in Serie will Atletico nun bei der SD Eibar wieder aufnehmen. Im Baskenland weist Atletico bei bislang acht Auftritten mit sechs Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage eine hervorragende Bilanz auf. Generell konnte Eibar nur eines von 17 Duellen mit Atletico gewinnen und kassierte bei vier Unentschieden schon zwölf Niederlagen.

Immerhin aber macht dem im Spätherbst durch vier Niederlagen in Folge in die Nähe der Abstiegszone gerutschten Underdog der Trend der letzten Wochen etwas Hoffnung. Während im Pokal bei der SD Logrones (5:0) und am letzten Wochenende bei Polideportivo Cacereno (2:1) gewonnen wurde, holte Eibar aus den letzten drei Ligaspielen immerhin vier Punkte. Zuletzt allerdings setzte es beim FC Valencia eine knappe 0:1-Niederlage.

Trotz leicht aufsteigender Tendenz ist Eibar somit noch ein gutes Stück von der Top-Form entfernt. Atletico spielt derweil konstant auf einem guten, wenn auch selten überragenden Niveau. Das sollte aber reichen, um dank der deutlich größeren Qualität im Kader drei Punkte aus Eibar mitzunehmen.

Unser Tipp: Sieg Atletico Madrid, beste Wettquote 1,85 bei Bet3000.

 

FC Barcelona – FC Granada (Sonntag, 19.01.2020, 21 Uhr)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,17
110€

Nach zuvor elf Pflichtspielen in Folge ohne Niederlage hat es den FC Barcelona im Halbfinale der Supercoppa wieder einmal erwischt. Trotz zwischenzeitlicher Führung unterlagen die Katalanen Atletico Madrid mit 2:3. Nicht nur als Konsequenz dieser Pleite, sondern auch aus dem enttäuschenden Jahresauftakt in der Liga bei Espanyol Barcelona (2:2) und einer insgesamt in dieser Saison nur selten durchweg überzeugenden Spielweise musste zu Wochenbeginn der schon länger nicht mehr unumstrittene Trainer Ernesto Valverde gehen.

Als Nachfolger überraschte Barca mit dem international eher unbekannten Quique Setien, der freilich auch deshalb den Zuschlag erhalten hat, weil prominentere Kandidaten abgesagt haben sollen.

Mit dem 61 Jahre alten Fußball-Lehrer hat Barca zu Hause gegen den FC Granada nun erst einmal eine Pflichtaufgabe vor der Brust. Wie klar die Rollen verteilt sind, zeigt ein Blick auf die Statistik. Von bislang 48 Duellen mit Barca hat Granada bei nur vier Unentschieden und sechs Siegen 38 verloren. Im Estadio Camp Nou war Granada 23 Mal zu Gast und ging immer (!) als Verlierer vom Feld.

Die 0:2-Niederlage im Hinspiel in Granada sowie die beiden jüngsten Erfolge des auf einem beachtlichen zehnten Platz stehenden Aufsteigers gegen RCD Mallorca (1:0) sowie in der Copa del Rey bei UD Tamaraceite sollten für Barca allerdings Warnung genug sein. Das Handicap, neben den gesperrten Frenkie de Jong sowie den verletzten Arthur und Ousmane Dembele auch auf den vergangene Woche am Knie operierten Luis Suarez verzichten zu müssen, sollten Lionel Messi und Co. derweil im eigenen Stadion gegen Granada kompensieren können.

Ob der Trainerwechsel den gewünschten Effekt hat, wird sich vermutlich erst in einigen Wochen seriös beurteilen lassen. Wer auf der Bank Platz nimmt, sollte gegen Granada aber keine Rolle spielen. Diese Partie sollte Barca, auch motiviert durch die Pleite im Hinspiel, in jedem Fall gewinnen.

Unser Tipp: Barcelona gewinnt, beste Wettquote 1,17 bei Interwetten.