Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Neben dem Topspiel zwischen den Spurs und Warriors kommt es außerdem zu einem weiteren Topspiel und Conference-übergreifenden Duell, zwischen den LA Clippers und den Washington Wizards. Beide sind bereits für die Playoffs qualifiziert und während die Wizards auf Platz 3 mit nur 2,5 Spielen Rückstand auf Platz 1 noch alle Chancen haben in der Tabelle zu klettern, stehen die Clippers auf Rang 5 im Westen, müssen jedoch nach oben und nach unten schauen, da die Situation mit den Jazz und Thunder wirklich eng ist.

Los Angeles Clippers

Im bisher einzigen Spiel dieser beiden Teams setzten sich Mitte Dezember die Wizards mit 117-110 durch. Mit 41 Punkten war Bradley Beal der alles entscheidende Mann und verhalf seinem Team das Spiel mit einem 22-8 Lauf zum Ende der Partie, für sich zu entscheiden. Dabei musste Washington sogar auf Kelly Oubre verzichten und erzielte gerade mal 17 Punkte durch die Bankspieler.

Die Clippers wollen heute natürlich die Chance nutzen um sich einerseits zu revanchieren und andererseits die Jazz von Platz 4 zu stoßen. Diese straucheln nämlich zur Zeit und obwohl die Clippers selbst fünf der letzten neun Spiele verloren, haben sie weiterhin die Chance Utah zu verdrängen.

Dazu muss allerdings die eigene Leistung besser werden und Niederlagen wie gegen Dallas oder die Kings vermieden werden. Diese beiden Pleiten kassierten die Clippers nämlich während der letzten drei Spiele. Utah konnte zwar auch in dieser Zeit besiegt werden, doch Patzer gegen Nicht-Playoff-Teams sind natürlich nicht gut für die Playoff-Platzierung und die Tatsache nur ein Spiel Vorsprung auf OKC zu haben zeigt, dass sich die Clippers ranhalten müssen.

Washington Wizards

Problematisch vor diesem Spiel ist für die Clippers also nicht nur die an den eigenen Ansprüchen gemessene, Unzulänglichkeit, sondern auch die gute Form der Washington Wizards. Die verloren vor einigen Tagen zwar vier von fünf Spielen, kamen aber mit drei Siegen in Folge wieder schnell auf die Beine und können sich auch insgesamt nicht beschweren, da sie elf ihrer letzten 16 Spiele gewinnen konnten.

Im letzten Spiel gelang zudem ein Erfolg bei den Cleveland Cavaliers. 127-115 lautete das Endergebnis in einem Spiel, in dem die Wizards den fitteren und schnelleren Eindruck machten. Leider haben sie den Nachteil vor dem heutigen Spiel, dass sie bereits gestern ranmussten. Da dieses Spiel aber in LA gegen die Lakers stattfand, müssen sie zumindest nicht reisen, sondern „nur“ die back-to-back Belastung wegstecken. (Ergebnis fehlt)

Ein Sieg wäre außerdem wichtig, da mit dem Duell gegen die Cavs bereits ein Auswärtstrip begann, während dem Washington zu den Cavs, Lakers, Clippers, Jazz und Warriors mussten. Ein sehr toughes Programm bei dem jeder Sieg zählt. Leider waren mit Ian Mahinmi und Bojan Bogdanovic bereits gestern zwei Spieler fraglich, sodass die Wizards unter Umständen geschwächt in dieses Spiel gehen. Bei den Clippers verpasste JJ Redick das letzte Spiel, sodass auch die Clippers um einen Einsatz bangen.

Tipp

Die Clippers spielen zu Hause und müssen endlich zusehen, Konstanz in ihre Leistungen zu bekommen. Das Talent ist fraglos da, doch immer wieder bekam man in dieser Saison das Gefühl, als fehle das Feuer und die Beständigkeit. Zudem ist wohl auch Paul über seinen Zenit und es bleibt abzuwarten, ob die Clippers noch einen Lauf in sich haben. Ein Sieg gegen Washington würde sicher helfen, diesen Lauf vorzubereiten, doch in Anbetracht der jüngsten Ergebnisse, sind die Wizards favorisiert. Trotzdem darf man sich auch eine spannende Partie und da die Clippers sich in Ruhe vorbereiten konnten, zu Hause spielen und die Wizards die Doppelbelastung zu verkraften haben, denke ich, dass die Clippers mal wieder einen Big-Point landen und entgegen vieler Erwartungen einen Sieg einfahren können.

Tipp: LA Clippers (Spread noch nicht raus, aber wir empfehlen DRINGEND noch den neuen Mybet Bonus auszunutzen. 100% bis 200€ mit super einfachen Bedingungen)

Anbieter
Bonus
Link
mybet erfahrungen

100%-€200

3xEZ+Bonus

Quote: 1,50

Player to watch: Blake Griffin

Der mittlerweile 28jährige hat sicher aufgrund seiner Verletzungen einiges an seiner Athletik eingebüßt, gehört aber trotzdem noch zu den absoluten Leistungsträgern der Clippers. 21,1 Punkte und 8,2 Rebounds erzielt er im Schnitt und liefert trotz der Verletzung in diesem Jahr solide Werte. Nach einem starken Monat Februar (26 Punkte pro Spiel), läuft es im März aber nicht mehr so gut (17.9 Punkte pro Spiel), sodass auch er mitverantwortlich für die jüngsten Pleiten ist. Vor allem seine Aggressivität fehlt ein wenig, doch in einem Interview sagte er, dass er sich keine Sorgen macht und weiter aggressiv sein wird. Gegen die Wizards hat er auf der Forward-Position ein Missmatch was er ausnutzen muss und so wird er heute seinen Schnitt mit 21 Punkten erreichen können.

Liveticker und Statistiken