Die Clippers empfangen die Lakers zum letzten Los Angeles-internen Duell dieser Saison. Obwohl die Clippers das klar bessere sind und waren und sicher zum erweiterten Favoritenkreis gehören, konnten sie bisher nicht alle Spiele gegen die Lakers gewinnen. Mit 102-111 verloren sie nämlich am 1. Weihnachtstag und ließen die Lakers so 1-0 in Führung gehen. Immerhin rückten sie die Verhältnisse aber in den folgenden Spielen wieder zurecht und sie gewannen die anderen beiden Spiele mit 113-97 und 133-109.

Los Angeles Clippers

Die Form in den letzten Wochen war zudem auch ganz gut, was nicht nur die Favoritenstellung bestärkt, sondern auch in Hinblick auf die Playoffs ein gutes Zeichen ist. Sechs der letzten acht Spiele gewannen sie und die unnötigen Niederlagen in dieser Zeit waren sehr knapp gegen die Mavs (95-97) und Kings (97-98).

Dass gleichzeitig jedoch auch Teams wie die Cavs, Utah oder die Wizards besiegt werden konnten, belegt, dass die Clippers auf einem guten Weg sind. Auch Paul, Griffin und Jordan zeigten sich zuletzt gut aufgelegt. Zusätzlich steuerten Redick und Crawford gute Leistungen bei.

Die Clippers haben in dieser Saison nur noch fünf Spiele und damit eine Menge Zeit um Verletzungen auszukurieren und sich auf die Playoffs vorzubereiten. Die Tabellensituation verrät jedoch, dass die Thunder und Grizzlies noch in Schlagdistanz sind, sodass weitere Siege benötigt werden. Zudem könnten die Jazz noch abgefangen werden und den Heimvorteil würden Rivers und seine Mannschaft sicher gerne mit in die Playoffs nehmen.

Los Angeles Lakers

Solche Gedankenspiele kommen für die Lakers derzeit nicht in Frage. Sie stehen derzeit auf dem letzten Platz im Westen und verloren drei Spiele in Folge und 17 ihrer letzten 19 Spiele. Sie müssen fast schon zusehen, nicht viel mehr Spiele zu gewinnen. Die Nets sind mit erst 16 Siegen zwar noch schlechter, doch die Suns haben erst 22 Siege und sollten die Lakers tatsächlich noch den einen oder anderen Sieg einfahren, könnte sich die Ausgangslage für den Draft nochmal verschlechtern.

Obwohl den Spielern das vermutlich egal sein wird, kann man nicht damit rechnen, dass die Lakers noch viele Spiele gewinnen. Das Restprogramm sieht neben dem Spiel gegen die Clippers auch Duelle mit Memphis, San Antonio, Sacramento, Minnesota, New Orleans und Golden State vor, alles Spiele in die die Lakers als Underdog gehen.

Luke Walton sprach davon, wie tough die Saison geworden ist, obwohl man sich im Vorfeld auf solche Ergebnisse einstellen musste. Die Tatsache, dass die Lakers ihren jungen Spielern wie Zubac, Russell, Clarkson, Randle, Ingram, Nance und Co. noch mehr Spielzeit geben, lässt daher erahnen, wie die Saison zu Ende geht und das außer dem einen oder Glückssieg nicht viel zu holen sein wird, egal wie vielversprechend die Talente sind.

Tipp

Die Clippers spielen heute zu Hause, doch natürlich entsteht dadurch kein großer Aufwand/Nachteil für die Lakers. Generell gibt es allerdings auch keine Gründe, warum die Lakers deswegen im Vorteil sind oder eine Siegchance haben sollten. Sie haben das schlechtere Team, die schlechtere Form und so gut wie keine Ambitionen, sodass ein klarer Sieg der Clippers erwartet werden kann.

Tipp: LA Clippers – Spread noch nicht raus, aber wir empfehlen DRINGEND noch den neuen Mybet Bonus auszunutzen. 100% bis 200€ mit super einfachen Bedingungen)

Anbieter
Bonus
Link
mybet erfahrungen

100%-€200

3xEZ+Bonus

Quote: 1,50

Player to watch: DeAndre Jordan

Griffin, Paul und Redick sind die eigentlichen Punktelieferanten, doch auch DeAndre Jordan präsentierte sich offensiv zuletzt in guter Verfassung. Im letzten Spiel kam er zwar nur auf 7 Punkte, doch in den beiden Spielen zuvor, zeigte er mit 20 und 23 Punkten gute Leistungen. Dazu griff er in den letzten fünf Spielen 15,8 Rebounds ab und blockte 1,8 Würfe. Auch Jordan ist also für den jüngsten Aufschwung verantwortlich, sodass man heute mit dem nächsten Double Double rechnen kann.

Liveticker und Statistiken