In einem äußerst emotionalen Spiel Anfang Februar konnten sich die Boston Celtics gegen die Los Angeles Clippers durchsetzen. Am Ende wurde das Ergebnis aber zur Nebensache, da Paul Pierce einen gebührenden Abschied in Boston bekam. In seinem vermeintlich letzten Spiel im TD Garden sorgte Pierce mit einem erfolgreichen Dreier für den Schlusspunkt und das Endergebnis von 102-107 aus Sicht seiner Clippers.

Los Angeles Clippers

Sicher hat auch das heutige Spiel durchaus besondere Bedeutung, da es ja auch für Coach Doc Rivers gegen sein Ex-Team geht, doch fest steht auch, dass heute das sportliche im Vordergrund stehen wird. So scheinen zwar beide Teams ihre Playoff-Platzierungen sicher zu haben, doch der Kampf um die Platzierungen ist noch lange nicht beendet.

Los Angeles steht derzeit auf Rang 5. Mit nur einem Spiel Rückstand auf die Jazz ist Platz 4 problemlos drin, der Rückstand auf die Drittplatzierten Rockets scheint mit 6,5 Spielen jedoch schon relativ groß. Gleichzeitig muss der Blick jedoch auch nach unten gehen. Die Grizzlies (1,5 Spiele) und Thunder (2 Spiele) sind ebenfalls in Schlagdistanz und lauern auf Fehler der Clippers.

Ärgerlicherweise leisteten sich diese zuletzt auch einige und verloren nach dem All-Star Game vier von fünf Spielen. Darunter waren Pleiten gegen Golden State, San Antonio, Houston und Milwaukee, was aufdeckte, dass die Top-Teams derzeit eine Nummer zu groß für die Clippers scheinen. Zum Glück gewannen sie jedoch ihr letztes Spiel gegen die Bulls und stoppten damit vorerst die Talfahrt.

Grund zur Panik besteht jedoch nicht, ist Chris Paul gerade erst von seiner Verletzung zurück und nachdem bekanntermaßen auch Griffin eine Zeit in dieser Saison fehlte, kann man davon ausgehen, dass sich die Clippers in den kommenden Woche noch finden werden und wieder stärker auftreten.

Boston Celtics

Am besten wäre natürlich, wenn sie damit bereits heute gegen die Celtics anfangen würden, um nicht gegen eine weitere Top-Mannschaft zu unterliegen. Doch Isaiah Thomas und Co. haben sicher andere Pläne wollen sie den zweiten Platz in der Eastern Conference unbedingt festigen und vielleicht sogar nochmal ein wenig Druck auf die Cavs ausüben.

Nach ärgerlichen Pleiten vor und nach dem All-Star Game (Chicago, Toronto, Atlanta), die nur durch einen Sieg gegen die Pistons unterbrochen wurden, folgte ein 103-99 Achtungserfolg über die Cavs. Der darauffolgende 115-95 Sieg über die Lakers wurde dann beinahe ein Schaulaufen, in dem die Celtics nach Belieben dominierten.

Gleichzeitig war das Spiel gegen die Lakers das erste von fünf Auswärtsspielen in Folge und fünf Spielen in acht Tagen. So kommt es auch vor dem heutigen Duell gegen die Clippers noch zu einem Spiel in Phoenix (Ergebnis fehlt), sodass Reisestress und Doppelbelastung verkraftet werden müssten.

Tipp

Rein formtechnisch haben die Celtics vielleicht Vorteilte, da sie vor allem durch den Sieg über die Cavs etwas Selbstvertrauen bekamen. Doch die Vorzeichen sprechen eher für die Clippers, die komplett sind, sich in Ruhe auf das Spiel vorbereiten konnten und die eigenen Fans im Rücken haben. Der Reisestress und vor allem die dazu kommende back-to-back Belastung ist ein klarer Nachteil und weil die Clippers dringend mal wieder einen Erfolg gegen ein Top-Team brauchen, denke ich, dass Rivers sein Team entsprechend einstellen wird und die Clippers am Ende gewinnen.

Tipp: LA Clippers (Spread ist noch nicht raus – Unsere aktuelle Wettanbieterempfehlung ist Leovegas mit dem sehr einfachen Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
leovegas bonus
100% bis €50

5x Einzahlung
Quote: 1,50

Player to watch: Chris Paul

Wenn Paul will, kann er das Spiel an sich reißen, wie beispielsweise beim 124-121 Erfolg über die Hornets, bei dem er mit 15 Punkten, 9 Rebounds und 17 Assists nur knapp am Triple Double vorbeischrammte. Doch der mittlerweile 31jährige Guard kann sich auch zurücknehmen und ohne großartige Statistiken seinem Team helfen (wie gegen die Bulls: 17 Punkte, 2 Rebounds, 4 Assists). Heute braucht ihn seine Mannschaft aber und das Duell gegen Thomas verspricht großartige Szenen. Paul wird dabei mit einem Double Double überzeugen können und sein Team zum Sieg führen.

Liveticker und Statistiken