Kolumbien trifft aus Paraguay und die Kolumbianer werden mit einem Sieg schon das Weiterkommen sichern wollen. Paraguay hat nach dem 0-0 gegen Costa Rica noch alle Chancen die nächste Runde zu erreichen, aber sie werden mehr zeigen müssen als im Eröffnungsspiel.

Kolumbien mit starkem Start

Das erste Spiel hätte nicht besser verlaufen können. Was haben sich die „Experten“ das Maul zerrissen ob dieses Team wirklich siegen kann, dabei bekamen wir eine wirkliche gute Vorstellung zu sehen. Nicht nur das Ergebnis stimmte, sondern das sehr kontrollierte Spiel stimmte optimistisch. Besonders freuen dürfte sich James Rodriguez, über den wir schon im ersten Vorbericht geschrieben hatten, dass er vor allem wegen der Struktur im Real Madrid Team auf die Bank musste. Er ist weiterhin ein absoluter Top-Star und man kann nur hoffen, dass wir ihn in der nächsten Saison wieder in einer Champions League Startelf sehen.

Daneben war es erfreulich zu sehen, dass auch ein noch in Lateinamerika spielendes Talent wie Cardona zum Matchwinner werden kann. Der 23-jährige war überall in der Offensive zu sehen und sollte mit diesem Turnier seinen Durchbruch schaffen, wenn er weiterhin zeigt was er kann. Cuardado ergänze das Offensivtrio mit einem sehr guten Spiel. Dieses Trio aus Rodriguez, Cardona und Cuardado wird es zu stoppen gelten für alle kommenden Gegner. In der Abwehr gab es Licht und Schatten, aber vor allem Zapata in der Innenverteidigung und Ospina im Tor zeigten eine starke Vorstellung. Dennoch wird man defensiv noch etwas besser werden müssen gegen die großen Teams.

Gegen Paraguay wird es darum gehen die Leistungen zu wiederholen, aber eben auch einige Baustellen zu beenden. Kolumbien sollte das zweite Spiel ausnutzen um als Team eine noch bessere Einheit zu werden. Wenn man es hinbekommt, dass auch noch Bacca trifft, dann ist Kolumbien kaum zu stoppen.

Aufstellung Kolumbien

Hier gibt es die schlechte Nachricht. James Rodriguez kugelte sich im ersten Spiel die Schulter aus, aber man geht davon aus, dass lediglich dieses Spiel verpassen wird. Kolumbien wird ihn also ersetzen müssen. Moreno dürfte sein natürlicher Ersatz sein. Er ist erfahren und nur auf den ersten Blick unscheinbar. Für die Nationalmannschaft war er jedoch immer eine tolle Stütze.

Mögliche Aufstellung: Ospina – Diaz, Murillo, Zapata, Arias – Torres, Perez – Moreno, Cardona, Cuadrado – Bacca

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€100

Paraguay wirkt unscheinbar

Paraguay gab sein Bestes gegen Costa Rica und sie waren mindestens auf Augenhöhe, doch das wird gegen Kolumbien nicht reichen. Defensiv war es eine solide Leistung, vor allem dank da Silva, der trotz 36 Jahren ein sehr gutes Spiel hinlegen konnte. Das Problem ist, dass es gegen die starken Angreifer von Kolumbien deutlich schwerer wird. Der 23-jährige Gustavo Gomez war jedoch eine sehr gute Wahl als Partner für Da Silva in der Innenverteidigung.

Deutlich wurde auch, dass sie zwar viel offensiver Talent haben, aber eben niemanden, der die „Jugend“ anführen kann. Iturbe ist erst 23, Gonzalez 22 und Sanabria (unbedingt im Auge behalten!) 20. Offensiv bleiben gar nicht so viele Optionen, außer eventuell Iturbe von Beginn an zu bringen, doch das scheint unwahrscheinlich.

Aufstellung Paraguay

Mögliche Aufstellung: Villar – Samudio, Da Silva, Gomez, Valdez – Romero, Piris, Ortiz, Gonzalez – Benitez, Lezcano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,75
€200

Tipp – sehr eindeutig

Paraguay machte ein solides erstes Spiel, doch das wird nicht ausreichen gegen Kolumbien, die gezeigt haben, dass sie nicht nur von einem Spieler abhängig sind, sondern vor allem offensiv zahlreiche Optionen haben.

Tipp: Sieg Kolumbien – 1,80 MyBet (tolle Aktionen zur EM, unbedingt anschauen!)

Anbieter
Bonus
Link
mybet bonus
€100
Code: mb4z5z

Liveticker und Statistiken