Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Im abschließenden „Round Robin“-Match der Gruppe „John McEnroe“ kann sich der Japaner Kei Nishikori mit einem Sieg über den Kroaten Marin Cilic für das Halbfinale der ATP World Tour Finals qualifizieren. Zuletzt hat die Nummer fünf der Welt ein großartiges Spiel gegen die Nummer 1 der Welt Andy Murray ein großartiges Spiel gezeigt und musste sich nach 200 Minuten Spielzeit knapp geschlagen geben. Für Marin Cilic hingegen ist nach der Niederlage gegen Stan Wawrinka keine Chance auf das Halbfinale mehr gegeben. Für ihn geht es darum, durch einen Sieg Punkte für die ATP-Weltrangliste mitzunehmen.

Kei Nishikori

Ein Spiel auf hohem Niveau war das Spiel des Japaners gegen die Nummer eins im ATP-Ranking Andy Murray. Seit zwanzig Spielen nun umgeschlagen, tat sich der Schotte gegen seinen letzten Bezwinger (im Viertelfinale der US Open) deutlich schwerer als noch in der Auftaktpartie gegen Marin Cillic. Der Japaner zeichnete sich durch große Nervenstärke aus, als er im ersten Satz bei 5:6 einen Satzball für Murray und im folgenden Tie-Break zwei weitere abwehren konnte. Allerdings vergab Nishkorei auch vier Satzbälle im Tie-Break, ehe er dann mit dem fünften sich mit 11:9 den Satzgewinn sicherte.

Im zweiten Satz kassierte Nishikori gleich zum Auftakt ein Break, jedoch gelang  im achten Spiel das Rebreak. Allerdings schaffte Murray postwendend sein zweites Break im Satz und servierte dann zum Satzausgleich aus. In Satz drei schien Murray nach zwei Breaks und einer 5:1-Führung bereits durch zu sein, ehe sich die Nummer fünf der Welt noch einmal aufbäumte und auf 4:5 herankam. Murray servierte aber dann trocken zu Null zum Matchgewinn aus.

„Es fühlt sich nie gut an, wenn man ein Spiel verloren hat“, sagte der Japaner nach dem Spiel. „Ich denke, dass es heute sehr eng war. Ich denke, es war ein großartiges Match von uns beiden. Ich habe wirklich konstant und mit viel Energie gespielt. Andy wird sich für das Halbfinale qualifizieren, da bin ich mir sicher. Und ich werde versuchen, auf den zweiten Platz zu kommen“.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
€100

Marin Cillic

Nach der Niederlage gegen den Schweizer Stan Wawrinka ist Marin Cilic weiterhin ohne Sieg bei den ATP World Finals. Dabei hatte der Kroate durchaus seine Chancen: im ersten Satz konnte er bei 5:4 und Aufschlag Wawrinka einen Satzball nicht nutzen. Da beide ihren Aufschlag halten konnten, ging es im Tie-Break, wo die Nummer drei der Welt dank zweier Mini-Breaks mit 7:3 den Satzgewinn schaffte.

Im zweiten Satz gelang Cilic mit einem Break ein perfekter Start. Allerdings konnte er diesen Vorteil nur zwei Spiele lang halten, ehe „Stan the Man“ dann das Rebreak zum 2:2 gelang. Danach brachten beide Kontrahenten ihr Service durch, und es ging abermals in das Tie-Break. Hier gelang Wawrinka abermals zwei Mini-Breaks, wobei letzteres gleichzeitig den Sieg perfekt machte.

Für Cilic war das Spiel auf Messerschneide: „Ich habe das Gefühl, dass ich in den Tie-Breaks Punkte verloren habe, die ich genauso gewinnen hätte können“, sagte der Kroate nach dem Spiel. Trotz des vorzeitigen Scheiterns in der „Round Robin“ hat das letzte Spiel in der „Robin Round“ für den US Open-Sieger 2014 (im Finale damals hieß wie dieses Mal auch Kei Nishikori) auf jeden Fall einen Reiz: bei einem Sieg, der mit 200 Punkten in der ATP-Weltrangliste honoriert wird, würde er einen Rang gutmachten und auf Platz sechs vorrücken.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€150

Tipps und Prognosen

Schon zwölfmal trafen Kei Nishikori und Marin Cilic im Rahmen der ATP Tour aufeinander. Aktuell führt der Japaner mit 7:5. Jedoch ging das letzte Duell, welches das Finale bei den Swiss Indoors in Basel Ende Oktober war, an die aktuelle Nummer sieben der Welt. Mit 6:1, 7:6 (5) sicherte sich Marin Cilic den zweiten Turniersieg 2016, und verhindert dabei den zweiten von Nishikori.

Nimmt man die Spiele der beiden gegen Andy Murray als Maßstab, dann hat Nishikori den besseren Eindruck gemacht. Zudem weist er mit 58:19 eine stärkere Matchbilanz in dieser Saison auf als Cilic (47:23). Zudem sollte die Aussicht auf das Halbfinale für höchste Motivation sorgen, sollte man meinen. Jedoch weist Cilic bei Spielen gegen Top 10 Spieler eine positive Bilanz (6:3) auf, was bei Nishikori (4:10) nicht der Fall ist.

Der Anreiz, mit einem Sieg sich eine Position nach oben zu schieben, wird sich positiv auf Cilic auswirken, denken wir. Das wird dann zu einem umkämpften Spiel führen. In Sachen Sportwetten erscheint uns daher ein Setzen auf Games Handicap Marin Cilic +2,5 empfehlenswert.

Tipp: Games Handicap Marin Cilic +2,5 Quote 1,85 bei Betway (aktuell bester Bonus auf dem Markt)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken