Normalerweise würden wir einer Partie wie dieser kaum Aufmerksamkeit schenken, doch an diesen Samstag ist alles anders. Unsere Nachbarn kämpfen buchstäblich ums Überleben.

Nach den bisherigen acht Spieltagen hatte wohl so ziemlich jeder gedacht, dass die Niederländer ganz oben einsam ihre Kreise ziehen würden, doch die Mannschaft von Trainer Blind steht kurz vor dem Aus. Für sie ist es nicht mehr fünf vor zwölf sondern schon fünf nach.

Kasachstan hat wie schon in den letzten Jahren ab und an mal überrascht, doch das Team ist in der europäischen Qualifikation nicht mehr als ein Fußballzwerg. Die Gäste müssen beide Spiele gewinnen, angefangen von diesem ungemütlichen Auftritt in Astana.

Kasachstan

Nach dem Fall der ehemaligen Sowjetunion spielte Kasachstan zunächst in der AFC also der asiatischen Qualifikation. Im Jahr 2002 haben sie dann beantragt in der UEFA spielen zu wollen, was dann auch relativ schnell akzeptiert wurde. Momentan befinden sich die Kasachen auf Platz 125 der FIFA Weltrangliste.

Zwischen den Jahren 2008 und 2010 wurden sie vom Deutschen Bernd Storck betreut. Seit 2014 hat dort nun der Russe Krasnozhan das sagen. Mit zwei Zählern liegen sie abgeschlagen auf dem letzten Platz in ihrer Gruppe. Die Zeiten, bei denen sie aber „abgeschlachtet“ werden sind längst vorbei. Meist halten sie sehr gut mit, doch letztendlich fehlt einfach die Qualität. Am letzten Spieltag konnten sie jedoch einen Achtungserfolg feiern, denn gegen Tabellenführer Island gab es ein 0:0.

Aufstellung Kasachstan

Mit dem ehemaligen Stuttgarter Alexander Merkel fehlt den Kasachen wohl ihr bester Mann. Nach seiner Sperre ist Abwehrspieler Shomko wieder mit dabei.

Voraussichtliche Aufstellung: Pokatilov – Gorman, Maily, Logvinenko, Shomko – Kuat, Smakov, Dzholchiev, Islamkhan, Konysbaev – Nuserbayev

Niederlande

Der Vizeweltmeister von 2010 sowie WM Dritte von 2014 steht in dieser Qualifikation vor dem Aus. Wer das nach der Auslosung dieser Gruppe vorhergesehen hat, kann sich gern bei uns melden. Nach dem Rücktritt von Louis van Gaal hatte Guus Hiddink die Verantwortung übernommen, doch nach einigen schwachen Spielen musste er seinen Hut nehmen. Nun hat der frühere Ajax Verteidiger Blind das sagen, doch auch unter ihm wurde es nicht besser. Im Gegenteil, die Mannschaft hat die letzten beiden Spiele verloren.

Zuerst gab es ein erbärmliches 0:1 gegen Island gefolgt von einem noch schwächeren 0:3 in der Türkei. Spieler wie van Persie, Sneijder, Depay, Blind und wie sie nicht alle heißen schafften es in dieser Qualifikation in jedem Spiel zu versagen. Nun haben sie ihr Schicksal nicht mehr in den eigenen Händen. Sie müssen ihre beiden Spiele gewinnen und auf einen Ausrutscher der Türken hoffen um wenigstens noch die Playoffs zu erreichen.

Aufstellung Niederlande

Vor dieser wichtigen Partie müssen sie auf zahlreiche Spieler verzichten. Es fehlt unter anderem Robben, de Vrij oder auch Strootman. Blind wird dennoch nicht vom berühmten 4-3-3 System abrücken.

Voraussichtliche Aufstellung: Cillessen – Tete, Bruma, Rekik, Riedwald – Wijnaldum, Blind, Sneijder – Lens, van Persie, Depay

Tipp

Normalerweise müsste es hier einen klaren Auswärtssieg geben, doch bei der Niederlande ist nicht mehr viel normal. Gegen Kasachstan sollten sie aber dennoch gewinnen, ich gehe jedoch von einer ziemlichen Zitterpartie aus.

Tipp: unter 2,5 Tore – 2.10 Tonybet

AnbieterBonusLink
tonybet bonus€100? Besuchen

Liveticker und Statistiken