KSC – Leipzig, zum Abschluss des 24. Spieltages der zweiten Liga treffen zwei Klubs aufeinander, die früher oder später die Bundesliga anpeilen und auch in diesem Jahr noch eine mehr oder weniger große Chance auf den Aufstieg haben. Der Karlsruher SC belegt nach 23 Spieltagen mit nur zwei Punkten Rückstand auf die Ränge zwei und drei den vierten Platz, womit die Badener sicherlich zu den ganz heißen Aufstiegsanwärtern zählern. RB Leipzig benötigt derweil mit bereits acht Zählern Rückstand auf Platz acht stehend schon eine längere Serie, um noch einmal ins Rennen um die Bundesliga oder den Relegationsplatz eingreifen zu können.

Beide Mannschaften treffen erst zum zweiten Mal aufeinander. Beim ersten Mal im Hinspiel behielt Leipzig durch Tore von Yussuf Poulsen (2) und Dominik Kaiser bei einem Gegentreffer von Ilian Micanski mit 3:1 die Oberhand.

Karlsruher SC

Der Karlsruher SC verfügt mit 18 Gegentoren hinter dem SV Darmstadt 98 über die zweitbeste Defensive der Liga und hat sich über weite Strecken der bisherigen Saison auf einem konstant guten Niveau präsentiert. Wozu die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski fähig ist, zeigten die Vorbereitungsspiele in der Winterpause mit einem 5:0-Erfolg gegen den SC Freiburg. Der Pflichtspielstart verlief indes von den Ergbnissen her durchwachsen. Zum Auftakt kam der KSC trotz langer Überzahl gegen Fortuna Düsseldorf nicht über ein 1:1 hinaus, bevor beim 1. FC Heidenheim ein knapper und angesichts vieler Chancen des Aufsteigers etwas schmeichelhafter 1:0-Sieg gelang. Im folgenden Heimspiel gegen den VfL Bochum (0:0) scheiterte der KSC seinerseits an einem ausbaufähigen Offensivspiel, hätte die Partie aber bei ungünstigem Verlauf aber auch verlieren können. Am vergangenen Wochenende gelang schließlich beim 1. FC Nürnberg ein 1:1, das aufgrund der Formstärke der Franken definitiv als Erfolg zu werten war.

Personell plagen Coach Kauczinski einige Probleme. So fällt Rechtsaußen Manuel Torres gelbgesperrt ebenso definitiv aus wie Jan Mauersberger und Dennis Kempe. Dass Daniel Gordon wieder fit ist, trifft sich da gut. Offen ist noch, ob der zuletzt zweimal fehlende Stammkeeper Dirk Orlishausen wieder auflaufen kann.

Aufstellung Karlsruher SC

Voraussichtliche Aufstellung: Orlishausen – Valentini, Gulde, Gordon, Max – Meffert, Yabo – Barry, Yamada, Krebs – Hennings

RB Leipzig

RB Leipzig hat die ohnehin nicht geringen Erwartungen im Winter noch einmal angeheizt und allein an Ablösen rund neun Millionen Euro in vier neue Spieler investiert. Der erhoffte Erfolg hat sich zunächst aber nicht eingestellt. Vielmehr erfolgte nach einem 0:2 zum Auftakt bei Erzgebirge Aue die schnelle Trennung von Trainer Alexander Zorniger, unter dessen Nachfolger es aber erst einmal eine 0:1-Heimniederlage gegen den FSV Frankfurt setzte, ehe der Trend mit einem 1:1 bei Eintracht Braunschweig langsam nach oben zu zeigen begann. Am vergangenen Wochenende feierte Leipzig mit der klar besten Leistung im neuen Jahr ein 3:2 gegen Union Berlin und bot dann am Mittwoch im DFB-Pokal-Achtelfinale auch dem VfL Wolfsburg Paroli. Letztlich erwies sich der Bundesliga-Zweite bei der 0:2-Niederlage aber als Nummer zu groß.

In dieser Partie verletzte sich Abwehrchef Tim Sebastian, sodass neben Sechser Rani Khedira nun ein zweiter Eckpfeiler ausfällt. Fraglich ist außerdem der Einsatz des angeschlagenen Rechtsverteidigers Georg Teigl, sodass gerade im Defensivbereich nicht die A-Elf auflaufen wird.

Aufstellung RB Leipzig

Voraussichtliche Aufstellung: Coltorti – Klostermann, Rodnei, Compper, Jung – Kimmich, Demme, Kaiser – Poulsen, Damari, Forsberg

Tipp

Auch wenn der KSC individuell gerade im Offensivbereich nicht ganz so stark ist wie Leipzig, gibt es doch einige gute Argumente für einen Erfolg der Badener. Etwa den Heimvorteil, noch mehr aber die enorme Defensivstärke und allgemein die mannschaftliche Geschlossenheit, die es jedem Gegner schwer macht, gegen den KSC zum Erfolg bzw. erst einmal zu Torchancen zu kommen.

Tipp: Sieg Karlsruher SC – 2.30 Interwetten (unser Testsieger wenn es um Favoritenquoten geht)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken