KSC – Düsseldorf, beide Vereine haben am vergangenen Wochenende Niederlagen einstecken müssen und wollen es diesmal besser machen. Für den auf Rang 17 abgerutschten Karlsruher SC ist ein Sieg bei einem Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz und sogar drei Zählern bis zum rettenden Ufer sogar fast Pflicht, während sich Fortuna Düsseldorf als Tabellenzehnter mit acht Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone noch in einer komfortablen Situation befindet. Gänzlich aus dem Schneider sind aber auch die Rheinländer noch nicht.

43 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Mit 18 Siegen spricht die Bilanz für den KSC, während die Fortuna bei zwölf Unentschieden 13-mal gewonnen hat. In Karlsruhe stehen neun Heimsiegen und neun Remis sogar nur drei Düsseldorfer Erfolge gegenüber.

Karlsruher SC

Der Karlsruher SC wollte eigentlich oben mitspielen, hat aber dann mit nur 14 Punkten eine ganz schwache Hinrunde gespielt und noch vor deren Ende musste Trainer Tomas Oral gehen. Im Winter kam dann mit Mirko Slomka ein renommierter Trainer, der zum Einstand gleich einen 3:2-Sieg gegen Arminia Bielefeld feierte. Die anfängliche Euphorie legte sich allerdings rasch wieder, denn aus den folgenden vier Begegnungen holte der KSC lediglich einen Punkt. Nach einem 1:1 beim VfL Bochum setzte es beim TSV 1860 München (1:2), gegen den 1. FC Union Berlin (1:3) und beim FC St. Pauli (0:5) drei Niederlagen in Folge mit zum Teil bedenklichen Leistungen. Dann allerdings zeigte der KSC eine gute Reaktion und besiegte Hannover 96 völlig verdient mit 2:0. Nachlegen konnten die auswärtsschwachen Badener allerdings nicht und verloren am vorigen Wochenende das Kellerduell bei Erzgebirge Aue mit 0:1.

Mit Erwin Hoffer, Ylli Sallahi, Manuel Torres und David Kinsombi gibt es voraussichtlich weiterhin vier Ausfälle zu beklagen. Trainer Slomka besitzt aber dennoch Alternativen und könnte den einen oder anderen Wechsel vornehmen.

Aufstellung Karlsruher SC

Voraussichtliche Aufstellung: Orlishausen – Bader, Jordi Figueras, Gimber, Valentini – Kom, Meffert – Stoppelkamp, Yamada, Diamantakos – Mugosa

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
600%

Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf ist mit 22 Punkten aus den ersten 13 Spielen sehr gut in die Saison gestartet, hat dann aber schon vor Weihnachten mit nur noch drei Punkten aus vier sieglosen Spielen nachgelassen. Im neuen Jahr legte die Fortuna mit Niederlagen gegen den SV Sandhausen (0:3) und beim VfB Stuttgart (0:2) einen kompletten Fehlstart hin, bevor gegen den 1. FC Kaiserslautern (1:1) zumindest wieder gepunktet wurde. Bei der SpVgg Greuther Fürth folgte allerdings eine 0:1-Niederlage und auch das 0:0 im anschließenden Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim stellte nicht wirklich zufrieden. Anders als das 2:1 im Derby beim VfL Bochum, mit dem eine Serie von neun sieglosen Spielen beendet wurde. Bestätigten konnte die Fortuna diesen Erfolg aber nicht und verlor am Montag unglücklich mit 1:2 gegen Eintracht Braunschweig.

Nach Kaan Ayhan, der schon gegen Braunschweig wieder in der Startelf stand, steht auch Adam Bodzek (Mittelhandbruch) vor seinem Comeback. Damit hat Trainer Friedhelm Funkel dann alle Mann an Bord.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Rensing – Schauerte, Akpoguma, Bormuth, Schmitz – Bodzek – Bebou, Sobottka, Ayhan, Fink – Hennings

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
€100

Tipp

Im letzten Heimspiel gegen Hannover hat der KSC gezeigt, was mit einer konzentrierten Leistung möglich ist. Und angesichts der angespannten Situation darf man davon ausgehen, dass die Badener fest entschlossen in die Partie gegen eine sicherlich nicht in Bestform befindliche Fortuna gehen werden

Tipp: Sieg Karlsruher SC – 2.40 Betvictor (super 600% Bonus für Neulinge)

Anbieter
Bonus
Link
Betvictor Erfahurngen

600% Bonus

30€ Sport

30€ Casino

Liveticker und Statistiken