KSC – FCK, fraglos eines der brisantesten, wenn nicht das brisanteste Duell, das die 2. Bundesliga in dieser Saison zu bieten hat. In dieser Saison bezieht die Partie nicht nur ihren Zeit aus dem Derbycharakter, sondern auch wegen der Tabelle. Denn beide Mannschaften trennen im Aufstiegsrennen nur zwei Punkte. Mit einem Sieg könnte der momentan viertplatzierte KSC am auf Rang drei stehenden FCK vorbeiziehen. Andererseits könnte Lautern die Badener aber auch vielleicht schon vorentscheidend distanzieren.

Bislang gab es 54-Duelle zwischen beiden Vereinen, davon 42 in der Bundesliga. Insgesamt hat Kaiserslautern mit 20 Siegen die Nase vorne. Demgegenüber stehen 21 Unentschieden und 13 Erfolge des KSC, der allerdings zu Hause mit neun Siegen, 13 Remis und nur vier Niederlagen eine positive Bilanz gegen den FCK aufweist.

Karlsruher SC

Der Karlsruher SC ist im neuen Jahr noch ungeschlagen, mit zehn Punkten aus den vier Spielen nach der Winterpause aber dennoch nicht ganz zufrieden. Grund dafür ist die durchwachsene Heimbilanz. Während auswärts beim 1. FC Heidenheim (1:0), beim 1. FC Nürnberg (1:1) sowie beim FC Ingolstadt (3:1) und damit bei alles andere als einfachen Gegnern fast optimal gepunktet wurde, stehen aus den drei bisherigen Heimspielen im Jahr 2015 gegen Fortuna Düsseldorf (1:1), den VfL Bochum (0:0) und RB Leipzig (0:0) nur drei Remis zu Buche. Vor allem, dass sowohl gegen Düsseldorf als auch gegen Leipzig trotz langer Überzahl nicht gewonnen wurde, könnte am Saisonende noch richtig ärgerlich werden.

Personell hat Trainer Markus Kauczinski nach dem Sieg in Ingolstadt keinen Grund für Umstellungen. Der nach seiner Einwechslung auffällige Youngster Boubacar Barry drängt aber verstärkt ins Team.

Aufstellung Karlsruher SC

Voraussichtliche Aufstellung: Orlishausen – Valentini, Gordon, Gulde, Max – Krebs, Meffert – Torres, Yabo, Yamada – Hennings

1. FC Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern hat mit zwei Siegen zum Start ins neue Jahr bei Eintracht Braunschweig (2:0) und gegen den VfR Aalen (1:0) seine Ambitionen gleich deutlich gemacht, dann allerdings beim FSV Frankfurt mit einer unerklärlich schwachen Leistung eine verdiente 0:2-Niederlage kassiert. Nach heutigem Stand darf man diesen Auftritt aber als Ausrutscher bezeichnen, folgten doch in der Liga gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:1), bei Union Berlin (0:0) und zuletzt gegen den 1. FC Nürnberg (2:1) sieben Punkte aus drei Spielen. Außerdem präsentierte sich der FCK auch beim unglücklichen Aus im DFB-Pokal bei Bayer Leverkusen (0:2 n.V.) ansprechend. Eine Diskrepanz zwischen Platz eins in der Heimtabelle (33 von 39 möglichen Punkten) und Rang 13 im Auswärtsranking (12 von 36) ist indes weiter unverkennbar.

Nach Dominique Heintz, Ruben Jenssen, Simon Zoller und Marcel Gaus, die auch in Karlsruhe noch fehlen werden, hat es gegen Nürnberg mit Willi Orban eine weitere Stammkraft mit einer Verletzung erwischt. Wahrscheinlicher Ersatz ist Youngster Michael Schindele, der sein Startelfdebüt feiern würde.

Aufstellung 1. FC Kaiserslautern

Voraussichtliche Aufstellung: Sippel – Schulze, Schindele, Heubach, Löwe – Ring, Karl – Matmour, Demirbay, Zimmer – Hofmann

Tipp

Wie die Ergebnisse im neuen Jahr zeigen, haben beide Mannschaften aktuell Schwierigkeiten im Spiel nach vorne, wohingegen die Defensivreihen meist sicher stehen. Die zweit bzw. fünftwenigsten Gegentore untermauern dies auch statistisch. Dennoch verfügen beide Teams auch offensiv über Qualität, die in jedem Spiel den Ausschlag geben kann. Insgesamt bewegen sich der KSC und Lautern aber auf Augenhöhe, was auch angesichts der Karlsruher Unentschieden-Serie im eigenen Stadion auf eine Punkteteilung schließen lässt.

Tipp: Unentschieden – 3.30 Tipico

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken