Die Unberechenbaren der Liga treffen aufeinander. Die unglaublich kämpfenden Lauterer gegen das Wunderteam aus Gelsenkirchen, das in der Liga in den letzten Wochen so oft enttäuschte. Allein schon diese Konstellation macht eine ernsthafte Vorhersage kaum möglich, aber wenn wir nichts schreiben muss man am Ende noch so was wie den Kicker lesen und selbstverliebt und arrogant können wir ja schließlich auch.

Lautern versucht über den reinen Kampf die Klasse zu halten und sie haben sich so zuletzt zwei Unentschieden erkämpft, aber man sieht bei diesem Verein wie schwer das Leben ohne eine existierende Offensive ist. Die Lauterer haben schon drei Spiele lang kein Tor erzielt und in der Offensive scheint fast nichts zu funktionieren was durch die bislang 16 geschossenen Tore mehr als deutlich wird, da das nächstschwächere Team bereits 25 Tore erzielen konnte. Was bleibt also den Lauterern? Weiter kämpfen und hoffen, dass einer der Stürmer endlich funktioniert, wobei ich die größeren Probleme eher im offensiven Mittelfeld sehe wo Tiffert als einzige überhaupt die notwendigen Fähigkeiten hat.

Die Schalker schafften das große Wunder gegen Twente und es war einmal mehr Hnterlaar, der die Tore wie am Fließband geschossen hatte. Der Niederländer hat auf Schalke endlich einmal dauerhaft gezeigt, dass er auch in einer starken Liga und international so gut ist wie man es lange vermutet hatte. Vielleicht hätte man ihm sowohl beim AC Mailand als auch bei Real eine wirkliche Chance geben müssen. Der andere Glanzpunkt dieses Teams ist zunehmend Pukki, der gegen Twente nicht spielen durfte, aber gegen den HSV sofort zeigte, dass sein Einkauf absolut richtig war. Er setzt komplett neue Akzente, was Neuzugang Obasi bislang nicht kann. Starten könnte heute dennoch Draxler. Wichtig für die Schalker Stabilität und sogar für die Offensive ist das Duo Jones-Holtby vor der Abwehr, denn trotz aller Kritik an Jones (die berechtigt ist), ist er eine Stütze für die Abwehr hinter ihm.

Lautern hat nicht die Qualität um Schalke in Normalform aufzuhalten. Ohne Huntelaar könnte man sie vielleicht torlos halten, aber mit dem Niederländer wohl auch das nicht.

Tipp: Sieg Schalke – 2,10 Unibet

Voraussichtliche Aufstellung Kaiserslautern: Sippel – Dick, Simunek, Abel, Jessen – Borysiuk, De Wit – Sukuta-Pasu, Tiffert, Derstroff – Wagner

Voraussichtliche Aufstellung Schalke: Hildebrand – Uchida, Papadopoulos, Matip, Fuchs – J. Jones, Holtby – Farfan, Raul, Draxler – Huntelaar