Zwei Traditionsclubs in großer Not. Beim FCK wirkt ein eventueller Verbleib in der Liga als ein weit entfernt mögliches Wunder, während man beim HSV den Abstieg wohl weiterhin als Schreckgespenst ansieht und zwar eines, das man so weit wie möglich von sich weisen möchte. Sicherlich steckt der FCK in viel größeren Schwierigkeiten als der HSV, aber die Hamburger stehen nah am Abgrund und so wirklich bewusst scheint ihnen das nicht zu sein, auch weil die gesamte „Fachpresse“ damit beschäftigt ist dem HSV einzureden, dass man mit diesem Kader nicht absteigen kann…genau das kann leicht in einer Katastrophe enden!

Lauterns Problem bleibt auch weiterhin das gleiche wie in den letzten Wochen: offensiv scheint momentan nichts zu passieren. Dazu kommt natürlich auch viel Pech und Unsicherheit ins Spiel wie beim sehr frühen Rückstand gegen Freiburg. Das Problem ist hier nur bedingt bei Balakov zu suchen, der einfach nur den „neuer Trainer“-Effekt hoffen kann sofern es diesen gibt. Das Problem liegt in den Spielern, die man verkauft hat und den Ersatz, den man dafür geholt hat. Natürlich lässt sich hier argumentieren, dass das einfach Pech ist, wenn neue Spieler nicht einschlagen, aber in einigen Fällen gab es durchaus Vorzeichen für ein Scheitern. Defensiv war der FCK bislang solide, was vor allem am Einsatz einzelner lag, aber die Verunsicherung scheint hier größer und größer zu werden.

Beim HSV wäre man verrückt wenn man egal in welcher Konstellation noch mit Guerrero plant. Wer so viel Dummheit an den Tag legt wie er bei seiner Roten Karte, ist einfach kein wertvoller Mitarbeiter. Gegen Wolfsburg wirkte das Team trotz Niederlage deutlich besser als in den Spielen zuvor und man darf nicht vergessen, dass mit Wolfsburg eines der starken Rückrundenteams auf der anderen Seite stand. Das Potenzial des HSV ist jedenfalls deutlich höher, auch wenn der Sturm mit Petric und Berg kein sehr gefährlicher ist. Doch dahinter sind Ilicevic und Jansen und die Abwehr sollte gegen den FCK auch stabil stehen. Trotz Krise und eines Trainers, der nicht zu den besten seines Fachs gehört sollte hier am Ende der HSV die Nase vorn haben.

Tipp: Unentschieden Geld zurück HSV – 1,94 youwin

Voraussichtliche Aufstellung Kaiserslautern: Sippel – Dick, Yahia, Rodnei, Bugera – Borysiuk – Fortounis, Tiffert, De Wit, Derstroff – Wagner

Voraussichtliche Aufstellung HSV: Drobny – Diekmeier, Mancienne, Westermann, Aogo – Jarolim, Kacar – Ilicevic, Jansen – Petric, Berg