Lautern befindet sich mitten in einer erneuten Abwärtsspirale obwohl man mit dem Sieg gegen Schalke endlich wieder nach oben klettern wollte. Bei Hertha zeigt sich, dass man hier wirklich gut gearbeitet hat, es jedoch weiterhin noch öfter mal an Konstanz und Selbstbewusstsein fehlt, so dass man zu viele Führungen aus der Hand gab. Insgesamt schlägt sich die Hertha fantastisch, da sie schließlich ein Aufsteiger sind.

Lautern muss aufpassen und vor der Winterpause noch auf ein Erfolgserlebnis hinarbeiten. Platz 16 und zuletzt absolute Chancenlosigkeit, auch gegen kleinere Teams wie Nürnberg verheißen nichts Gutes. Hier hat man über die letzte Zeit einfach zu viele gute Spieler gehen lassen, die nun auf dem Platz fehlen. Die Lauterer wirken vor allem im Angriff komplett ohne Verbindung zum Spiel, da Tiffert im Mittelfeld der einzige Spieler mit echten Offensivqualitäten ist.

Die Hertha gab einmal mehr eine Führung aus der Hand, dieses Mal gegen Bayer. Dennoch wäre es unfair das Team anzugreifen, da sie gegen Bayer bewiesen haben, dass sie auch gegen Topteams mithalten können wenn alle Spieler fit sind. In unglaublicher Form scheint vor allem das junge Talent Lasogga zu sein und hier muss man Hertha ein Kompliment machen, denn sie haben es geschafft, dass viele Spieler ohne Druck befreit aufspielen, wie eben auch Kraft und Lell. Offensiv ist Hertha nur schwer aufzuhalten von Lautern und die Abwehr der Berliner hat nicht viel zu befürchten von den harmlosen Lauterern.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,25 – 1,83 bet365

Voraussichtliche Aufstellung Kaiserslautern: Trapp – Dick, Amedick, Abel, Jessen – Kirch, De Wit – Sahan, Tiffert, Fortounis – Kouemaha

Voraussichtliche Aufstellung Hertha: Kraft – Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Ramos – Lasogga